Bildung eines Dachs-Erdgas-Pools vom Senertec Center Harz

  • BHKW-Erdgaspool


    Hallo vor ein paar Tagen habe ich Post von " Erster Deutscher Energiehandel" aus Kalefeld-Echte bekommen mit "Neuen Konditionen für den BHKW-Erdgaspool" Zahlen werden keine genannt, und telefonisch war dort heute niemand zu erreichen.


    Kennt jemand diese Firma? Hat jemand schon mit Ihnen zu tun gehabt??


    Grüße aus Karlsruhe
    gab

  • Nein , noch nie gehört. Hab mal kurz deren Internetauftritt angeschaut, die sind nur Vermittler.


    Würde ich als Trittbrettfahrer einordnen und die haben ganz sicher mit unserem mal geplanten BHKW-Gas-Pool nix zu tun.


    mfg

  • Ach Leute,


    mit dem Gaspreis ist die reine Zahlennennung auch nicht sehr hilfreich...
    Es gibt hier regional sehr, sehr große Unterschiede.



    und....manche tricksen auch ganz schön rum,
    da wird geworben und Unterschrfiten eingeheimst
    mit Preisen von unter 3cent,
    dann gibts Rechnungen mit knapp 3,5cent, da ja die böse Energiesteuer "nun" dazu kommt
    und dann gibts nochmal eine separate Rechnung, wo die Netzkosten beziffert werden
    und schwupss die wupps sind aus unter 3cent glatt 4,5 geworden.


    Immer schön vorsichtig sein,
    ich z.B. hab persönlich -naja, bei einem Kunden- sehr eigentümliche Dinge mit wattline erlebt.
    Erstmal unterschreibt der Kunde denen fast eine Generalvollmacht, die dürfen alles ohne Rückfragen entscheiden.
    Dann kassieren die 30% der Ersparnis ein...was ja eigentlich im Erfolgsfall noch machbar wär.
    Dann, trat der Erfolgsfall aber nicht ein und er rutschte wieder zu seinem ehemaligen Versorger, der glatt 1cent teuerer ist, als andere -auch nahmhafte- Anbieter in der Region.
    Dann, hat der Kunde sein Interesse an einem BHKW verkündet und vorsorglich wattline informiert, woraufhin ein halbgewalgter Anbieter von denen gleich vermittelt wurde.
    Und eh sich der Kunde gegen das Angebot -und für ein anderes- entscheiden konnte,
    ballern sie ihm einen 2 Jahres Volumenvertrag beim Strom rein.
    Ja, deren Vertrieb hört wirklich gut zu, was dem Kunden sein Wunsch ist.



    Beim Gaspool des Forums gitbs meines Wissens nichts neues.
    Ich habe mittlerweile aus beruflichen Gründen Kontakt zu einigen Anbietern, wo ich gern nochmal nachbohren mag
    Kurzfristig wird sich aus meiner Sicht nichts ergeben.

  • ich kann euch beruhigen, wir tuen uns schon seit jahren in der landwirtschaft in pools zusammen. das sich dann sogenannte landvolkverbände die die konditionen aushandeln, jedes jahr neu. man kann diese dann annehmen, oder aber auch nicht. das ganze ist dann regional, also übersichtlicher und einfacher. deutschlandweit wird soetwas nicht klappen da zB verschiedene netzkosten lauern. reginal ist das ganze aber wiederum schon gang und gebe bei uns. im moment kommt unser gas von goldgas, alles ok bist jetzt. seit kurzem bekommen die jetzt doch das geld einen halben monat vorher. naja mir solls egal sein solange es so günstig kommt wie jetzt (im verhältnis zu dem was man hier so liest...)
    könnte mir vorstellen das man das alles etwas anders anpacken muss und nach netzen aufteilen muss. stimmt das bzw ist das die richtige richtung?
    zudem könnte man sich mit bestehenden pools zusammentun um noch mehr masse zu machen vielleicht :thumbup:


  • Ich bekam seiner Zeit auch ein Schreiben von o.g. Firma.
    Ohne konkretes Angebot, aber dafür gleich eine Rechnung für die Jahresgebühr für den Erdgaspool BHKW.
    Ab in den Papierkorb damit, woher die o.g. Firma die Daten her hat kann man sich ja denken. :cursing:

    Meine Beiträge geben meine Meinung wieder und können unsichtbare Smilies und ein wenig Sarkasmus enthalten.
    Wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten.

  • Da sind einem unsere Monopolisten noch lieber.
    Ich bin der Meinung, wir müssen uns mit unseren Monopolisten vertragen und gemeinsam mit diesen eine Lösung suchen. die sind immerhin noch seriöser als solche Abzocker-Firmen und haben das nötige Wissen zum Aufbau von Netz-Strukturen. Wir haben einen Monopolstaat und schon im dritten Reich die Erfahrung gemacht, dass es sich nicht lohnt, gegen den, der die Macht hat, mit Gewalt vorzugehen.Setzen wir uns lieber mit diesen zusammen und suchen Lösungen! Da fahren wir besser, als mit unseriösen Firmen und Verbänden. Da sitzen auch Menschen, und, in Massen, unsere Politiker. Wenn wir auch in unserer Scheindemokratie keinen direkten Einfluss auf die Politik haben, im direkten Gespräch mit den Politikern können wir dann wenigstens in unserer indirekten Demokratie etwas bewirken.
    Vielleicht ist es dann irgendwann nicht einmal mehr nötig, dass wir das Stromnetz zum fünffach überhöhten Preis, wie die Schönauer, kaufen müssen.
    Vielleicht können wir dann sogar irgendwann mitbestimmen und kommen auch in den Genuss der günstigen Gaspreise, wie ihn die Versorger bekommen. Mit dem Gerhard bei Gasprom kommen wir schon ins Reine.
    Wenn unsere Politiker auch UNSERE Vertreter wären, sähe unsere Welt ganz anders, schöner, aus.