Pufferspeicher oder Frischwasserstation

  • Hallo


    ich werden bald einen Dachs einbauen der auch aus dem 750 ltr Pufferspeicher von Senertec besteht.


    Meine Frage ist nun folgende:


    Ich war bisher der Meinung daß der Pufferspeicher auch als Brauchwassererwärmer benutzt werden kann. Er funktioniert dann als eine Art Durchlauferhitzer.


    Wozu bieten denn dann Firmen einen :
    Frischwasserstation für BHKW Senertec Dachs


    an.
    Nähere Übersicht bei Ebay einfach nach Senertec suchen.


    Danke Andreas

  • Hallo Andreas,


    die Frischwasserstation ist der sog. durchlauferhitzer. Er entnimmt aus dem Puffer 80° heißes Speicher-Wasser und erwärmt damit kaltes Frischwasser auf z. B. 60°


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo,


    sorry für meine erneute Nachfrage:


    Ich habe unten genanntes Angebot:


    HKA Wärmespeicher 750 Liter mit Isolierung, Warmwassermodul, Plattenwärmetauscher, Fühlern, Lade- und Zirkulationspumpe


    Ich weiß nun wie der Pufferspeicher aussieht aber die Funktion
    mit dem Plattenwärmespeicher und dem Warmwassermodul ist mir
    noch nicht klar?


    1) Ich denke ich brauche doch gemäß dem Angebot keine Frischwasserstation. Richtig?
    2) Wie sieht denn nun das Warmwassermodul und der Plattenwäremspeicher aus?
    3) Wie funktioniert denn das ganze?
    4) Reichen die komponenten aus um in Verbindung mit dem GAS Dachs Warmwasser für Duschen etc. für ein Haushalt 4 Personen zu bekommen?


    Danke für Eure Nerven bei den Fragen.

  • Zitat

    Original von a_krause
    HKA Wärmespeicher 750 Liter mit Isolierung, Warmwassermodul


    Warmwassermodul = Plattenwärmetauscher, Fühlern, Lade- und Zirkulationspumpe
    Also hast du alles was du brauchst.


    Die neuen Komplettsätze, enthalten sämtliche zum Betrieb nötigen Teile.

  • Hallo Herr Krause,
    die Fragen sind klar formuliert und gerechtfertigt. Um das Ganze zu erklären, verwandeln wir uns in eine kWh Energie. Wir verlassen den Dachs und werden mit dem Wasser in den Pufferspeicher gespült. Dort lagern wir mit unseren Kollegen in einer Häufung nach oben hin, weil der Pufferspeicher einen Schichteneffekt hat (wenn die Pumpen nicht zu stark sind). Nun will die Tochter des Hauses duschen. Sie dreht den Wasserhahn auf. Zunächst kommt nur kaltes Wasser, obwohl sofort 2 Pumpen anspringen: Nr. 1 = Frischwasserladepumpe, die das kalte Wasser an einer Platte vorbeizieht und Nr. 2 die das heiße Wasser des Pufferspeichers aus dem oberen Bereich gegen die andere Seite der Platte drückt und wieder in den mittleren Bereich des Pufferspeichers einführt. Wir werden jetzt also von der Pumpe angesaugt und verlassen die Bindung mit dem Wasser (wir sind Energie) gehen an die Platte und gehen wieder in das Wasser, diesmal aber in den Frischwasserkreislauf.
    Das Wasser kommt somit erwärmt bei der Tochter des Hauses an. Nun noch die Begriffserklärungen: Eine Frischwasserstation ist der Begriff für die 2 Pumpen und den Plattenwärmetauscher und die Rohre dazwischen. Alles ist auf einem Gestell montiert, das an den Pufferspeicher montiert werden kann.
    Herr Krause, Sie benötigen also:
    1. einen Puffer
    2. eine Frischwasserstation mit 30 l/min
    Konnte ich weiterhelfen? Sind noch Fragen offen?
    Übrigens sind die Teile auch in Ebay zu haben, z.B.
    Pufferspeicher 800 l für 570 Euro
    Frischwasserstation für 1300 Euro
    Eine komplette Ausrüstung mit einem gebrauchten Öldachs ist somit z.B. für 9200 Euro zu bekommen. Der Rest ist dann eben noch Arbeit und Kleinteile wie Rohr, Bögen, Rückspeisezähler, 3 Sicherungen, etc.
    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan Bauer
    http://www.gebrauchte-blockheizkraftwerke.de

  • Hallo, ehe Ihr jetzt Senertec anruft und sagt, das ihr eine "Frischwasserladepumpe" benötigt:


    Bei der unter Punkt 1 genannten Pumpe handelt es sich lediglich um eine Zirkualtionspumpe, die für eine beschleunigte Warmwasserbereitung sorgt.


    Grundsätzlich ist diese natürlich nicht notwendig. Wenn jemand z.B. keine Zirkulationsleitung in seinem Haus hat, kann die Pumpe unter Punkt 1 auch nicht eingesetzt werden.


    Senertec Info z.B. unter:
    http://www.senertec-service.sy…c.de/SE_30_Datenblatt.pdf