Alte Ölheizung ersetzen durch was ???

  • Hallo Forum …
    Ich muss meine Ölheizung ersetzen ( 29 Jahre alt )und die Tanks die in 5 Jahren keine TÜV mehr erhalten. Außerdem möchte ich vom Öl weg und möglichst günstig + ökologisch heizen.
    Bild vom Haus + Daten PV ( WWW.Sunnyportal.de , Anlage Lannert)
    Beschreibung des Hauses und der Heizung
    ( mit Solaranlage 16m² + PV Anlage 8,32 kW peak )
    Größe : 11,5m * 13,5m, 2 Etagen sind bewohnt, Dachgeschoss teilweise ausgebaut.
    Es leben hier 5 Personen in zwei Haushalten.
    Kellerwohnung ( ca. 80 m² ). 1. Stock ( ca. 100 m² )Dachgeschoss (ca. 30m² ) Vermietet an Firma der Ehefrau. Eigentlich nur an ca. 100 Tagen im Jahr benutzt bzw. im Winter sporadisch geheizt.
    Baujahr 1980 – 1982, Holzfenster doppelt verglast,2 große Fenster mit Wärmeschutz Verglasung, Außenmauern 35 cm Hohlblock, Vollwärmeschutz 7cm, Dachisolation 4 cm Weichfaserplatten + Dämmung zwischen den Sparren 10 cm Glaswolle + Rigips.
    Ölzentralheizung (oberer Teil ) mit 21kW + Holzofen mit 24 kW ( unterer Teil der Heizung ).
    Zentraler Warmwasserspeicher ( 160 Ltr. ) ist zu klein :-(( weis ich schon.
    Normale Niedertemp. Heizkörper , es könnte sein das ca. 55 Grad Vorlauf auch bei -15 Grad reichen . Dies muss ich noch in diesem Winter testen.
    Solaranlage : 16m² Flachkollektoren ( Bj. 1986 ) mit 1000 Ltr. Puffer für Heizung, Vorrang für WW.
    Ölverbrauch ca. 2500 Ltr. / Jahr , Sporadisch Holzfeuer, Von Mai bis Sept. meist nur Solaranlage. *********
    Was soll ich einbauen ???
    Folgende Ideen hatte ich schon:
    Neue Brennwertölheizung einbauen ? Wieder ÖL :-( , Gas ist nicht vorhanden.

    BHKW z.B. Dachs >> wieder ÖL, Gas ist nicht vorhanden. Rapsöl ???

    Sole / Wasser WP mit Erdbohrung >> Gelände für Bohrung wäre vorhanden, leider sind wir Wasserschutzgebiet, daher nur Füllung mit Wasser möglich . Daher noch teuerer ( tiefere Bohrungen ) als es sowieso schon ist.

    Luft / Wasser WP mit Möglichkeit der Unterstützung durch die Solaranlage ( Bivalent ).
    Es gibt da Ansätze mit Latent Wärmespeichern oder auch Eisspeicher ?
    In 16 Jahren habe ich den Strom aus der PV , wie der bezahlt wird ist nicht klar, somit kann die PV-Anlage mir die WP betreiben bzw. die Stromkosten senken.
    Pufferspeicher an die WP hängen ( somit die kalten Nächte überbrücken ) und die WP nur am Tage laufenlassen. Abschalten durchs EVU möglich.
    Anmeldung bei Lichtblick Hamburg als Interessent. >> VW-BHKW gesponsert von Lichtblick, nicht klar ob das was wird.
    Was schlagt Ihr vor, wenn ich alle Möglichkeiten die schon vorhanden sind auch weiter nutzen will. Gruß.

  • Hallo Solar_Oldi,
    zunächst einmal herzliches willkommen hier im Forum!
    (Ich frage mich gerade was in der Forensoftware so vor sich geht, ich lese den Beitrag, und links steht 0 Beiträge ?( )

    Ölverbrauch ca. 2500 Ltr. / Jahr , Sporadisch Holzfeuer, Von Mai bis Sept. meist nur Solaranlage.


    Also ein BHKW mit einer änlich hohen Leistung wie der Dachs würde sich da "kaputtstehen", es kämen keine 1500 Betriebstunden im Jahr zustande.


    WP, da ist man wieder auf die jeweilige Laune der EVU´s angewiesen, wen die die Sonderverträge kündigen, dann sieht düster aus mit dem Wärmepreis....
    ...auserdem hoklen die WP die Wärme aus der Umwelt, die die Großkraftwerke "Entsorgen" |__|:-)


    Wie wäre es denn mit einer Pelletsheizung?


    Gruß Dachsgärtner

  • Im Prinzip ja, aber :
    Im den letzten Jahren wurden die Pellets auch schön teuer ... wie das ÖL. Ich denke das geht so weiter, wenn da Geld zu machen ist, wirds gemacht. :-)_:-)
    Die Öfen müssen doch immer mal ( einmal im Monat )gereinigt werden .... somit schon einwenig ein Rückschritt oder ? :thumbdown:
    Die Qualität der Pellets schwankt stark, wenn man da Müll bekommt hat man jede Menge Ärger mit dem Ofen.
    Hi und da gibt auch "schlechte Öfen" die nur Huddel machen. |__|:-)
    Bitte auch folgenden Beitrag mal lesen ... ich denke im Kern schon Richtig...
    http://www.haustechnikdialog.d…=104423&highlight=pellets
    Gruß Reinhold

  • Hallo Solar_Oldi,


    in eine Abhängigkeit wirst Du Dich wohl begeben müssen. Entweder Strom Für WP, Pellets oder Öl.


    Dachs ist, wie Dachsgärtner schon schrieb, ein wenig überdimensioniert.


    Jetzt kommt es darauf an. Soll die Heizung nur laufen und Du willst keine Arbeit mehr haben? Dann wäre ein Pelletkessel nicht schlecht.


    Wenn Du mehr Arbeit haben möchtest, dann könntest Du ja auch ein BHKW selber basteln.


    Eine andere Möglichkeit wäre ein Holzvergaser (HV). Bei 2.500 Liter Öl würde ein 25 KW-Ofen schon fast reichen. Aber dann hast Du recht viel Arbeit. Die gesamte Holzlogistik incl. Holz spalten, stapeln, zum HV bringen, Holz im HV einstapeln, ggf. nach 4 Stunden nachlegen, Kessel reinigen, und und und... Dazu kommt dann auf jeden Fall mehr Puffer. Bedenken muss man dann auch noch, dass man vielleicht mal krank wird und nicht heizen kann. Also Backup muss eingeplant werden. Ob Öler, Gas, elektrische Heizpatrone oder...


    Viele Grüße


    420

    Unser Wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean. Autor: Sir Isaac Newton

  • Moin,


    zu Pelleteskessel. Wenn es mit Pelletkessel Probleme gibt, liegt das meistens an minderwertigen Pellets. Auch ist hier der Ascheanteil davon abhängig. Bei guten Pellets gibt es kaum Asche und die musst du dann je nach Kesselhersteller alle 3 oder 6 Monate mal entsorgen (Garten, guter Dünger ;) ).
    Die Preisschwankungen bei Pellets sind auch immer eher gedämpft im Gegensatz zu Gas und Öl. Einzig vor ein paar Jahren als Pelletskessel verkauft wurden ohne Ende und es eine vorrübergehende Knappheit gab, haben die Preis überproportional angezogen. Mittlerweile sind diese Probleme aber beseitigt da viele Pelletspressen in Betrieb gegangen sind.


    Grüße
    Tom

  • Hallo Solar_Oldi,


    Ich möchte hier nicht die Werbetrommel rühren - aber hast du dich mal über die Sunmachine Pellet informiert ?
    Das ist ein BHKW das mit Pellets als Brennstoff arbeitet und max. 10.5 kW Thermisch und max. 3 kW elektrisch bringt.


    Die Sunmachine kann darüber hinaus auch mit der Leistung gleiten und fährt in der kleinsten Stufe mit 7.5 kW thermisch
    und 1.8 kW elektrisch. Bei mir heisst das ab 10 Grad draussen, Dauerbetrieb der SM.
    Die Asche wird eine Box geblasen und dort mit Wasser in den Kanal gespült - Also kein Asche raustragen.


    Zu dem Pelletpreisen: Wir haben einen Liefervertrag bei einem Hersteller für 15 Jahre abgeschlossen und bekommen die Tonne für 182,- EUR.


