Stromhändler in Österreich

  • Ein herzliches Grüß Gott aus Österreich an alle BHKW Interessierten hier im Forum,
    ich bin ein absoluter Newby was BHKW angeht, habe vor wenigen Wochen eines günstig erstanden (Gas - Asynchron, 17kW therm, 6kW elektr.) , technisch ist alles in bester Ordnung.
    Nun bin ich auf der Suche nach einem Stromhändler, der mir den überschüssigen, eingespeisten Anteil abkauft ? Mein derzeitiger Netzbetreiber lässt mich technisch ans Netz , der zugehörige Vertrieb hat aber kein Interesse am eingespeisten Strom. Das Thema BHKW (aus fossilen Brennstoffen) wird geblockt wo geht. Warum soll man auch ein BHKW betreiben wollen wenn man doch Fernwärme und Kabelfernsehen hat ?
    Hat jemand Erfahrung mit dem Thema oder weiß gar von einem Stromhändler hier in Österreich, der auch privaten Strom kauft ?
    Grüße Timi

  • Hallo,


    und Herzlich Willkommen im Forum.


    vor einiger Zeit,
    hat sich hier auch ein Österreicher gemeldet, der ein BHKW betriebn möchte.
    Keine Ahnung, ob er mit dieser Problematik vertraut ist, aber kannst ja mal versuchen ihn mit der Suche-Funktion zu finden


    ansonsten,
    ist die Össi-Fraktion noch recht mau,
    allerdings mein ich, dass es doch eine Reihe von Dachsne nach Österreich schafften...also irgend etwas sollte es bei Euch geben.


    alternativ,
    könntest Du auch mal bei den PV-lern anfragen. Evt. -auch wenn bhkw natürlich was ganz anderes ist als PV- haben die Info's zu Händlern, die ökologischen Strom abnehmen
    http://www.photovoltaikforum.com/forum60.html


    übrigends,
    wenn Du schon fernwärme hast...nun ja, also hier in Deutschland würde es auch schwer werden ein BHKW zu betreiben, was Fernwärme ersetzt ;)


    Viel mehr fällt mir als Erstes auch nciht ein


    Hoffe Du hast Erfolg

  • Hallo firestarter,


    Danke für die prompte Antwort - bei uns in Niederösterreich gibt es leider keine Fernwärme (und auch kein Kabel TV) . Die Stromhändler sind ja gezwungen Strom aus erneuerbaren Energien (Biomasse, Wind, Sonne,etc) zu kaufen, das ist EU weit geregelt, ebenso die Tarife. (EEG) Bei den fossilen Brennstoffen gibt es leider keine Regelung (meinem Wissen nach) und daher komme ich da auch nicht weiter. ich werde wirklich mal die Hersteller angehen, wenn man solche Teile bei uns verkaufen will, sollte man da Bescheid wissen.


    Der Witz bei der Sache ist, das alle vom Sparen reden, Energie da, Energie dort, Verluste hier und da, sogar unsere Landeregierung (!) steht hinter der Sache, aber dann hört die Kette der guten Vorsätze auf. Von einer Förderung ganz zu schweigen. Nur Gewerbetreibende (über die Kommunalkredit) haben anständigen Support. Dem Rest droht absoluter Bürokratismus auf Individualebene verbunden mit Auflagen, die jedem Normalsterblichen einen großen Bogen rund um das Thema machen lassen.


    Und sollte jemand so hartnäckig sein, Wochen mit Anträgen und Auflagen verbracht haben, dann bindet man die Förderungswürdigkeit schlussendlich an ein Jahreseinkommen, das einem, sofern man wirklich nicht mehr verdient, sicher an kein BHKW denken lässt. Dann hast andere Sorgen. Nur in Wien gäbe es sage und schreibe €8000 Förderung, aber genau da bekommt man als Privater keine Einspeise Vergütung. Fazit ?

  • Wie fire schon schrieb, Ihr müsst euch als Betreiber bündeln, um euch gegenseitig zu unterstützen.


    Jetzt ist BHKW Strom in D ja auch privilegiert, da er auch CO2 vermeidet, so etwas sollte es in Ö eigentlich auch geben???
    Kurz gefunden:
    Zeigt das es einen KWK-Zuschlag gibt.
    Urteil des EU Gerichts zu den Zuschlägen,


    Genaueres steht aber in euren Gesetzestexten,
    interessant ist für dich dabei vor allem Absatz 12, ich würde mich mal an das Gegenstückzu unserer Bundesnetzagentur wenden, die sollten dir weitere Infos zukommen lassen können.


    BytheWay, wieso gibt dir dein Händler eigentlich kein Unterstützung zu dem Thema?
    Eigentlich müsste er doch grade solche Dinge wissen um seinen Verkauf zu fördern.


    Und bitte vergiss nicht deine weiteren Informationen zu demThema hier einzubringen, damit deine Nachfolger sich viel Sucherei ersparen können!


    Bernd

  • Hallo Timi,


    aus guter Quelle weiß ich, dass viele BHKW die nach Österreich kamen nach einiger Zeit wegen der ungünstigen Bedingungen dort wieder stillgelegt wurden und auf dem Gebrauchtmarkt gelandet sind.
    Viele sind dann wieder zurück nach Deutschland gelangt.
    Leider scheint es in Östereich sehr schwierig zu sein. Der Hinweis von Bernd ist ein sehr wichtiger Punkt! Ihr müsst Euch zusammentun.


    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo zusammen,


    habe heute mit einem Senertec Center in Österreich gesprochen - na ja - ehrlich und nett der Kerl, aber für BHKW´ler in Österreich läuft es zur Zeit nicht gut. Die letzten Installationen sind bei ihm auch gut 2 Jahre her, war alles bevor Gas und Öl teurer geworden ist. Und Strom wurde eben in der Zeit nicht billiger, sprich die Schere ging auseinander.


    Wer nicht selbst allen Strom im Haus verbraucht sollte wahrscheinlich die Finger davon lassen. Ich zieh mein Projekt trotzdem durch, einerseits weil es mich interessiert andererseits weil ich schon zu viel Technik im Keller stehen habe als das ich jetzt aufgebe. Nachdem bei mir alles EIB/KNX gesteuert läuft werde ich halt versuchen die Laufzeiten an Großverbraucher im Haus (Sauna, Whirlpool Heizung, Dampfbackofen etc) zeitlich anzuhängen, dazu großen Puffer mit skalierbarem Heizstab um Differenz Energie zu nützen, etc.

    Habt ihr noch Ideen dazu ?
    Könnte ich theoretisch meinen Strom auch an einen deutschen Stromhändler verkaufen, der höhere Einspeisetarife bietet ?


    beste Grüße aus Ö- land, Timi