Umrüstung Stromerzeuger auf E85 Betrieb bis E100, also purer Alkohol (Ethanol) oder Spiritus!

  • Hallo in die Runde,
    ich kann Umrüstungen aller China Stromerzeuger, also die Benzinbetriebenen Baumarkt Generatoren, die den deutschen Markt überschwemmen, anbieten.Das betrifft auch die baugleichen Rotek und Honda Aggregate. Dabei wird der Vergaser und ggf. die Zündung (incl. Zündkerze)auf den Ethanolbetrieb angepasst: Vorteil liegt beim Betrieb in der wesentlich geringeren Geruchsbelästigung. Gerade für Betreiber im Bereich Wohnmobil/Wohnwagen sei noch positiv angemerkt, dass auch die Geruchsbelästigung in der "Garage" des Wohnmobils durch Verdampfen von Benzin auf ein erträgliches Maß zurückfällt. Die Leistung bleibt gleich, es gibt keine Einbußen bei der el. Leistung, der Motorlauf ist ruhig.


    Weiterer Vorteil ist die Sauberkeit von Brennraum und weniger Verbrennungsrückstände im Schmieröl, es bleibt alles sauberer. Erfahrungen habe ich damit seit 2004, ein Aggregat läuft bereits seit knapp 400 Betriebsstunden unter Volllast störungsfrei! Die beschriebenen Kaltlaufprobleme bei nicht umgerüsteten Generatoren gibt es bei mit nicht, meine laufen auch bei 5° unter Null wie ein Uhrwerk, auch das Starten ist ein Kinderspiel.


    Angedacht ist auch die Umrüstung von Schneefräsen, jedoch beschränkt auf 4-Takter. Bei allen Motoren erlischt die Garantie, weil ein nicht vom Hersteller freigegebener Betriebsstoff eingesetzt wird!


    Wenn ein großer Bedarf besteht, werde ich mich wie beabsichtigt damit selbstständig machen, die Wartung und Reparatur der Stromerzeuger werde ich dann auch anbieten.

  • habs doch glatt geschafft, den Mehrverbrauch beim Ethanolbetrieb positiv zu beeinflussen: man nehme allseits bekannte Drallverwirbelung, ähnlich wie bei Moppeds und spare einfach mal so 10% Kraftstoff ein: :tanz: wie so oft, kleine Ursache und große Wirkung! Jetzt steht noch ein Test mit abgasmindernden Maßnahmen (Kat) an, wenn der sich nach der Testphase positiv herausstellt, kann ich bald Nachrüstkats für die meisten Stromaggregate anbieten, na, mal sehen...

  • So, nach einigen Wochen kann ich nun auch bestätigen, dass die Inverter von Voltherr und Kipor sich ebenfalls auf Alkoholbetrieb umrüsten lassen, nur bei geringer Leistungsanforderung (unterer Teillastbereich) sollte anteilig etwa 30% Benzin zugegeben werden: dass liegt an dem Umstand, das der Zündzeitpunkt nicht auf den neuen Kraftstoff angepasst wurde, Kundenwunsch...


    Auch die Fabrikate von Einhell und Endress lassen sich perfekt umrüsten, ein Honda Aufsitzmäher mit 2-Zylinder läuft auch problemlos, hierzu jedoch noch keine Wintererfahrung, der soll mit angebautem Schneeräumschild auch um die Null Grad Grenze bewegt werden können: angedacht ist für den Luftgekühlten eine Art Thermostat mit Lammellen, ähnlich dem 4-Zylinder VW Motor bis 1980 eingesetzt... Ich vermute ohne Temperaturregelung sonst Kondensationsprobleme, könnte also das Schmieröl verwässern etc.
    Vorteil ist wieder mal die Reduktion der Abgase, der Motor hat den Austritt der Abgase vone unterhalb der Stoßstange, bei reinem Benzinbetrieb musste man als Fahrzeugführer bei längerem Mähbetrieb mit Augenreizungen und Husten rechnen, die Kleidung roch ebenfalls nach bereits 20-30 Minuten wiederlich: das ist jetzt kein Thema mehr.
    Wer natürlich parallel die Wühlmäuse und Mundschmeiße vergasen will, sollte eine Umrüstung lieber nicht in Erwägung ziehen :-)_:-)

  • hallo megamechanics - wir haetten interesse am umbau von 2 Honda oder aehnlichen generatoren - im moment als sauberes notstromaggregat fuer einen solar-elektro prototypen - (http://www.projectecarus.org) in zukunft evtl. auch in serie. Bitte melde Dich bei uns oder gib uns Kontakdetails. Toll Dich hier im Forum gefunden zu haben! Danke, Hannes von Project Ecarus

  • Ich arbeite an einer Methode, bei einem Notstromer (mit Erdgas) Wasser einzuspritzen um das Einlassventil zu kühlen. Wenn ich den originalen Vergaser verwende, werde ich bestimmt Korrosionsprobleme bekommen. Ist Ethanol auch korrosiv?

    Wenn ja, hast Du vielleicht schon die Lösung, die ich suche. Vielleicht können wir mal chatten?

    Citroen C-Zero, 35qm PV, 12kWh LiFePo (15x250Ah, Winston), 4kW Taiwan-Inverter, DIY BMS
    Hausdämmung 16cm PS 0.035

  • bkohl

    Servus! Alles gute mit dem Projekt! ich glaub leider nicht dass ich da einw loesung habe, wir konzentrieren uns aufs loswerden von vergasern mit dem elektro-umbau, ethanol verwenden wir bisher zum heizen und kochen, und die idee waere einen (nicht integrierten) notgenerator auch erneuerbar zu betreiben (wenn mal die sonne nicht scheint, das 6x6 fahrzeug wird ansonsten solargeladen http://www.ecarus.org/vehicle wenn es dich interresiert). Haben allerdings mit ethanol nicht die Erfahrung die wir brauchen, deshalb meine Anfrage an megamechanics - vielleicht hat der die expertise die du suchst, und viel erfolg mit deinem projekt.

    Lg

  • bkohl ,


    wieso willst du das Einlassventil kühlen, das ist doch in der Regel nicht besonders thermisch belastet.

    Dem Einlassventil fehlt es höchstens an Schmierung, aber dafür gibt es ja passende Zusätze.

    Einlassventile für Gasfahrzeuge sind meist auch gepanzert wie die Auslassventile, damit sich der Verschleiß am Ventilzitz in grenzen hält

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Über die Ventilschaftdichtung und die Kurbelgehäuseentlüftung kommt immer Öl durch, was zu Verkokungen am Ventil führt.

    Bei 100-150°C am Einlassventil sollten keine Verkokungen mehr auftreten. Das Auslassventil ist meiner Erfahrung nach nicht betroffen, weil es sich offenbar freibrennt. Aber die Sache ist heikel, weil man ja keine größeren Wassertröpfchen im Brennraum will. Deswegen hat mich das Knowhow hier interessiert.

    Citroen C-Zero, 35qm PV, 12kWh LiFePo (15x250Ah, Winston), 4kW Taiwan-Inverter, DIY BMS
    Hausdämmung 16cm PS 0.035

  • Hat der keine Ventilschaftdichtung?

    Kurbelgehäuserntlüftung , kann man modifizieren, damit kein Öl durch kommt.

    Oder komplett extern in Behälter leiten.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW