lohnt sich für mich ein blockheizkraftwerk

  • hallo, meine heizölheizung gibt nun nach 18 jahren seinen geist auf und ich weis nicht so recht wie ich modernisieren soll. ein bhkw würde mir schon gefalle. ich habe ein zweifamilienhaus mit insgesammt 150 qm wohnfläche, und den hoby keller mit 33 qm und die waschküche würde ich evtl. auch heizen.


    würde das sich für mch lohnen würde ich evtl sogar durch den strom ein überschuß entstehen?


    ich würde das bhkw mit pflanzenöl betreiben wollen. kann mir jemand ungefähr sagen wieviel so eine anlage kostet, ich muß mein ganzes kesselhaus renovieren und nen boiler bzw einen pufferspeicher brauche ich auch die wasser uhren und die steuerung muß auch erneuert werden. ach ja im keller habe ich mormale heizkörper und erd und dachgeschoss habe ich fussbodenheizung.


    auf eine antwort auf meine fragen währe ich wirklich sehr dankbar.


    mfg michlk

  • Hallo michlk und herzlich Willkommen im Forum,


    auf den ersten Blick würd ich eher nein sagen. Nein weil der Markt keine kleinen Öl BHKW hergibt und Nein weil am Horizont dunkle Wolken für uns PÖler aufziehen.


    Aber für eine belastbare Berechnung benötigen wir Deine Verbrauchswerte für Strom und Heizöl der letzten Jahre. Ausserdem noch die momentan installierte Kesselleistung und Wirkungsgrad bzw. Hersteller/Typ des Kessels.
    Liegt bei Euch eine Gasleitung an?? Gibts noch andere Wärmeerzeuger ?? Wird WW auch über den Kessel bereitet ??


    mfg

  • also mein kessel ist von semoterm und hat 15 kw leistung, warmwasser wird mit dem auch gemacht die letzten jahre habe ich im schnitt zwischen 2600 und 3400 liter heizöl verbraucht, mein strombedarf beläuft sich auf 5000 kw/h im jahr, gas haben wir leider nicht und warmwasser mit solar ist bei mir wohl nicht moglich weil mein ganzes dach schon mit 8,4 kw photovoltaig erschöpft ist, höchstens auf dem garagendach hätte ich 25 qm aber da bräuchte ich ca 25 m speiseleitung.


    was währe wol die beste lösung für mich? ?(


    gruß michlk

  • im schnitt zwischen 2600 und 3400 liter heizöl


    Eventuell gibt's in ein paar Jahren einen Heizöl-Lion zu kaufen.


    Ansonsten ist der BHKW-Sektor für Deine Hausgröße eher dünn besäat. Falls keine Angst vom einer Umstellung auf Pellets bestehen, könnte man eine Sunmachine einsetzen - die ist aber doppelt so teuer wie ein Dachs und meines Erachtens erst bei etwas größeren Wärmesenken empfehlenswert.


    Gruß,
    Gunnar

  • Hallo Milchk,


    dein Objekt ist für eine sinnvolle BHKW Nutzung mit den im Moment zur Verfügung stehenden Leistungklassen zu klein.


    Hast du einen Nachbar mit dem du ein Gemeinschaftliches Projekt besprechen kannst.


    Es wird in naher Zukunft auch sehr kleine konventionelle Anlagen geben, eventuell noch ein Jahr warten bis zur serienreife.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH


  • Eventuell gibt's in ein paar Jahren einen Heizöl-Lion zu kaufen.


    Gerade als Werbeflyer hereingeflattert:


    Ölverbrennung in Gas-Qualität mit dem Verdampfersystem VAPOREO für Brennwertkessel


    • für naturbelassene Bio-Öle geeignet
    Der patentierte Verdampfungsprozess liefert auch auf der Basis von Pflanzenölen
    ein effi zient brennendes Öl-Gas ohne dabei Rückstände zu produzieren.


    Bin gespannt, wann die ersten Stirlings oder Lions im Pflanzenöl-Modus laufen.


    Gruß,
    Gunnar

  • danke euch erst mal für eure infos, nun muß ich erst mal nachdenken :wacko: , die sunmachin ist ja auch interesant aber einen preis für das ding habe ich nirgends gefunden, bhkw muß ich mir wol erst mal aus dem kopf schlagen. ich mach mir noch mal nen kopf und wenn ich darf frag ich nochmal um rat.


    gruss michl :)