• Hallo miteinander,



    das aktuelle HZA Formular für 2009 ( Formularnummer 1117) findet Ihr unter www.zoll.de - Vorschriften/Vordrucke - Formularcenter - Verbrauchssteuer - Energiesteuer - Vordruck Nr. 1117.



    Neuanmelder finden dort auch das Formular 1190. :imsohappy:

  • Hi,


    meine Rückerstattung für 2009 ist heute auf meinem Konto eingegangen, die werden immer schneller :sehrgut:


    Gruß
    Tom

  • Mein HZA nimmt sich bestimmt wieder 2 Monate Zeit alles genau zu prüfen, ob die Werte auch stimmig sind.
    Da wird gerechnet!
    Jedenfalls haben die Sachbearbeiter die Anweisung jede Anforderung nachzurechnen ob die angegeben Mengen auch zusammen passen.
    Scheinbar hat es da einige ....... gegeben. :strafe:


    Was solls hauptsache kommt!

  • Hi,


    Zitat

    mir scheint die Nürnberger machen da nicht soviel geschiß.


    nö habn die noch nie. Sonst war das Geld auch immer so um den 15. da, aber diesmal haben die sich selbst übertroffen. Naja die bekommen das ja auch schon seit 2002 von mir, vielleicht bin ich deshalb glaubwürdiger weil Historie stimmig :-(|__|:D


    Gruß
    Tom

  • Tom Du Glücklicher. Hast Du wirklich schon für 2009 Dein Geld, oder doch eher für 2008.


    Habe heute beim meinem Gaslieferanten nach dem Gasfaktor für 2009 gefragt. Nicht mal den konnten die mir mit Datum heute nennen. Den brauch ich doch aber für die verbrauchte Gasmenge. Mit welchen Werten ermittelt denn Ihr die verbrauchte Gasmenge? ?(


    Gruß Jörg

  • Zitat

    Hast Du wirklich schon für 2009 Dein Geld, oder doch eher für 2008.


    nene, ist schon für 2009 gewesen .||.


    Zitat

    Habe heute beim meinem Gaslieferanten nach dem Gasfaktor für 2009 gefragt. Nicht mal den konnten die mir mit Datum heute nennen. Den brauch ich doch aber für die verbrauchte Gasmenge. Mit welchen Werten ermittelt denn Ihr die verbrauchte Gasmenge?


    Gar nicht, Heizöl haben :sehrgut: Häng mich doch nicht an den Tropf dieser Gasmafia :vinsent::D


    Grüße
    Tom

  • Hallo zusammen,


    ich müsste diesen Antrag ja in diesem Jahr zum 1. mal stellen für die 3 Monate, in denen der Dachs 2008 in Betrieb war.


    Wenn ich das Formular richtig deute, muss ich nur meine Daten eintragen, und die Menge ( Brennwert ) an Verbrauchtem Gas selber ausrechnen. _()_


    1. Wann und von wem bekomme ich die --Unternehmensnummer--?


    2. Was ist das --Registrierkennzeichen--?


    3. Woher bekomme ich die echten Verbrauchswerte des Dachs, oder werden die besagten 2,1 m³ je Stunde so anerkannt?


    4. Wie finde ich heraus, welches HZA für mich zuständig ist?


    5. Muss ich den Gasbezug per Rechnung nachweisen?


    :sos: Für alte Hasen kein Problem, aber ich hab das doch noch nie gemacht. ?( Und Danke schon mal.

  • Hallo Tewego,


    Da du noch keine Unternehmernummer hast, gehe ich mal davon aus da deine Anlage beim HZA noch nicht angemeldet ist.
    Die bekommst du vom HZA .


    Welches HZA für dich zuständig ist? Such mal bei http://www.zoll.de und frag dich dort schlau.


    Den Gasbezug solltest du unbedingt per Rechnung nach weisen.


    Der Brennwert streht auch auf der Rechnung.


    Regestriekennzeichen ist was Zoll internes, glaub ich jeden falls.


    Der Durchschnittverbrauch wird nicht immer akzeptiert.


    Ich kann dir nur emfehlen einen Zwischenzähler (Gasuhr) zuinstallieren, das wird als beglaubigte Ausführungen immer akzeptiert.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • @ GB1530


    Die Anmeldung der Anlage beim HZA war Bestandteil des Angebots der Heizungsfirma, somit werde ich denen morgen früh mal auf die Füße steigen, denn das haben die dann bestimmt verpennt, denn sonst hätte ich bestimmt diese Nr. zugeteilt bekommen.
    Dann sollen die auch herausfinden welches HZA. :D , denn das vor Ort (Kreisstadt) wurde geschlossen. _()_


    Brennwert ist klar, der ist auf der Rechnung vermerkt. :thumbup:


    Die Rechnung für das in der Zeit bezogene Gas bekomme ich aber erst im November 2010, da unser Abrechnungszeitraum vom 01.10. bis 30.09. des Folgejahrs geht. ?( ?( ?(
    Das werde ich dann, wenn ich die Nr. zugeteilt bekommen habe mit dem Sachbearbeiter mal absprechen.


    Einen getrennten Zähler für den Dachs habe ich nicht. 8o Ich habe bei der Planung danach gefragt, aber mir wurde von Senertec und auch vom Installateur gesagt, das der nicht Not tut, und wurde deswegen auch nicht Installiert. |:-(
    Diesbezüglich werde ich dann auch mal mit dem Zoll sprechen, und das in diesem Einzelfall mal abklären. Wenn die Mist gebaut haben dann aber. :vinsent:


    Na ja, vielen Dank erst einmal, das wird schon irgendwie gut gehen. |__|:-)

  • Hi,



    Zu 1. brauchst du nicht wenn du keine hast.


    Zu 2. Das bekommst du wenn dein BHKW beim HZA gemeldet ist


    Zu 3. Ja diese werden anerkannt. Nach §10 Absatz 1 der EnergieStV kann bei kleinen, in sich geschlossenen Anlagen der Nutzungsgrad den techn. Beschreibungen entnommen werden. Manche HZA verlangen eine schriftliche Bestätigung des Betreibers wie die Wärme genutzt wird, also nicht Notgekühlt wird.


    Zu 4. Internet?


    Zu 5. Ja, die möchten eine Rechnungskopie


    Anmelden muss man das BHKW nicht mehr, dies wird mit der ersten Beantragung der Rückerstattung gemacht.



    Gruß
    Tom


    P.S. diese Unterlagen wo das beschrieben ist, sind eigentlich bei den Dachsen dabei ;)

  • Neuanmelder finden dort auch das Formular 1190.


    Jetzt bin ich etwas verwirrt. Muss ich das BHKW gesondert registrieren? Ich hatte gelesen, dass man das mit der ersten Rückerstattungsanforderung macht. Muss das sofort nach Inbetriebnahme gemacht werden?


    Was ist mit den Formularen, die ich direkt im Senertec Portal abrufen kann? reichen die nicht aus?


    Gruß
    Rick

  • Hallo zusammen,


    kurze Rückmeldung. :walklike:


    Am 9.3.2010 habe ich zm 1. mal meine Unterlagen zum HZA nach Duisburg geschickt, und am 17.03.2010 habe ich die Unternehmensnummer mitgeteilt bekommen, und am gleiche Tag war auch das Geld schon auf meinem Konto Gutgeschrieben. :thumbsup:


    Das nenne ich mal Bürgernah. |__|:-)