18 Heizkörper, eine Umwälzpumpe 25/6.0U reicht es aus?

  • Hallo,


    ich schon wieder. :-)_:-)


    Rein rechnerisch gehen nach den letzten Temperatur- und Strömungswerten ca. 16 kWh in die HK´s, also ist der Dachs an der Grenze.


    Auch auf die Gefahr hin das ich nerve mal ein paar Fragen:
    Wo sitzten eigentlich die Fühler des Dachses genau? Leider kann ich das aus den Bildern und Zeichnungen nicht ersehen. :@@-( Wichtig wären mal Temperaturwerte der drei :?: Puffer, nicht das da doch ein großer Teil ungenutzt bleibt weil die hydraulische Einbindung Käse ist.
    Wie erfogt die WW-Bereitung und wie ist ein evtl. vorhandener WW-Boiler oder ähnliches eingebunden?
    Läuft der Dachs 24h/Tag oder schaltet die Kiste nachts ab? Wieviele h davon ist der Heizstab in Betrieb?
    Wie voll sind die Puffer in der Früh vor dem Hochfahren der HK´s oder laufen die HK´s ohne Nachtabsenkung durch? (HK´s = Heizkreise)


    Ein Hydraulikplan mit allen Komponenten incl. der Fühler wäre sehr hilfreich um evtl. Fehlern in der Hydraulik auf die Schliche zu kommen.


    Hast du schon mal den Wärmeverbrauch im 24h-Rythmus aufgezeichnet und ausgewertet? Wieviele kWh verschwinden in einem Zeitraum von 24h in den HK´s und in einen evtl. vorhandenen WW-Boiler?


    Fragen über Fragen :-(|__|


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Zusammen,


    Hallo Firestarter,


    Hast du die bilder gesehen von den fühler und der regler?


    das ist ein 3 'er kabel verlängerung vor für beleuchtung.


    Hallo Dachstreiber,


    1-Die drei Fühler der Dachses sizen jeweils in der mitte von den Puffers, und eine aussen im hauswand.
    2-ww-vorbereitung läuft überden regler in dem ein fühler mit WW-boiler zusammen hängt. dei einbindung ist einer von meinen skizzen ausgeführ.
    3- ob der dachs in der nacht aus schaltet kann ich nicht sagen. die HK sollten nach gestrigen umstellung, eigendlich ohne absenkung laufen ( was nicht geschen ist)


    4-um eine genauen Hydraulik plan zu zeichen brauche ich min " 2 tage" eigentlich, wenn mann die ganzen skizzen zusammen setzt müsste der Hyraulikplan soweit zu sehen sein.


    5-Wärmeverbrauch test habe ich noch nicht gemacht gehabt, aber die wärme zähler speichen monatliche verbrauch bis zu 1 jahr.


    Ich hoffe das es weiter hilft.


    EGOG & DG HOF
    jetzt 4676494834 9252
    31.12.2009 44446 90771 7026
    30.11.2009 42425 87142 4763
    31.10.2009 41644 845803070


    Gruß
    Mustermann

  • Ja ustermann


    hab die Bilder gesehn...und werd mich später (auch noch zu doc= äußern


    aber bitte noch einen Test


    Hast Du die Bedienungsanleitung vom Regler zur Hand?
    Weisst Du wie Du die uhrzeit verstellst?


    Stell mal bitte die Uhrzeit auf "nachts 2h" und beobachte was passiert
    - insbesondere Position vom Mischer Temperaturanzeigen und so

  • Hallo zusammen,


    ich kenne diesen Pumpentyp auf den Bildern nicht, aber hat der eine Differenzdruckregelung und eine Absenkautomatik???


    Ich verwende bei uns Wilopumpen mit diesen Gimmiks und die zicken schonmal rum, wenn ich Abends einen Teil der Heizkörperventile schließe, einen Teil auf 3 stehen lasse, und der Heizkreis in die Nachtabsenkung geht!
    Am nächsten Morgen kann es passieren, das die Heizkörper am Vorlauf nicht heiß genug sind. Drehe ich dann einen, der am abend zuvor abgedrehten Heizkörper auf, werden alle andern auch sofort wärmer ?(


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo!


    1-Die drei Fühler der Dachses sizen jeweils in der mitte von den Puffers, und eine aussen im hauswand.

    Fühler VF sollte nicht mittig im ersten Puffer sondern oben im ersten Puffer sitzen, somit wäre gewährleistet das der Heizstab nicht zu früh angefordert wird, hat aber jetzt mal keine Auswirkungen. Wichtig wäre, das die Fühler auch stimmen, d.h. VF im ersten Puffer (der mit dem Dachsvorlauf), F1 im mittleren Puffer und RF im letzten Puffer. Überprüf auch das mal bitte.


    2-ww-vorbereitung läuft überden regler in dem ein fühler mit WW-boiler zusammen hängt. dei einbindung ist einer von meinen skizzen ausgeführ.

    O.k. hab ich gefunden. Was mich hier stört ist das der WW-Boiler mit Sicherheit die Schichtung in den Puffern zerstört, so kannst du die in den Puffern gespeicherte Energie nur unzureichend ausnutzen. Bei meinen Anlagen hab ich den Volumenstrom des WW-Boilers soweit zurückgedrosselt bis der Rücklauf des WW-Boilers einigermasen kühl war aber die Ladegeschwindigkeit noch ausreichend ist. Prüf auch das mal wie hoch die Rücklauftemperatur bei einer WW-Nachladung ist.



    3- ob der dachs in der nacht aus schaltet kann ich nicht sagen.

