HR-Dachs: Störung 163 - Leistung zu klein

  • hallo dachsgemeinde


    mein hr-dachs aus 2005 mit ca. 18000h geht in den letzten tagen öfters auf störung 163 (leistung zu klein)


    abgeschalten wird nach wenigen minuten oder nach 3-4h (zur rußfilterregeneration)


    habe zuerst den abgastauscher gereinigt und den abgasgegendruck von 0,18 auf 0,1bar gesenkt - ohne erfolg.


    nun steht der leistungsregler im normalen lauf auf anschlag an der einstellschraube und kann keine zusätzliche leistung mehr für die rußfilterregeneration mobilisieren.


    verschleißt die pumpe oder das gestänge - kann, sollte man nachstellen ?


    hat jemand erfahrungen gemacht ?


    vielen dank werner

  • Hallo,

    habe zuerst den abgastauscher gereinigt und den abgasgegendruck von 0,18 auf 0,1bar gesenkt - ohne erfolg.


    Hast du nur den Abgaswäremetauscher gereinigt, oder hast du auch den Rußfilter ausgetauscht?
    Womit hast du den Abgasgegendruck gemessen?


    verschleißt die pumpe oder das gestänge - kann, sollte man nachstellen ?


    Könnte auch an der Einspritzdüse liegen.


    Ich will dir ja nicht den Tag versauern, aber bei mir hat es im Herbst 08 auch mit Problemen mit dem Rußfilter und den Abgaswärmetauscher angefangen. Herausgestellt hat sich, das die Kiste einfach zu viel Motoröl verbrennt. Dachs steht seit drei Wochen und wartet auf den neuen (Teil)motor! :uebel:
    Und das nach 3 1/2 Jahren und knapp 12.000 Stunden! Und fast immer nur Schwefelfreies Diätheizöl! |:-(


    Nun ja, wenigstens hat Senertec Kulanz zugesagt, ich hoffe das klappt besser wie die Ersatzteilversorgung! ^^|__|


    Gruß Dachsgärtner

  • Das Selbstmobilisieren und am Gestänge, Pümpe nachzustellen bringt nichts nur der Fachmann erkennt derartige Fehler und schafft die nötigen Ersatzteile heran oder hat sie schon bei sich. Letzte Störung bei mir, die Steuereinheit wurde ausgetauscht. Überprüfung des Herstellers ein Halbleiter Bauelement war defekt.


  • Ich will dir ja nicht den Tag versauern, aber bei mir hat es im Herbst 08 auch mit Problemen mit dem Rußfilter und den Abgaswärmetauscher angefangen. Herausgestellt hat sich, das die Kiste einfach zu viel Motoröl verbrennt. Dachs steht seit drei Wochen und wartet auf den neuen (Teil)motor! :uebel:
    Und das nach 3 1/2 Jahren und knapp 12.000 Stunden! Und fast immer nur Schwefelfreies Diätheizöl! |:-(


    Nun ja, wenigstens hat Senertec Kulanz zugesagt, ich hoffe das klappt besser wie die Ersatzteilversorgung! ^^|__|



    Hallo Dachsgärtner!


    Da ist Ihm wohl dein Diätgesöff nicht bekommen. :-)_:-)


    Meine Beiden haben noch nie Diätheizöl bekommen, Nr. 2 hat jetzt 19 th und braucht innerhalb des Wartungsintervalles bisher noch kein Öl nachgefüllt. Ich hoffe das bleibt so.


    Wieviel Öl hat denn deiner gebraucht und wieso steht der seit 3 Wochen, gerade jetzt wo die Kiste Laufzeit machen könnte. Bringt Senertec sowas nicht schneller aud die Reihe?


    Viele Grüße
    Joachim

  • nun steht der leistungsregler im normalen lauf auf anschlag an der einstellschraube und kann keine zusätzliche leistung mehr für die rußfilterregeneration mobilisieren.


    verschleißt die pumpe oder das gestänge - kann, sollte man nachstellen ?


    hat jemand erfahrungen gemacht ?


    Hallo,


    so fing es bei meiner Nr. 2 kurz nach der 5400er Wartung auch an. Der KD-Monteur gab dann an der Stellschraube mehr frei, das half aber nur wenige Tage bis die Kiste dann ganz stand. Getauscht wurden dann die ESP und nochmals die Düse.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo,

    Wieviel Öl hat denn deiner gebraucht und wieso steht der seit 3 Wochen, gerade jetzt wo die Kiste Laufzeit machen könnte. Bringt Senertec sowas nicht schneller aud die Reihe?


    Tja, mittlerweile zweifel ich schon an dem Kundendienst!


    Nun ja, mir war nachdem der Dachs seit letztem Winter einwandfrei gelaufen hat aufgefallen das die Abgastemperatur zu hoch, und demzufolge die Generatorleistung zu niedrig war (MSR2 abgeregelt).


