Dachs HKA: Schwankungen Drehzahl/Leistung

  • Hallo,


    wie groß sind bei Euren Dachsen die Schwankungen bei der Drehzahl und der Abgegebenen Leistung. Wenn ich diese Werte mit der Servicesoftware beobachte betragen die Sprünge bei der Drehzahl ca. 8 U/min (2456-2464). Meistens dreht der Motor zwischen 2456-2458 U/min und zeitenweise zwischen 2456 und 2461U/min und in selten Fällen zwischen 2458 und 2464 U/min.
    Die Leistungsschwankungen bewegen sich so um die 5225W-5241W. Ist das bei Euch auch so???
    Ich meine das am Anfang nicht beobachtet zu haben. Aber vielleicht ist das ja auch normal so.
    Vielleicht hat ja hier jemand Vergleichswerte (y)


    Gruß
    Thomas

  • Hi Dietrich,


    isch abe ÖL-Dachs, da gehen nischt mehr als 5,3KW ;(:D


    Na da bin ich ja beruhigt das die Werte im Grünen Bereich liegen. Ich habe mir eingebildet die Werte waren anfangs ruhiger (was man sich halt alles so einbildet ;) ).



    Grüße
    Thomas

  • Hi Dietrich,


    den Öl-Dachs kann man nicht höher als 5,3KW einstellen. Man sollte auch nicht einfach so an der Leistung rumstellen, da die Leistungsverstellung (Spindelmotor Spaltmaß) entsprechend geändert werden müsste (ist ja Höhenabhängig welche Leistung gefahren werden soll). Mir gings hauptsächlich darum ob die Drehzahl (und die Schwankungen) sowie die Leistungsschwankungen im normalen Bereich sind ;) .
    Aber das scheint ja so zu sein wie du geschrieben hast (y) .


    Ist halt schlecht zu Bewerten wenn man nur ein Gerät hat und keine Vergleichsdaten zur Verfügung hat :D


    Gruß
    Thomas

  • Hi Thomas,


    Du sollst nicht an der Mechanik schrauben, aber Du kannst über die DOS-Software den Sollwert etwas anheben, d.h. die Belastung kommt vom Generator auf den Antrieb.


    Bunte Ostergrüsse
    Dietrich

  • Hallo Dietrich,


    das die Leistung des Generators mit der Software (oder am Regler) eingestellt wird ist mir schon klar ;)


    Der Verstellbereich der Leistung ist aber Softwaretechnisch begrenzt auf eben max. 5,3KW am Öl-Dachs (ist ja auch sinnvoll!).


    Wenn man aber die Leistung verstellt, was man ja eigentlich nicht machen sollte (ist ja abhängig von der Aufstellhöhe und die sollte sich ja eigentlich nicht ändern ausser du betreibst deinen Dachs in einem Flugzeug :D ) dann muss entsprechend das Spaltmaß Endanschlag->Regelstange auf ca. 2,5mm bei Nennleistung eingestellt werden:


    z.B. bei einer Höhe bis 600m = 5,3KW
    oder bei einer Höhe von 1200-1600m = 4,6KW usw.


    Sollten diese Werte nicht übereinstimmen passt das Gemisch nicht und der Rußfilter könnte sich vorzeitig zusetzen oder der Motor zu mager laufen (Hitze).:(


    Gruß in den hohen Norden
    Thomas

  • Hi Dachsfan,


    na ganz so arg dreht er nicht auf :D


    Ich glaube es sind 300 Watt was er drauflegt (oder 500 W). Weiss ich jetzt nicht ganz genau 8-|
    Aber mehr nicht.
    Bei 6,2 KW würde es den armen Dachs wahrscheinlich zerreisen :o und dann gibts Probleme mit dem Tierschutzverein :D


    Vielleicht weiss hier einer wieviel es genau sind.
    Müsste mal meine Unterlagen durchkramen vielleicht finde ich was.



    Gruß
    Thomas

  • Bei meinem steht dann im Display
    Russabbrand, 5,9 KW Leistung


    also 500 Watt mehr,
    da der Russabbrand eine höhere Abgastemp braucht,
    denke ich das auch der rest vom dachs heiße füsse bekommt,
    auf dauer ist das bestimmt nicht förderlich das arme tier mit der peitsche zu treiben.


    bernd

  • Dem Dachs würde es eigendlich wenig machen, aber der optimale Wirkungsgrad Arbeitspunkt ist verlassen. Stark steigt die Abgastemperatur, was erwünscht ist um den Russ abzubrennen. Den Dachs zerreisst es übrigens auch bei 8 kW nicht, um diesen Irrglauben aus der Welt zu schaffen, allerdings schaltet die Steuerung in dann (nach 10 sek) in Störung.

  • Hallo rosisosi
    beim MSR2 Regler gibt es am Auslassventil einen Temperaturfühler, der die Abgastemperatur erfasst und in der Serviceebene abgelesen werden kann.
    Die Werte sind unterschiedlich je nach Zustand des Rußfilters und Wärmetauschers (Sind die beiden verstopft wirds heißer ;()
    Die Werte bewegen sich bei ca 420°C - 490°C , beim Rußabbrand habe ich per Zufall vor ein paar Tagen 520°C abgelesen.
    Ist die Temperatur ständig über 500°C wird es für den Dachs brenzelig,
    bei ca 530°C geht der Dachs mit MSR2 Regler in Störung!
    Wie gesagt, das sind Beobachtungen, die ich hier bei unserem Dachs gemacht habe.
    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!