Kniffliges zum Thema Abgaswärmetauscher

  • Hallo BHKW-Gemeinde,


    ich habe ein kniffliges Problem für alle Tüftler:
    Wir betreiben zwei Biogas-BHKWs und versorgen über ein Fernwärmenetz eine Mälzerei und knapp 90 Haushalte. Für die Mälzerei ist eine hoeVorlauftemperatur im Netz notwendig, um den Prozess zu betreiben. Daher wurden unsere BHKWs mit Abgaswärmetauschern ausgerüstet.


    Zu den BHKWs: 2 x Jenbacher 312, je 625 kW elektrisch und 704 kW thermisch. Abgaswärmetauscher von Aprovis, 347 bzw. 357 kW Wärmeleistung bei einem Durchfluss von 145 bzw. 165 Litern.
    Das erste BHKW ist etwas älter, liefert mit dem Abgaswärmetauscher mit 357kW und 145l Durchfluss einen Vorlauf von bis zu 95°C.
    Das zweite BHKW liefert zwischen 3 und 15K weniger Vorlauf, besonders bei hoher Wärmeabnahme im Netz ist der Unterschied hoch.
    Die BHKWs sind baugleich, auch die Auslegung der Wasserkreisläufe sind baugleich.
    Um den Temperaturunterschied zu verkleinern wurde beim zweiten BHKW der Plattenwärmetauscher des Motorkühlwassers vergrößert, somit haben wir einen höheren Vorlauf vor dem Abgaswärmetauscher erreicht. Dieser liegt nun beim zweiten BHKW höher als beim ersten.Trotzdem kommen wir niedriger raus.
    Eine Reinigung auf Abgasseite und Heizkreislaufseite wurde auch schon vorgenommen, ohne nennenswerten Erfolg.
    Die Abgastemperaturen sind beim zweiten BHKW um 30K höher als beim ersten.
    Die Volumenströme im Wasserkreislauf gleich.


    Woran kann der Unterschied liegen??

  • Guten Abend


    Wenn beide BHKW’s absolut gleich sind und auch Drehzahl und Generator bei einem wie bei dem anderen sind, kann ich mir nur vorstellen, dass die Motoren unterschiedlich eingestellt sind.
    Es reicht schon wenn die Gasmischer oder die Zündung nicht hundert Prozent gleich eingestellt sind.

  • Hallo,


    den Jenbacher 312 gibt es in zwei Leistungsgrößen,:


    526kW/h elektrisch- 559kW/h thermisch
    625kW/h elektrisch- 680kW/h thermisch


    die thermische Leistung bei Betrieb mit Biogas ist gerechnet mit einer Abgasabkühlung auf 180°C.


    Vorschlag,: beide Abgastemperaturen messen um die Leistung der Abgaswärmetauscher zu vergleichen!


    oebuba

  • Worauf willst du hinaus, dass es unterschiedlich aufgebaute Abgaswärmetauscher sind?
    Kann ich mir auch vorstellen, ich baue selbst Abgaswärmetauscher und habe die natürlich auch mal verändert um bessere Wirkungsgrade hin zu bekommen.

  • Es gibt eigentlich nur zwei Ursachen,: unterschiedliche Wärmetauscher oder unterschiedliche Motorleistung. Ich denke
    das die Abgaswärmetauscher abweichende Leistungen haben.


    oebuba

  • Hallo,
    lese schon seit einiger Zeit im Forum,das Thema interessiert mich und deshalb habe ich mich angemeldet.
    Vielleicht kann ich dir mit ein paar Tipps helfen.
    Zum Thema Abgaswärmetauscher dein Heizungsschema wäre von Hilfe,man kann dein Problem sonst schlecht einschätzen.
    (Was sagt Jenbacher oder Aprovis zu dem Problem)
    Ein paar Feststellungen (Warte selbst 3 312 Jenbacher 497 KW/h elekt.)
    Der AGWT erwärmt das Heizungswasser nur um ca.8-10K.
    Bei einem RL von 60°C macht der Plattenwärmetauscher ca.15-20K und der AGWT ca.8-10K ergibt einen Schnitt von 23K.
    Vermute dein Problem im Abgas.Habt ihr den Abgasdifferenzdruck vor und nach AGWT schon mal gemessen(wenn zu groß dann schlechter Wärmeübergang neu ca 90mm).
    Anderer Tipp Abgasbypassklappe schließt sie richtig?( manche Klappen haben einen Dichtring,der könnte undicht sein)
    Es gäbe noch etliche Ansätze man müßte wissen was ihr schon alles probiert habt.


    Gruß zuschauer

  • Abend zusammen,


    ich habe leider gar keine Ahnung von der Thematik an sich, daher ist mein Post nur als eventueller
    Denkanstoß zu verstehen.


    Motoren werden doch soweit ich weiß wie alles andere auch mit Toleranzen gebaut (siehe KFZ-Chiptuning).
    Kann es nicht sein, dass der Unterschied an der Motorleistung an sich liegt ? Das würde zumindest erklären,
    dass sich nach der Änderung nichts verbessert hat. Bei kleineren Anlagen könnte man das sicher durch ein
    Vertauschen Geräte herausfinden aber das wird in dem Fall wohl keine Option sein :-)_:-)
    EDIT
    ahh ... sorry ... das hat schon einer meiner Vorposter geschrieben.
    Bitte ignorieren.


    MfG
    Marcus

  • Hallo TGW,


    wie schauts mit den Abgastemperaturen der beiden 312er aus (Einzelzylinder)?
    Lambda?
    Zündzeitpunkt?
    Kannst alles in der DiaNE vergleichen!
    Wie schauts mit der Abgastemperatur nach Turbolader aus? Die ist nicht in der DiaNE, hier musst Du händisch messen.
    Sind die Turbolader die selben?
    Wie schauts mit Brennraumreinigung aus? Beide 312er die gleichen Bh gelaufen seit der letzten Reinigung?


    Viele Fragen ;-)


    Gruß,
    Tenzing Moagei