    Mein Dachsschrauber kam vorbei, hat den Ölstand gemessen - nur noch 6 Ltr - aber noch 1000Bth bis zur Wartung! |:-(


    Da mein Dachs eh schon wegen zu hohem Ölverbrauch unter "Beobachtung" steht wurde Kulanzantrag gestellt. Mitte Dez. wurde dieser genehmigt, das ersatzteil bestellt....
    ...seither bitte Warten...bitte Warten....bitte warten, sie werden mit dem nächsten freien Zylinderkopf verbunden! ;(


    Zwischenzeitlich stand die Kiste mit Ölmangel - Öl nachgefüllt - zwei Tage später stand er mit "Abgastemp. zu hoch"! :uebel:


    Ich habe zwar noch einen alten zwar ungereinigten Rußfilter im Keller stehen, aber da die Herren von Senertec den Rußfilter zur untersuchung mitsammt den Motorteilen und einer Heizölprobe haben wollen, werde ich einen teufel tun da selber rumzuschrauben! |__|:-)


    Insgesamt ist die ganze Sache sehr unbefriedigend, und ich darf garnicht darüber nachdenken wie es bei mir zuhause aussähe, wenn der alte Ölkessel damals zugunsten eines Kondensors herausgepflogen wäre, so wie es der Installationsbetrieb mir geraten hat. :schimpf:


    Ich kann wirklich keinem mehr unengeschränkt zu einem Öl-Dachs raten. |__|:-)


    Und der Kundenservice von Senertec und seinen komischen Centern ist unter aller (zensiert, heimisches weibl. Borstentier) :uebel:


    Gruß Dachsgärtner

  • Und der Kundenservice von Senertec und seinen komischen Centern ist unter aller (zensiert, heimisches weibl. Borstentier)


    Hallo Dachsgärtner,


    was man ja auch an der Schließung des Shops erkennen kann. Mal sehen wie es bei mir weitergeht, wenn ich nicht mehr an Teile komme. Ich hab mir schon ernsthaft Gedanken gemacht die Dinger im großen Auktionshaus zu verhökern solange noch eine halbwegs vernünftige zuschlagsfähige Restlaufzeit besteht, nur wären dann bei Nr. 2 die ganzen Umbauarbeiten an der Elektrik letztes Jahr völlig sinnlos gewesen.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Joachim,

    Ich hab mir schon ernsthaft Gedanken gemacht die Dinger im großen Auktionshaus zu verhökern ......


    Also ich sag ganz ehrlich, wenn der Dachs so stünde, das ich den problemlos mittels Gabelstapler erreichen könnte....
    ...ich weiß nicht ob er noch lange mein BHKW wäre!


    Aber irgentwie hoffe ich ja inständig, das es wirklich nur ein Montagsmotor war, und das es nach der rep. besser läuft.


    Ich sehe es nur so: Der Aussendienstler eines Nutzfahrzeugehersteller brächte den Speditionshof einer Firma, deren drei Jahre alte Zugmaschine 4 Wochen in der Werkstatt war weil ein Ersatzteil nicht greifbar war, nicht mehr zu betreten! |__|:-)


    Gruß Ewald

  • ;( Nu hats auch meinen DAchs erwischt...
    163 , komm gerade aus dem Keller... Hab entstört, danach hat er nach 4 Startversuchen dann wieder aufgegeben... Bin ca 440Std vor der nächsten Wartung. Die letzte war ne Große...
    Werd morgen mal tel. , das Jahr fängt ja gut an....

  • :tot: Nee, läuft nicht an...
    Abgastemperatur ist eine schöne wagerechte Linie bei 440, wenn ich das auf die Schnelle richtig gesehen habe.
    Auch die Generatorleistung ist nicht erkennbar vorher abgefallen, auch hier eine waagerechte Linie...
    Dachspfleger kommt frühestens Monag... Wie gut das ich meinen Kessel noch hab... |:-(

  • Hallo,

    Abgastemperatur ist eine schöne wagerechte Linie bei 440, wenn ich das auf die Schnelle richtig gesehen habe.


    Ist zwar nicht wenig, aber ich meine, der MSR2 fängt so ab 480 Grad erst sang und Klanglos an die Generatorleistung abzuregeln....
    ...und bei 520 Grad gebt es dann eine Störmeldung!


    Hat der Motor den Kompression? (mal mit der Hand das Schwungrad drehen, aber schön auf die Finger aufpassen)
    Hörst du während der Startvorbereitung die Brennstoffpumpe laufen?


    Dachspfleger kommt frühestens Monag... Wie gut das ich meinen Kessel noch hab...


    Ohne Kessel geht garnicht, mußte ich auch schon feststellen!


    Gruß Dachsgärtner

  • _()_ ...heutewar der Monteur da, hat sich den Leistungsregler angeschaut, bei dem der Spindelmotor nichts mehrtat. Hatte er noch nie...Hat dann einen Senatec-Spezi angerufen, nachdem wir probiert hattten den Motor von der Spindel zu schrauben, er sich aber nur um sich selbst drehte und nicht runter ging.
    Ergebnis: Ja der hat sich irgendwie festgefressen.... Wir sollten das Gehäuse komplett entlang der Spindel absägen @:pille, inzwischen waren auch schon 45min dahin... hab dann gesagt das ich das mit dem Sägen übernehme und wir dann, wenn Spindelmotor da, die Wartung und Einbau machen.
    Nun hab ich mich denn heut Abend dran gemacht und nach Angaben des Spindelmotor-Herstellers den Motor zerlegt... die Spindel von verhartztem Fett gereinigt, neu gefettet zusammengebaut, eingebaut,Dachs gestartet, fertig läuft.... _:_



    ^^|__|

  • Und das nach 3 1/2 Jahren und knapp 12.000 Stunden! Und fast immer nur Schwefelfreies Diätheizöl! |:-(


    Nun ja, wenigstens hat Senertec Kulanz zugesagt, ich hoffe das klappt besser wie die Ersatzteilversorgung!



    Kulanz auf Material und Arbeitszeit oder nur auf Material? Wenn ich Montags einen Ersatz-Motorzylinder bestelle ist er Mittwoch bei uns :!: