Luftwärmepumpe als Klimanalage

  • Heute hatte ein Freund eine Idee, er meinte, dass man eine Luftwärmepumpe als Klimaanlage benutzen könnte, und zugleich kann damit das WW bereitet werden.
    So, das Interressiert mich jetzt aber, er hat warscheinlich nicht Unrecht damit, dass die LWP der Raumluft die Wärme entzieht und mit der Wärme das WW bereitet. der Wirkungsgrad würde gesteigert und die anfallende Kälte genutzt. Ist diese Idee gut oder doch eher nicht.
    ???
    Die Wärme könnte in den Pufferspeicher eingespeist werden, und man spaart z.B. den Strom für die Klimaanlage. ????

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Hallo mrtux,


    das nichts neues! Nur warum eine Luftwärmepumpe? Da passt doch besser eine Split-Klimagerät und die Abwärme wird zur Warmwassergewinnung genutzt.
    Das System wird häufig auch bei Objekten verwendet, die viele Kühlhäuser, Theken und Truhen benötigen.
    (Metro, Aldi usw)


    Hier gibt es einen EBAY-Anbieter für solche Dinge, den ich aber nicht kenne!!!!
    Klimasplitanlage


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • joar,
    der Gedankengang ist schon richtig...und nciht neu


    meist sogar in der Umgekehrten Richtung
    Es gibt einige, die sich anstatt einer Luftpumpe lieber ein Split-Klimagerät (glaub eins von Mitsubishi ist beliebt) holn und das als Wärmepumpe betreiben.

    Ich habe davon auch schonmal gehört, neu ist das nicht.

  • Heute hatte ein Freund eine Idee, er meinte, dass man eine Luftwärmepumpe als Klimaanlage benutzen könnte, und zugleich kann damit das WW bereitet werden.


    Was ich z.B. schon in freier Wildbahn bestaunen durfte: Luft/Wasser-Brauchwasserwärmepumpe nutz die Abluft der kontrollierten Lüftung. Da ist aber noch nix mit Klima, soweit ich mich entsinne wurde das so gehandhabt das die Zuluftleitung unterm Kellerboden verlegt wurde was eine gewisse "natürliche" Klimatisierung mitbringt. Im Grunde würde man die Luftströme umkehren, statt Abluft wird im Sommer die Zuluft gekühlt. Ob das System das ev. auch konnte werd ich morgen mal nachhaken (wenn ichs nicht vergesse).


    Ich denke bei vorhandener Lüftung lässt sich das relativ "einfach" mit Klappen bewerkstelligen. Wobei man beachten sollte das die WP nicht ständig läuft...



    Ich mein ich kenn auch einen der davon schon mal gehört hatt,
    wenn nicht zumindest dessen Schwager hat dann davon schon einmal gehört ;-_


    Von dem ist auch der Link


    http://www.stoltenberg-energie…len_mit_waermepumpen.html


    Alter Scherzkeks. :D


    Wies im Links steht die "üblichen" Anlagen: Bei einer Sole/Wasser oder Wasser/Wasser-Anlage gibts eben die (relativ kostengünstige) Möglichkeit einer passiven Kühlung. Du würdest die der Umwelt entzogenen Wärme in den Sommermonaten (zumindest teilweise) wieder zurückgeben. ;)



    mfg JAU