Dachs: Servicecode 72 - Ölverlust

  • Hallo Dachs-Gemeinde,


    zu Sylvester (wann auch sonst) hatte sich mein Dachs (Gas) abgeschaltet (soweit ich mich erinnern kann mit ServiceCode 72), da ihm das Öl ausgegangen war. Zum Glück konnte ich meinen Techniker per Handy erreichen. Nun ja: Dachs aufgemacht und siehe da, die Ölwanne war gut mit Öl gefüllt.


    Man konnte sehen, dass das Öl aus dem Ölfilter(genauer: aus dem bereich der Dichtung) ausgetreten und dann am Motor hinabgelaufen war. Öl wurde nachgefüllt (übrigens, ohne den Füllstand zu konrollieren, ist das so üblich ?) und alles gereinigt. Zudem wurde die Schraube vom Ölflter nachgezogen.


    Nach ein paar Tagen öffnete ich den Dachs zweck Kontrolle: in der Auffangwanne war wieder Öl und wieder trat es an derselben Stelle aus. Diesmal kam der Chef persönlich vorbei: wieder alles gereinigt. Nun wollte er den O-Ring vom Ölfilter austauschen und stellte fest, dass er ja "viel zu stark" angezogen war.. nun ja !


    Nach nun ca einer Woche schaute ich gestern Abdend in den Dachs und: wieder Ölaustritt !


    Bevor ich die "Experten" nun wieder wieder anrufe: habt Ihr eine Idee, wo das Problem liegen könnte? Oder ist das eine altbekannte Schwachstelle ?


    1000Dank im voraus !

  • Hallo,


    wenn ichs richtig verstanden habe kommt das Öl zwischen Kunststoffdeckel und Alugehäuse raus? Wenn ja dann wird wohl durch das zu feste Anziehen der Kunststoffdeckel einen Riss bekommen haben. So fest braucht man den auch gar nicht anziehen |__|:-) , der dichtet ja durch den O-Ring und nicht durch den Anpressdruck.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Dachsbetreiber,


    danke für Deine schnelle Antwort. Ja, dass die Undichtigkeit eher auf einen Riss als auf den O-Ring zurückzuführen ist, habe ich auch in einem anderen Thread gelesen (aber leider erst nach meinem Positing, sorry).


    Wahrscheinlich wurde die Scharube bei der letzten Wartung zu fest angezogen... na super.


    Ich werde den Deckel heute abend mal untersuchen. Kann man denn den Kunststoffdeckel selber wechseln oder schwappt dann dort Öl raus ?

  • Hi,


    Zitat

    Wahrscheinlich wurde die Scharube bei der letzten Wartung zu fest angezogen... na super.


    sollte eigentlich nicht passieren, denn jeder Servicemonteur hat einen Drehmomentaufsatz für die Ratsche der auf 25NM eingestellt ist.



    Gruß
    Tom

  • Hallo Tom,


    tja, den Aufsatz wird er sicher gehabt haben, aber er hat die Schraube wohl "nach Gefühl" festgezogen. Das nächste Mal werd' ich ihn darauf ansprechen, oder mir den Deckel besorgen und selber wechseln. Das dürfte ja kein grosser Act sein, oder ?


    Ich überlege sowieso, die Installationsfirma zu wechseln. Weisst Du, ob es bei Senertec einen "Gebietsschutz" gibt ?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hi,


    Zitat

    Weisst Du, ob es bei Senertec einen "Gebietsschutz" gibt ?


    jo gibt es, das Thema hatten wir erst wegen dem Shop. Du darfst aber aktiv auf einen Senertec-Partner eines anderen Gebietes zugehen, nur anders herum nicht ;)
    Also du darfst als Dachsbesitzer auch noch was ohne der Erlaubnis von Senertec :-)_:-) ^^|__|



    Gruß
    Tom

  • Weisst Du, ob es bei Senertec einen "Gebietsschutz" gibt ?


