"Zeichenprogramm" für Hydraulikpläne

  • Hallo,
    bei dem Versuch einen Plan unserer Heizungsanlage zu erstellen griff ich natürlich auf mir bekannte Software zurück. Da ich mit Elektronik zu tun habe, natürlich zu dem Platinen- und Schaltplanprogramm. Dort habe ich mir die nötigen Bauteile generiert, dann plaziert, verbunden und zuletzt noch neue Layer mit den Farben für Warm, Kalt, Abgas und Strom angelegt. Herraus kam mein Plan:
    [Blockierte Grafik: http://s2.directupload.net/images/091028/temp/spsyoiga.png]


    Ich könnte mir vorstellen, dass die echten Profis manche Symbole anders machen würden --> wie ist es üblich?


    Als Programm habe ich Eagle von www.cadsoft.de als Freeware genommen, mit eigener Bibliothek, die ich gern weitergebe und erweitern würde!!!


    Gibt es Interesse daran?
    Elektroniker

  • Hallo Elektroniker,
    ich habe auch schon EAGLE für einen Plan über den Umbau eines PKW auf Rapsöl verwendet. Auch Blockschaltbilder habe ich damit erstellt. Eigentlich braucht man sich nur die entsprechenden Symbole zu defienieren und lso geht`s. Ich wäre auf jeden Fall an der Bibliothek interessiert.

    Dateien

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • moin hololy,


    bin ja erstmal furchtbar begeistert von deinem Einspeise-/Bezugspuffer!! Funktioniert das schon ??


    Habe bislang alles mit dem Microsoft Visio gemacht - ist Euer Eagle einfacher zu bedienen??


    mfg

  • Frage Webmaster
    Lieber Tom, wäre es denkbar, dass sich solch ein Zeichentoll (bzw die Symbole) auch hier im editor, so wie LaTex einbinden ließen?
    (bestimmt nciht ohne, aber so rein theoretisch?...vll. klappts dann auch mal praktisch)



    joar,
    schöne Sache
    ....man könnte sogar die Hydraulik mit per elektro-CAD simulieren lassen
    man kann nämlich fast jedes System in ein elektrisches Ersatzbild umwandeln und da es bei elektronischen Fragestellungen eine unglaubliche Vielfalt an Simu-Tools gibt, ist sowas sehr konfortabel.

  • Hallo alikante,
    der Pufferbatterie existiert noch nicht. Ich bin dabei Angebote einzuholen und den Kosten / Nutzen abzuschätzen. Allein der Akku schlägt in der Longlife Version mit 5 k€ zu buche. Desweiteren versuche ich Firmen ins Boot zu holen, die den Aufbau und die Untersuchung des Beriebs unterstützen wollen.
    Das Programm EAGLE von Cadsoft dient eigentlich zum Design elektronischer Leiterplatten und gibt es schon viele Jahre. Die Bedienung ist teilweise etwas gewöhnungsbedürftig aber trotzdem recht gut. Der Nutzen steht und fällt mit der Bauteilbibliothek, die man sich auch selbst ertellen kann.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

    Einmal editiert, zuletzt von hololoy ()

  • Hallo Elektroniker,
    ich habe auch schon EAGLE für einen Plan über den Umbau eines PKW auf Rapsöl verwendet. Auch Blockschaltbilder habe ich damit erstellt. Eigentlich braucht man sich nur die entsprechenden Symbole zu defienieren und lso geht`s. Ich wäre auf jeden Fall an der Bibliothek interessiert.


    Du hast ja auch schon ein paar Symbole für Elektro/Solarplanung gemacht. Ich habe momentan vorrangig Symbole für die Heizung, ist aber noch gut ausbaufähig. Wo kann man hier eine Datei hochladen, dass sie auch aktualisiert werden kann? Alternativ mache ich das auf meinem Webspace... Ich nutze Eagle Version 4.16r2, wenn zusammen mit der neueren Version 5.6 gearbeitet werden soll, muss mit der Bibliothek ein Umweg gegangen werden.


    Zitat

    man könnte sogar die Hydraulik mit per elektro-CAD simulieren lassen
    man kann nämlich fast jedes System in ein elektrisches Ersatzbild umwandeln


    Die Idee mit der Simulation ist gut, jedoch würde ich dan nicht eagle nehmen, sondern ein Programm mit PSPICE, z.B. SWCAD, da kann man aber nicht farbig zeichnen, wüde ich sagen. Für eine Simulation müsste jede Leitung, Knick, Querschnitt etc. eingetragen werden. Machbar ja, jedoch dann ist das ein ganz anderer Ansatz als "nur" ein Plan zu zeichnen.


    Falls jemand ohne Kenntnisse in Eagle Interesse hat, würde ich noch eine kleine Anleitung schreiben. Aber wegen dem Aufwand nur wenn Interesse besteht.

  • Moin,


    wieso so ein komplexes Programm verwenden?
    Jeder hat doch Paint auf seinem PC. Das ist einfach zu bedienen und man könnte Symbole in einer bmp-Datei hinterlegen die sich jeder hier herunterladen kann. Dann macht man Paint ein zweites mal auf und kopiert die benötigeten Symbole da rein, fertig. Dann die Symbole mit roten oder blauen Linien verbinden und fertig ist das Schema. Das kann dann als bmp, jpg oder besser png abgespeichert und hier direkt in den Beitrag eingefügt werden. Die Symbole müssen auch nicht unbedingt der DIN entsprechen. Ich mach da mal ein paar Symbole und stell das hier rein.


    Gruß
    Tom

  • An der Bibliothek hätte ich auf jeden Fall auch Interesse.. :-)


    Gruß
    Henning


    Siehe Anhang. Bei neuen ergänzten Symbolen wieder hochladen oder per PM an mich senden, ich würde die dann zusammenführen, bzw. verwalten.


    Wie zeichnet man Überdruckventile, die dann in ein Abwasserrohr einmünden und wie automatische bzw. manuelle Entlüfter?
    Wie würde sinnvollerweise ein BHKW als Symbol aussehen? Sollte eine Nummerierung dran, wenn ja, welche Buchstaben sind üblich (P=Pumpe, V = Ventil, T=Thermometer, etc.)?


    Zitat

    wieso so ein komplexes Programm verwenden?
    Jeder hat doch Paint auf seinem PC. Das ist einfach zu bedienen und man könnte Symbole in einer bmp-Datei hinterlegen...


    Ja stimmt natürlich, jeder soll bitte mit dem Programm arbeiten mit dem er am schnellsten zum Ziel kommt. Für mich ist es Eagle, und damit andere das Rad nicht neu erfinden müssen, hier eben veröffentlicht. Sicher gibt es x Möglickeiten, denke gerade an Dia, Gimp, Inkscape, ... Hauptsache es hilft an das eigentliche Ziel zu kommen, wobei ich für weitere Überlegungen meinen Plan hilfreich fand. So bin ich leider drauf gekommen, dass die stillgelegte Zirkulationsleitung an der falschen Stelle getrennt ist, d.h. es fliest erst viele Meter durch das Haus und dann kommt es zum Wasserhahn :(
    Auch für die Planung eine Temperaturkontrolle und für die spätere Optimierung der Regelung sehe ich so einen Plan als sehe sinnvoll an.


    MfG
    Elektroniker

  • Vielleicht habt Ihr euch schon mal folgende Programme angeschaut:


    - Tapps
    - Optimus light
    - sPlan 6.0


    Viele Grüße


    420

  • Hier mit Links, damit ihr nicht suche müsst...