Dachs: Preiserhöhung zum 01.04.10 ??

  • Hallo,
    stimmt es, dass Senertec zum 01.04.10 die Preise erhöht? Brauche schnelle Antwort, da Kosten für eine Erweiterung anstehen. Danke dafür.
    energy

  • Moin,


    jo hab was von 3-4% gehört, aber wann und ob wirklich in dieser Höhe ohne Gewähr.



    Gruß
    Tom

  • Nur damit es später kein böses Erwachen gibt:


    Die Preiserhöhung zum 01.04. gilt für den Lieferzeitpunkt, nicht für den Zeitpunkt der Bestellung.
    Zumindest für den Händler, jetzt kommt es drauf an, was mit dem vereinbart wurde. Wenn ein Festpreis vereinbart wurde und der Händler kriegt das Teil erst nach dem 01.04. bleibt der dann auf den Mehrkosten sitzen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Lustig. :-)_:-)


    Normalerweise gilt der Preis im Kaufvertrag, welcher üblicherweise aus einem der Bestellung vorangegangenen Angebot stammt. Auch der Händler muss ja ein Angebot einholen, auf dessen Basis er seine Kosten kalkuliert. Ich kenne solche Angebote mit einer Preisbindungsfris von 2-4 Wochen.


    Preis bei Lieferung...gehts noch ?

  • Preis bei Lieferung...gehts noch ?


    es war schon immer etwas teuerer einen besonderen Geschmack zu haben.


    Bei Senertec ist das schon immer so gewesen, deren Auftragsbücher sind scheinbar zu voll.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Ahso, ja dann..... :-)_:-)


    Bin mal gespannt wie schnell sich die Auftragsbücher leeren, falls es denn mal keine Anschaffungsförderung mehr geben sollte...

  • Moin zusammen,

    Bin mal gespannt wie schnell sich die Auftragsbücher leeren, falls es denn mal keine Anschaffungsförderung mehr geben sollte...

    Wahre Worte!
    Die letzten Preiserhöhungen wurden unter anderem mit den hohen Rohstoffpreisen begründet! Diese sind eigentlich seit geraumer Zeit drastisch gefallen!


    Aber was soll´s, DIE WELT IST SCHLECHT ! :negativ:


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Zitat

    Die letzten Preiserhöhungen wurden unter anderem mit den hohen Rohstoffpreisen begründet!


    Tja irgendeine Ausrede braucht jeder ^^
    Die Energieversorger schieben es auf das EEG und KWKG und hauen gleich noch was oben drauf, Hersteller auf die Rohstoffpreise und gestiegenen Löhne (komischerweise ist davon im Geldbeutel bei den Arbeitnehmern nichts zu sehen), usw. usw. . Komisch ist bisher immer gewesen das mit jeder Förderverbesserung die Preise "verbessert" wurden. Irgendwie habe ich den Eindruck das da genau gerechnet wird was dem Endkunden so bleiben darf und der Rest wird eingesäckelt (also entsprechende Preiserhöhungen vollzogen) _()_


    Zitat

    Aber was soll´s, DIE WELT IST SCHLECHT ! :negativ:


    ...und wird immer schlechter ;(
    Ich glaube aus der Wirtschaftskrise hat keiner gelernt, die machen alle weiter wie bisher 8|



    Gruß
    Tom

  • Ich glaube aus der Wirtschaftskrise hat keiner gelernt, die machen alle weiter wie bisher 8|


    Wie wahr Tom, wie wahr!
    An der drohenden Pleite Griechenlands bereichert sich schon wieder die Finanzwelt. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, Gewinne aus dem Absturz der Staatsfinanzen und dem Niedergang einer Nation mitzunehmen, sie können den Vorgang sogar beeinflussen.
    Und mit den sogenannten Krisenhilfen haben unsere Staatslenker das Pack erst stark gemacht!


    Hoffentlich trauen sich unsere Staats-Oberen bald mal an die Sache dran! Noch mal so ein Finanz-Crash und wir dürfen uns wohl vom erarbeiteten Wohlstand mit allen Folgen verabschieden! |__|:-)


    Sorry wegen :offtopic:


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Ahso, ja dann..... :-)_:-)


    Bin mal gespannt wie schnell sich die Auftragsbücher leeren, falls es denn mal keine Anschaffungsförderung mehr geben sollte...



    Dann geschieht das wohl recht schnell, ich glaube an keine Förderung mehr bei meinem Antrag von November tut sich gar nichts.

    Denke positiv und sei offen für Neues @:pille
    Wer es noch nicht weiss, unser Dachs läuft, erste Lebenszeichen 10.02.2010 16:16
    verstorben bei 51.000 Betriebsstunden 11/2019

  • Also ihr seid recht "Naiv"


    Meines Wissens betreibt der Hersteller die Politik, "Immer eine weniger als gefordert", um dem Markt knapp zu halten.
    Dabei wird voll auf die Umsatzabhängigkeit der Vertriebler gesetzt, die müssen ja Umsatz machen um Ihre Kosten zu decken.
    Dadurch kommt keine Überproduktion mit folgender Dumpingmöglichkeit wie in der Autoindustrie zustande.
    Vom Kombinat Auto lernen, hier also dem Trabant, heißt die Käufer warten lassen.
    Dadurch kann man Preise nehmen die nicht dem "Wert" einer Ware entsprechen.
    Das dies dann nur solange funktioniert bis der Markt von anderen erreicht werden kann, zeigt die Geschichte.


    Ausserdem ist der Hersteller in einem Pool gebunden.
    Dieser Aktien geführte Pool setzt gewisse Renditen voraus, ansonsten wird man schnell geplündert.
    Daher "muss" man eine Gnadenlose Gewinnstruktur fahren, selbst auf Kosten der Verbreitung des eigenen Produkts.
    Das dazu auch die Mitnahme sämtlicher Förderungen bei einem minimiertem Restgewinn beim Kunden gehört, ist selbstverständlich!
    Das ist in jedem Marktwirtschaftlich geführtem Unternehmen so.


    Also nicht Meckern!
    Sondern selber Alternativen schaffen, bzw. kaufen damit andere in den Markt kommen.