Sunmachine - eingebaut, total versagt, ausgebaut

  • Hallo, hat jemand ein Pellet BHKW von Sunmaschine? Ich habe eines gehabt, für vier Monate. Eingebaut Anfang August 2009, rausgeworfen Anfang Dezembe 2009r. Hat in den 4 Monaten nur ca. 100 Stunden gelaufen. War dauernd auf Störung, trotz mindesten ein bis zwei mal wöchentlicher Wartung des Vertrags Installateurs.
    Habe seit Anfang Dezember einen Pelletheizkessel, der seither nonstop brennt.
    Hat jemand von Euch ein Pellet BHKW von SunMaschine, das läuft? Würde mich mal interessieren, ob es das überhaupt gibt.
    Habe zwei Wochen nach der Inbetriebnahme im August angefangen, ein Störungsprotokoll zu schreiben. Ist bis Anfang Dezember auf 6 DinA4 Seiten angewachsen.
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    MfG
    Harm Nagel

  • Hallo,


    Meine Sunmachine ging mitte August in Betrieb und bis heute über 2200 Stunden gelaufen und hat über 4200 kWh Strom erzeugt.
    Ich will nicht behaupten das die Maschine spitzenmässig ist und Störungsfrei arbeitet. Derzeit mache ich zwei mal in der Woche den
    Brenner sauber - Das Problem sind die Pellets von THP. Aber damit muss ich derzeit noch leben.


    An Störungen hatte ich bisher:


    - Ein steckengebliebener Seitenkanal Verdichter
    - Glas zwischen Glutsensor und Brennerkopf schwarz vor Dreck - Daher keine Funktion des Glutsensors
    - Kamin am übergang von 100mm auf 70 mm stück zugewachsen.
    - Ein undichter Messingsstopfen am Stirling.
    - Luft im Primär wasser Kreislauf.
    - Zwei Schrauben die sich gelöst hatten, da diese nicht fest gezogen waren.


    Bisher hatte ich noch keine Störung wo die Maschine länger ausgefallen wäre. Selbst als der Seitenkanal verdichter stehen geblieben war - Sauber gemacht und wieder eingebaut.
    Das längste wo ich die Maschine stehen lassen musste war 1 Tag.


    Die Sunmachine ist in der derzeitigen Version sehr Wartungsintensiv und man !muss! ein Wachsames Auge drauf halten. Inzwischen kenne ich
    meine Sunmachine so gut das ich am Laufgeräusch sagen kann was Trumpf ist.
    Man sollte auch willens und fähig sein selbst an der Sunmachine zu schrauben - denn wenn ich eine Woche auf den Service warten müsste und das für eine Arbeit die 30 minuten dauert (Brennerreinigung) dann hätte ich auch die Maschine rausgeworfen.


    Aber derzeit bin ich ganz zufrieden - denn schliesslich war ich gewarnt, was ich da kaufe ;)


    Bis denne
    Jörg

  • Hallo,




    entweder man liebt sie oder nicht. Meine 1. hat vor über 3 Jahren, nach 2 Wochen das zeitliche gesegnet, war einfach zu früh. Meine 2., eingebaut mitte Jan. 2010, läuft fast reibungslos. Ein paar kleine Probleme in der Software, hin und wieder mal beim Pelletsholen und ein voller Aschekasten. Es gibt also schon noch Probleme, aber wenn man die Unterschiede zwischen den beiden Maschinen sieht, gab es doch deutliche Verbesserungen. Wer einfach nur eine funktionierende Heizung - und sonst seine Ruhe haben will, für den ist die Sunmachine (oder überhaupt ein BHKW) noch nichts.


    Aber wenn man sieht, was für Aufwand und Probleme die Kollegen mit ihrem Dachs oder Raptor haben.....




    Ich glaube an das Prinzip und hoffe, dass es die Firma Sunmachine schaffen wird - sie wird es schaffen!




    Viele Grüße