    Der Strom wird nach EEG vergütet und dafür bekomme ich 22.67 Cent / kWh


    Bis denne
    Jörg

  • Moin Moin,


    die SM ist wirklich ein feines Gerät!! Aber nüchtern betrachtet ist das Objekt von Solar-Oldi recht klein geraten für ein BHKW der Dachsklasse selbst wenn man auf Basis EEG rechnet. ( 20000/10,5 = 1900Stunden*3kW = 1292€Vergütung/a )



    Wie wärs mit nem Flüssiggasgerät?? Wenn der Tank einem selbst gehört gibts auch keine Abhängigkeit vom Versorger und ne saubere Sache ist es allemal.


    mfg

  • Danke Jörg für den Tipp. Muss ich mal ansehen die SM. Zu Pelets ... da brauchts halt wieder einen Bunker . Habe mir schon ausgemahlt wie das bei mir aussehen könnte. Öltanks raus, Bretter für die Entnahme rein, absaugen mit Geblässe ( Spindel geht nicht wegen baulicher gegebenheiten ).
    Natürlich habt Ihr Recht, wenn nicht schon die Solaralage da wäre und ich kein Holzfeuer mache, komme ich evtl auch auf ca. 3000 - 3500 Ltr. ÖL.
    Wobei eine neue Heizung wohl einen viel besseren Wirkungsgrad hat. Idealfall wäre wenn ich möglichst wenig in irgend eine Abhängigkeit käme.
    Natürlich wirds evtl auf Strom rauslaufen und den muss ich zahlen.
    Ich war schon beim TOM3244 dessen Haus ist aber auch nicht größer und er treibt ja auch alles was man PV + Solar + BHKW so tun kann.
    Daher die Frage ... ist es eigentlich beim TOM3244 sinnvoll mit dem Dachs :?: Gruß Reinhold

  • Hallo Reinhold,

    Daher die Frage ... ist es eigentlich beim TOM3244 sinnvoll mit dem Dachs :?:

    auf jeden Fall 8o ....sonst gäbe es ja dieses Forum nicht!


    OK, Spass beiseite, er ist vor allem auch Selbstschrauber und Idealist.
    Dazu wird er sich bestimmt noch melden.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Reinhold,


    Zitat

    Ich war schon beim TOM3244 dessen Haus ist aber auch nicht größer und er treibt ja auch alles was man PV + Solar + BHKW so tun kann.
    Daher die Frage ... ist es eigentlich beim TOM3244 sinnvoll mit dem Dachs :?: Gruß Reinhold


    bei mir haut das nur hin, weil ich alles selber mache. Ich habe mir den Dachs damals (2001) frei Bordsteinkante für 22500.- DM schicken lassen (schau mal was der jetzt kostet). Eingebaut, verrohrt, Puffer installiert, Öltanks erweitert usw. habe ich alles selbst gemacht. Auch die Wartungen und Reparaturen mache ich selbst. Dadurch sieht die Rechnung gleich viel besser aus. Müsste ich alles machen lassen, wäre der Dachs eine Geldvernichtungsmaschine weil ich einfach zu wenig Laufzeit habe und auch der Eigenstromverbrauch zu niedrig ist. Habe hier zwar schon optimiert, ist aber trotzdem zu wenig.


    Grüße
    Tom

  • Hallo ... ok habs jetzt verstanden ... also ist der Dachs wohn nix für mich.
    Bin zwar hier im BHKW Forum ... noch ne Sache ... Bivalente Luft/ Wasser WP ... Was haltet Ihr von " Eisspeichern " oder Latentwärmespeichern mit 20 Grad Temp. ?
    Idee >>> Ich habe ne Solaranlage die ab Mitte Sept. bis April wohl normalerweise nix bringt. Wenn die nun als "Ziel" diesen Eisspeicher hätte , würde sie ab und zu mal laufen. Die WP könnte dann den Speicher wieder von evtl. +10 Grad auf 0 Grad bringen ... ist immerhin besser wie -10 Grad Luft.
    Im Dez./ Jan wirds dann aber wohl düster...
    Ich habe mal ne Anlage besichtigt, bei der ein 25m² Solarabsorber einen 15000 m³ Puffer speist.
    Eine Wasser / Wasser WP hat dann einen 1m³ Puffer geladen für Heizung und WW. Der Betreiber sagte er brauche lediglich ca. 1 Mon. aktiv mit einem Ofen dazu heizen. Das ist auch schon 15 Jahre her. Ich nehme an die heutigen WP haben bessere JAZ als damals.