Eigenbau: Suche Hilfe für Steuerung und Regelung an BHKW

  • Wer ist fit für mein Problem?
    Ich habe je ein kompaktes Mini-BHKW mit 3 und 5 kW gebaut. Wärmetauscher, Schallschutz und Drehstrom- Permanentmagnetgenerator sind jetzt fertig und 50 Stunden Probe gelaufen. Ich suche nun Hilfe für die Konzeptionierung von Steuerung und Regelung.
    Freue mich über jede Antwort.
    Gruß, Lienchen

  • Hallo,
    Steuerung und Regelung zu konzipieren ist nicht so schwer, wenn du über elektronisches Wissen verfügst.
    Welche Anforderungen soll deine Steuerung erfüllen?
    Welche Werte willst du überwachen?
    lass mal hören...


    gruss
    bruderjohn

  • Hallo bruderjohn und BHKWPOWER





    danke für die Antwort und den Trost. Meine Kenntnisse
    in der Elektronik sind annähernd gleich null. Elektrisch kann ich Drähte
    klemmen und prüfen. Von meinen Modellbahnspielereien wie Sound- und
    Dampfgenerator und so allerlei Conradbausätzen habe ich den Respekt vorm Löten gelernt, kreativ arbeiten kann ich
    da nicht.



    Ich stelle mir die Sache in Stufen vor. Zunächst nur
    das Nötigste für einen automatischen Betrieb und dann die "Luxus"-Ergänzungen (
    z.B. wie bei Konrad Weigel aufgeführt: http://www.kw-energietechnik.de/)





    Das BHKW soll temperaturgeführt werden, der Strom
    geht ins Netz. Der Permanentmagnetgenerator erlaubt einen wirtschaftlichen modulierten Betrieb. Es soll also, je nach
    Temperaturdiffernz, der Drehzahlregler am Diesel von einem Servo verstellt
    werden. Wenn Bedingungen herrschen, die einen modulierten Betrieb nicht mehr
    erlauben, dann muss abgeschaltet werden. Zum Starten würde ich zwar gerne den
    Genrator benutzen, weiß aber nicht, wie aufwändig das wird. Egal, wie gestartet
    wird, zunächst Dekompression über Servo, Drehzahlregler auf „Voll“, dann
    Anlassen beginnen und nach einem noch zu bestimmenden Signal wird der Anlasser
    abgeschaltet. Die Öldrucküberwachung bleibt für ca. 20 sec unaktiv.





    Jetzt läuft der Motor und die Routineüberwachung
    beginnt:





    Temperaturen: Kühlwasser, Öl, Ansaugluft, Abgas
    hinter den beiden Wärmetauschern, Generatorwicklung, im Schalschutzgehäuse, im
    Betriebsraum



    Desweiteren die Überwachung des Generatorstromes und
    der Generatorspannung, Vibrations- und Unwuchtmelder,





    Geschaltet wird dann noch der Raumluftventilator, Betriebs-
    und Störungsmelder z.B. in die Wohnung usw.





    Das war noch lange nicht alles. Bei Interesse schreib
    ich mal alles aus meinem Pflichtenheft raus. Jetzt schau ich mir den Rest vom
    Tatort noch an.



    Gruß von Lienchen





    Bei Konrad Weigel könnt ihr aber auch mal
    nachschauen, der kann das beser als ich.



  • Hallo Lienchen


    Also wenn du der Meinung bist, das du mit dem was Konrad Weigel anbietet zufrieden wärst, denn würde ich doch mal sagen, bestell dir doch einfach die Steuerung bei ihm. ))))


    Viel Spaß noch beim Tatort. :-)@@(-:

  • Hallo Lienchen


    Zum Starten einen Permanentmagnetgenerator verwenden ist mit einer zusätzlichen Regelung möglich.
    Der Einsatz eines Permanentmagnetgenerators ist eine Herausforderung. :diablo:
    Ich setze keinen Permanentmagnetgenerator bei meinen WKA ein.


    Zur Steuerung kann ich das C-Control1 von Conrad empfehlen und die Relais-Platine (Best.Nr.950661), mit Programmierung in Plus.
    Bei Plus werden nur Bildchen aneinander gestellt.
    Die Programmierung ist kinderleicht. |__|:-)


    Bei meinen WKA habe ich seit über 10 Jahren C-Control1 (Best.Nr.124109) im Einsatz und das ist die zuverlässigste Steuerung. LOGO, S5, S7 u.s.w. sind nicht so zuverlässig und Langlebig beim Einsatz in WKA. |__|:-)


    Gruß

  • Hallo HXYZ,
    danke für den Vorschlag, klingt ermutigend. Bitte schreib mir noch ein paar Details, damit ich anfangen kann. Denk dran: hab kaum Ahnung, kann nur löten und schreiben.
    Du sprichst von "deinen BHKWs", hast du schon mehrere gebaut?
    Vergiss den Permanentmagnetgenerator nicht, er hat viele Vorteile!
    Gruß, Lienchen

  • Hallo,


    WKA = Wasserkraftanlage, keine BHKWs.


    Ein BHKW (Biogas) für einen Freund vor einigen Jahren gebaut. Ich betreibe keinen eigenen BHKWs.


    Im www findest du das Programm für C-Control – PLUS, Version 1,08 ist OK.


    Gruß

  • Guten Abend selbstbastler,


    ja, das Ding läuft mit einem Windrad-Wechselrichter von SMA schon über 50 Stunden.
    Du empfiehlst das Logo von Siemens, soweit so gut, aber bei meinen ersten Internet Versuchen zu diesen Geräten bin ich abgestürzt. Ich find da keinen Zugang. Ich hab auch keine Lust, ein Buch durchzuarbeiten und mich dann per Karambolageprinzip von einem Hindernis zum nächsten durchzufragen. Gib mir mal einen Tip, wie ich da vorgehen sollte.
    Danke vorab von Lienchen

  • Hallo Lienchen,


    das BHKW in der Galerie soll gesteuert werden, dann unterstütze ich dich bei der Regelung.
    Zur Realisierung der Regelung ist das Verhalten der Steuerung bei den verschiedenen Betriebszuständen zu benennen.
    Hast du schon Stellmotoren für die Kompression und Gashebel, Temperatursensoren u.s.w..
    Wie ist die Verschaltung (Schaltplan) vom Eigenbau - Generator.
    Gruß

  • Hallo Lienchen und hallo HXYZ,


    würde gerne mit an der Steuerung Arbeiten wenn ihr wollt ! Wird ja mit C-Control gebaut und da habe ich keinen Schimmer von , von Siemens Logo ein wenig !


    Gruß

  • Hallo Lienchen und hallo HXYZ,


    würde gerne mit an der Steuerung Arbeiten wenn ihr wollt ! Wird ja mit C-Control gebaut und da habe ich keinen Schimmer von , von Siemens Logo ein wenig !


    Gruß


    Hallo HXYZ, hab dir gerade recht umfangreich geantwortet und durch einen idiotischen Klick alles weggedrückt. Ich machs nochmal, aber heute nicht mehr.
    Gruß, Lienchen


    Gruß, Lienchen

  • Hallo selbstbastler,
    klar, hab damit kein Problem. Wieweit bist du denn schon in die EMSR-Problematik beim BHKW eingestiegen? Wenn du jetzt Null sagst, dann mach trotzdem mit, es ist interessant, weil wir ja die einfachste und sicherste EMSR der Welt bauen wollen.
    Gruß, Lienchen.