    Schreib mal die Betriebstunden auf und überprüf auch das. Wenn der Dachs gar nicht durchläuft müssen wir ihn erst mal dazu zwingen, wie auch immer.


    4-um eine genauen Hydraulik plan zu zeichen brauche ich min " 2 tage" eigentlich, wenn mann die ganzen skizzen zusammen setzt müsste der Hyraulikplan soweit zu sehen sein

    Nicht mehr nötig, die Skizzen haben Licht ins Dunkel gebracht.



    5-Wärmeverbrauch test habe ich noch nicht gemacht gehabt, aber die wärme zähler speichen monatliche verbrauch bis zu 1 jahr.

    Schreib auch mal hier die gesamt-kWh-Werte auf und kontrolliere dies.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo, ich wieder :!:


    An der Vorlauftemperatur (Fühler VF im ersten Puffer :?: ) und an der Temperatur F1 sowie Rücklauftemperatur (Fühler im letzten Puffer :?: )kannst du gut erkennen das die Puffer auf einem rel. hohen Niveau durchmischt sind. Das hat auch zur Folge das die für die HK´s und Boilerladung zur Verfügung stehende Temperatur recht niedrig ist. Läd der WW-Boiler überhaupt ausreichend oder läuft die WW-Boiler-Ladepumpe schon dauerhaft? Wenn du die in die Puffer einströmenden Rücklauftemperaturen auf das Niveau der HK´s-Rückläufe reduzieren könntest, hättest du so einiges an kWh Wärme mehr zur Verfügung was i.M. nutzlos in den Puffern bleibt und auch noch die Verluste steigert. Hierfür ist bei deiner Hydraulik mit Sicherheit der WW-Boiler verantwortlich.


    So, zum Zerreisen freigegeben.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo!





    Warum ist eigentlich der Dachs mittig im ersten Puffer angeschlossen :?::?::?::?:
    Ist das wirklich so :?::?::?::?:
    Das würde ich ändern. Den Vorlauf Dachs direkt auf den Vorlauf der zu den HK´s geht, ruhig direkt mit auf dieses Rohr.
    So wie es jetzt ist, must du immer erst einige 100 Liter Wasser im ersten Puffer aufheizen um überhaupt eine nutzbare Temperatur zu bekommen, da hier sich bereits sehr viel kaltes mit warmen Wasser vermischt wird. Wie groß sind denn die Puffer überhaupt?


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Dachstreiber
    eine menge wichtiger Fragen, die z.T. auch schon beantwortet wurden


    das drängenste alle Frage ist im Moment,
    warum es nachts so kalt ist


    - War der Dachs aus?
    sollte er eigentlich nicht, das gestern (!...erst da haben wir von der kalten NAcht erfahren) die Nachtabsenkung des MSR2 rausgenommen wurde
    - Mischer, durch die externe Regelung dicht?
    sollte eigentlich nicht, da dort auf Tagbetrieb


    Warum ist das Teil nun nachts so kalt geworden....Hat es wirklcih die Aussentemperatur geschafft das System soweit runterzuziehen?..da hab ich meine Zweifel, wenn das System heut morgen doch innerhalb halbwegs annehmbrer Zeit wieder auf Niveau gekommen ist (zumindest VL knapp erreicht...auch wenn die auch niedriger lag, als von der Kennlinie erwartet)


    Was kann also die Ursache der nächtlichen frische sein
    - drum der Sache aufm Grund gehen
    ...und meine letzten beiden Fragen


    - Dachs abschaltgründe schaun...mal gucken, ob der überhaupt lief
    - vielleicht der Regler ne Macke?...poti der Betriebsweise?
    drum mal die uhr auf nacht 2h stellen und schaun, was passiert


    Hat noch jemand ideen? warum es nachts vermutlich nichts ins system ging?

  • Hallo zusammen,


    Hallo Firestarter,


    also ich habe am regler getestet ab 22 Uhr stufen weise bis 5 Uhr da passiert nichts.


    Die noten von der ebene.
    1/12/1 FFFE
    30.01.10 23:27 Uhr
    1/12/2 FF7F
    30.01.10 18:47 Uhr
    1/12/3 FFF7
    30.01.10 04:27 Uhr
    1/12/4 FFF7
    29.01.10 04:27 Uhr
    1/12/5 FFF7
    28.01.10 04:27 Uhr


    PS. der dachs hat sich in der nacht nicht ausgeschaltte Lt. display die lauf zeit stimmt über die aktuelle Uhr vom Dachs.
    Ich werde morgen früh von hier los fahren, dann werde ich mal im keller um sehen was da los ist.
    ich bin noch ca 20 min wach,wenn vielleicht ein vorschlag wo ich evtl. als erstes nach nach schauen soll.


    Gruß
    Mustermann

  • okay,


    dann testen wir jetzt nochmal das,
    was ich schon auf seite 3 vorgeschlagen hab
    ...und an was mich Dachstreiber nochmal erinnert hab


    Zitat

    Erstmal prüfen wir nochmal, ob die Fühler richtig sitzen
    Geh nochmal in den Keller und nimm den Fühler aus Puffer 1 und lass in ein paar minuten an der Luft
    Nun, ruf nochmal die Fühlertemperaturen im Dachsregler ab...Werte notieren
    Fühler aus Puffer 1 wieder rein
    und nun machst Du das gleiche nochmal für die anderen beiden Puffer


    nochmal...weil wir hier sonst mit der Bezeichnung durcheinander kommen
    Puffer 1: das wo es vom Dachs mit 82°C reingeht
    und es oben zum Heizkreis geht
    Puffer 2: ist in der Mitte
    Puffer 3: ist der wo das Rohr Richtung Kondensor geht