    Jain, das Thema haten wir gerade wg. dem Ersatzteilshop:
    Ein Senertec - Center darf nicht aktiv im Gebiet eines anderen tätig sein, aber wenn der Kunde sagt: "Ich möchte den Dachs von der Fa. XYZ haben, dann darf er auch liefern.


    Teilweise sind die Grenzen auf echt blöd: ich gehöre jetzt zu Monschau (ca. 100 Km), ein Nachbarort gehört zu Heek (auch ca. 100km) und der nächste zu Kürten (gleich weit weg) |:-(

  • Nin ist es soweit: das Kraftwerk zeigt die Störung "Öldruckmangel" an. Als schnelle Abhilfe möchte ich Öl nachfüllen. Frage: gibt eine Alternative zum "dachs energy plus" ? Also: z.B. Motoröl für PKWs ?

  • Hallo,

    Als schnelle Abhilfe möchte ich Öl nachfüllen. Frage: gibt eine Alternative zum "dachs energy plus" ? Also: z.B. Motoröl für PKWs ?


    Nee, mach das bloß nicht, wenn später mal was am Motor ist, und Senertec Kulanz übernehnem soll, dann kann man ein "Fremdöl" nachweisen, dann sieht es Essig aus!


    Ich habe immer einen Kanister Öl daneben stehen, bei der jeweiligen Wartung wurde der zuerst reingeschüttet, und ein neuer wurde stehengelassen, damit der ersatzkanister immer "frisch" bleibt!


    Gruß Dachsgärtner

  • Vielen Dank für Deine schnelle Antwort ! Das Motorenöl sollte ja auch nur zur Überbrückung, also als Sofortmassanhme sein, weil der Dachs ja "steht"...


    Was meinst Du denn mit "damit der ersatzkanister immer "frisch" bleibt!" ??? Was soll der Unterschied sein zwischen dem Öl, das der Watungsmann mitbringt und Deinem Zweitkanister ?


    Viele Grüße !

  • Zitat

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort ! Das Motorenöl sollte ja auch nur zur Überbrückung, also als Sofortmassanhme sein, weil der Dachs ja "steht"...


    schon verständlich, aber
    wenn irgendwas am Gerät kaputt sein sollte (dass muss nicht jetzt, kann auch später mal sein)
    dann lässt der Dachspfleger bestimmt eine Ölanalyse machen.
    Da kannste schon mehrfach zwiwschendurch wieder original-Öl drin haben, und dennoch ist es nachweisebar, dass da mal was anderes genutzt wurde und dann sieht es mau aus mit einer Kulanz



    mi dem Kanister nochmal überlegen ;)




    - der pfleger kommt mit ner frischen Ladung
    - der Ersatzkanister (mit dem Reserve-Öl der letzten Wartung) geht in den Dachs
    - das frische Öl geht in den Ersatzkanister

  • So, die Telefoneuse von meinem freundlichen Installateur gab mir grad die Auskunft, dass sie heute wohl keine Zeit mehr hätten, um jemanden zu uns zu schicken (sondern erst wieder nach Ostern).
    Mein kleiner Einwand, dass unser BHKW stillsteht und somit auch das Wasser kalt bleibt, bewog sie dann doch dazu, dem Chef Bescheid geben zu wollen... Spitzen-Service !

  • Moin,


    Hast du denn keinen Antrag geschrieben in dreifacher Ausfertigung |:-(||_

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo BHKWAM,
    ich nutze z.B. Wagner SAE 40 HD Einbereichsöl zum Nachfüllen, ein Bekannter hat letztens Ölwechsel mit SAE 15W40 Motoröl vom Baumarkt gemacht. Ein anderer User im Forum und ich auch haben das Senertec ÖL analysisieren lassen: Ergebnis nichts besonderes, relativ einfaches Einbereichsöl. Ob bei Inbetriebnahme in 2002 noch viel Kulanz zu bekommen ist, halte ich für fraglich. Diese Geschichte muss eben jeder mit sich selbst ausmachen, ob er das Risiko tragen will oder nicht. Ich bin mir aber sicher, dass da kein Risiko ist.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)