Zusätzliche Pufferspeicher anbinden...wie mach ich es richtig?

  • Hallo zusammen,
    ich möchte mein Speichervolumen erweitern. Nur wie mach ich er richtig.Im Forum konnte ich nix genaues finden.


    Habe folgende Vorstellung:
    Da mein Dachs bedingt durch Tagesabsenkung usw. nicht durchläuft möchte ich noch zusätzliche Speicher anbinden um so die Energie wenn ich sie brauche zur verfügung zu haben,und so weit wie möglich auf meine Heizung zu verzichten.
    Ich dachte an eine zwangsabführung des Speicherwassers wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist, und oder auch einen Rücklauf der am letzten Speicher angebunden wird.
    Eine Regelung( sehr preiswert sogar) habe ich im Auge.Mit dieser kann ich zwei Pumpen steuern, wenn gewollt.


    Bin für alle Vorschläge offen


    FRank

  • Also Puffer werden eigentlich immer nacheinander verschaltet,
    also zulauf vom BHKW oben in Puffer 1, der drückt dann das verdrängte Wasser unten raus in den oberen teil von Puffer 2 und immer soweiter.
    Das BHKW zieht sich sein kaltes Zulaufwasser dann aus dem letzten Puffer so tief wie möglich.


    Allerdings bringt das erweitern von Puffervolumen nur bedingt etwas, irgendwann kommst du durch Verluste der Puffer zu einem Minusgeschäft!
    Also sowieso viel dämmen, aber auch nachrechnen welche verluste anstehen und was du durch ein paar Stunden mehr auf dem BHKw gewinnst.

  • hallo, beisammen,
    mein Dachs heizt ein ca 300qm großes Haus, ca 30J. alt und wird im So von einer Solaranl. abgelöst, läuft also nur ca Okt bis März. ca 1000h/a
    Ich hab 500 L Boiler + 2x1000 Puffer v Solarbaier, die sind nicht hintereinander geschaltet, sondern werden parallel erwärmt (Verbindung oben/mitte/unten,) diese Wärme reicht mir im Winter von Nachmittags bis zum nächsten Morgen, der Dachs muß also i.d.R. nicht nachts laufen und ich hab so keine Taktung und einen höheren Eigenstromverbrauch, da die meisten Abnehmer tagsüber Strom ziehen. Was nicht perfekt läuft ist die Rückladung des Boilers vom Puffer: zwar eine gute Einrichtung, vor allem mit Solar im Sommer ,aber die Pumpe zerstört die Schichtungen, sobald der Boiler also mal geladen wurde (vom Puffer) ist die Temp. einheitlich. Weiter interessant: Temp.verluste sind schon bemerkenswert, über Bekannte machte ich die Erfahrung, daß Standspeicher mit z.B. Zellulosedämmung gestampft, Abdeckung mit Spanplatten etc. sehr viel effizienter sind. Diese Kellerräume sind auch bei vollem Puffer angenehm kühl, ich verlier doch einiges, insbes. bei hohen Temp.
    Latentspeicher oder Erdspeicher als Erweiterung sind bei meiner Suche durchgefallen, einfach richtig teuer, wenn auch interessant.

  • Hallo Ducatiane,
    folgende Frage hab ich da mal. Du schreibst das die zwei Puffer paralle erwärmt werden. Geschied dies über eine Steuerung oder durch Zonenventile?


    Frank

  • guten Morgen, Frank,
    die Puffer (2 x 1000l, nebeneinander aufgestellt) sind oben, mittig und unten gemeinsam verbunden (mit Absperrhähnen für alle Fälle z. Trennung)
    und so reicht die Beladung durch (bei mir BHKW) Heizung in einen Puffer, die Wärme verteilt sich gleichmässig zwischen den beiden Puffern.
    Temp.fühler unten, mittig und oben überwachen die Ent- und Beladung: unterer Fühler unterschreitet Wert -> Einschaltsignal; unterer Fühler überschreitet Wert -> Ausschaltsignal (im Winter, kein Stopp im Sommer mit Solaranlage). Die Trennung auf einen Puffer aktiviere ich nur kurz in der Übergangszeit, dann hat man weniger Wasservolumen mit höherem Temp.niveau, ist besser und hat sich bish. einigermaßen bewährt.
    Sobald BHKW läuft (bei der heutigen Saukälte erstmals der Fall, 4 Grad...) werden die Puffer zusammengschaltet, die Zwischenverbindungen also geöffnet und das Volumen erhitzt, bis unten ca 45 Grad anstehen, das reicht mir bis zum kommenden Tag morgens, sodaß nachts das BHKW nicht läuft und ich die Laufzeiten tagsüberhab, den STrom so möglichst selbst verbrauchen kann. Ich könnt -wenn gewünscht- versuchen, das Schaltschema (hydraulisches Schema) Dir zu mailen, wenn ich nicht zu dumm bin und wenns Dir was bringt!? Grüße aus Oberbayern.

  • Hallo ducatiane,
    könntest Du mir das Schaltschema (hydraulisches Schema) von Deiner Anlage auch zukommen lassen.


    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß
    abcdef0123456789