Dachs: Rasseln?

  • Hallo zusammen, hier mein nächste Frage an die "alten Hasen"


    Wenn ich meinen Dachs öffne, höre ich u.a. ein für einen Verbrennungsmotor sehr untypisches Rasseln. Sicherlich kommt es auch nicht direkt vom Motor.


    Kennt Ihr die Geräuschquelle? Der Verkäufer sagte mir, das wäre normal, womit er wohl recht hat, da es auch nach meinen ersten 1000h genauso munter weiter rasselt wie bei der ersten Inbetriebnahme :tanz: .


    Gruss, KWK

  • Hallo,

    Wenn ich meinen Dachs öffne, höre ich u.a. ein für einen Verbrennungsmotor sehr untypisches Rasseln. Sicherlich kommt es auch nicht direkt vom Motor.


    Also bei meinem Dachs rasselt in geschlossenen Zustand immer dieser rote Knopf vom Sicherheitsventil, das ist zwar nicht sonderlich laut, aber nervig. Ein Streifen Pappe oder ein Verpackungsgummi schaft hier Abhilfe.


    Aber geöffnet hämmert der Motor so laut, da höre ich nix anderes.
    Sind denn die Transportsicherungen alle gelöst? :tomate:


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Dachsgärtner,
    ich habe schon viele Verbrennungsmotoren gehört auch stationär. Wie gesagt im Dachs gibt es ein sonderbares helles hämmerndes Geräusch. Kenne mich mit dem Teil noch nicht gut genug aus. Da der Generator wohl nicht direkt angetrieben wird könnte es auch ein Geräusch aus dem Abtrieb sein. Wollte nur mal hören, ob hier jemand aus der Kommunity dem schon mal nachgegangen ist und weiß was sich da im Inneren tut. Wie gesagt ein normaler Verbrennungsmotor hat nicht dieses überlagerte bleiben wir beim "hämmern". Wie gesagt man hört es nur bei offenem Gehäuse.


    Gruss, KWK

  • Hallo,

    Da der Generator wohl nicht direkt angetrieben wird könnte es auch ein Geräusch aus dem Abtrieb sein.


    Also das Getriebe besteht aus einem kl. Zahnrad auf der Motorseite sowie einem gr. auf de Genreratorseite, das wars.
    Ich weiß ja nicht welches Baujahr du hast, aber es gab da mal eine Austauchaktion beim Lagerschild des Generators, weil es probleme mit dem Lager gab. Wurde das Lager den regelmässig gefettet? Das sichtbare Lagerfett sollte nicht zu dunkel sein...
    ...ein Lagerschaden führt häufig zu einem kapitalem Generatorschaden!


    Wie gesagt ein normaler Verbrennungsmotor hat nicht dieses überlagerte bleiben wir beim "hämmern".


    Hmm, ich habe einen alten Einachser mit einem 8PS Hatz-Diesel allerdings Luftgekühlt also der hämmert genauso.
    Dieses harte Geräusch ist evtl. Einzylindertypisch? _()_


    Gruß Dachsgärtner

  • Morgen KWK ,


    ich glaube, ich weiß was du meinst!
    Bei geöffneter Schallkapsel ist die Geräuschentwicklung für den, der das zum ersten mal hört etwas, sagen wir mal "heftig"!
    Ich tippe bei dem Rasselgeräusch auf die Ventile, weil der Motor ja auch schon relativ hoch dreht.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Dachsgärtner

    kl. Zahnrad auf der Motorseite sowie einem gr. auf de Genreratorseite

    In den meisten Fällen kenne ich den Abtrieb nur über Dämpferelemente, z.B. Federpakete in der Kupplung beim PKW. Von daher sehr interessant. Könnte es evtl. Zahnflankenspiel sein und das Geräusch kommt von großen Zahnrad? Dem widerspricht möglicherweise das große Schwungrad, das die Drehungleichförmigkeit wohl stark reduziert. Drehunförmigkeit des Generators: kein Gefühl (Werde mal genauer auf die Geräuschekulisse beim Hochlauf achten, wie ändert sich das Geräusch beim Momentwechsel von Schleppen zur Last?). Wenn es nicht das Zahnlfankenspiel ist, muss es aus dem Motor kommen.


    Zustand meines Dachs sollte noch nahezu neuwertig. Noch kein Jahr alt 1000 Bh. Muss noch erzogen werden....

    8PS Hatz

    Genial solche Schätze! Ich erwarte beim Dachs auch keinen aktuellen Stand der Technik, aber so historisch? Fahre noch eine XL500, gleiche "Gewichtsklasse" wie das Tierchen. Aber die XL hört sich mechanisch ganz anders an, hat natürlich meine subjektive aktustische Erwartung von Eintöpfen geprägt.


    Guten Morgen AxelF,
    Ventiltriebe kann man leiser auslegen, halte es aber auch für nicht unwahrscheinlich, könnte vom Klang vielleicht sein.


    Gruss, KWK

  • Hallo,

    In den meisten Fällen kenne ich den Abtrieb nur über Dämpferelemente, z.B. Federpakete in der Kupplung beim PKW. Von daher sehr interessant. Könnte es evtl. Zahnflankenspiel sein und das Geräusch kommt von großen Zahnrad?


    Öhmm, ich habe Mist geschrieben :blush2:


    Auf der Motorseite sitzt das große Zahnrad, und auf dem Generator das kleine, weil der Motor dreht ja mit ca. 2450Upm, und der Generator mit ca. 3000Upm!
    Das Zahnflackenspiel ist zumindest bei den Antriebszahnrädern der Nockenwelle sehr gering, kann ich gerade schön überprüfen, da das letzte Zahnrad vor dem Abtrieb zur Nockenwelle festgefressen ist :uebel: , bei zwei Untersetzungen sage ich so gefühlte max. 1/10mm , das dürfte nicht zu höhren sein.


    Ich würde mal den Tierarzt auf das Geräuch aufmerksam machen, der sollte ja einen Vergleich zu anderen Dachsen haben, nicht das doch was am Generatorlager ist, nach der Garantie wird´s teuer! :rtfm:


    Zitat

    Ich erwarte beim Dachs auch keinen aktuellen Stand der Technik, aber so historisch?


    Nun ja, es wird so erzählt, das ser Motor von Sachs in/nach der ersten Ölkrise entwickelt wurde um eine Wärmepumpe anzutreiben. Danach gaben die Ölpreise wieder nach und die Pläne landeten für einige Zeit in der Schublade.
    Später wurde diesem Motor ein Generator verpasst, und heraus kam unser Dachs. Also mein Hatz - Diesel ist so anfang der 70er, also garnicht so weit von der Dachsmotorentwicklung weg!


    Gruß Dachsgärtner

  • erstmal, danke für die vielen Tips u. Ratschläge. Sobald mal etwas Zeit da ist, werde ich mit Euren Hinweisen u. einem Stethoskop ggf. auch einer Frequenzanalyse dem ganzen weiter auf den Grund gehen. Ohne dass es mit wirklich Sorgen macht, bin ich weiter gespannt was rauskommt. Halte Euch auf dem Laufenden.


    Gruss, KWK