Adee du heiß geliebte glühlampe

  • Nach 2012 können wir unseren Enkeln erzählen, dass wir noch ein Beleuchtungsgerät kenne gelernt haben, welches es heute nocht mehr gibt.
    Die 130 Jahre Alte Glühbirne. Ab dem 1.9 wird auf sie Jagd gemacht. Erst kommen alle ab 100W und Mattlampen vom Markt, dann die anderen Leistungsstufen75,60,40,25,15Watt, dann werden wir nur noch im Licht der Energiespaarlampe wandeln. Damit nicht genug, der Effekt der Einspaarung ist teilweise minimal, manchmal von den Investionstkosten/Verbrauchskosten negativ, denn wenn eine Spaarlampe nur 5 Min am Tag leuchtet(Speisekammer, Schlaafzimmer)geht dass auf ihre Lebensdauer. Dazu kommt noch die Frasge des Entsorgens, nicht in die Tonne, sondern zum nächsten Schadstoffhof fahren(das Erzeugt mehr CO2 als eingespaart Wurde :( ;( ). Halogenlampen sind da etwas besser, zwar haben sie auch eine hohle Leistungsaufnahme je Lumen, aber sie können in die Tonne und halten doppelt so lange wir Glühbirnen(60WattGlühbirne-42Watt Halogen-11Watt Spaarlampe-4Watt LED).
    Da sind doch LEDlampen die Zukunft, diese halten mehr als 20.000Std verbrauchen so wenig, dass sich der Stromzähler im Rückwärtsgang bewegt( :D )und können auch in die Tonne Entsorgt werden, nur das Licht wirkt kalt und hohe Lumeleistungen sind noch recht teuer.


    Besser wäre es doch alle Industriemotoren auf ihren richtigen Verbrauch zu der Leistung einzustellen, dass würde Millionen kW/h im Jahr spaaren, und die soooooooo ungeliebten Kernkraftwerke schneller in den Dauerausmodus verfrachten.



    Danke an alle ,die mit CO2 geitzen.

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Hallo an alle Glühbirnen - Fans ;)


    heiß geliebt!? ich weiß nicht :wacko:
    Ich hab mir früher öfters mal die Finger dran verbrannt, wenns zu hell im Zimmer war .||. ;-_ und die ein oder andere Birne zwecks Gemütlichkeit ne halbe Umdrehung gelockert werden mußte ^^|__|
    Ja,... und dann noch das Problem beim Wechseln: Der Sockel bleibt in der Fassung, den Glaskolben hab´ich in der Hand |:-( .............. Hatte ich aber auch schon bei Energiesparlampen.


    Fazit: Ich bunkere ein paar Birnen für den Tiefkühler und die Kühlhäuser (Sparbirnen mögen keine Kälte), der Rest ist sowieso schon ausgetauscht!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Bei mir sind alle Glühbirnen wech, aßer im Herd, Kühlschrank und Tiefkühlschrank(die werden sie nicht verbieten). Espaarlampen sind schon lustich(vor allem Baumarktqualität. 11Watt stand drauf 70Watt hat diese genuckelt,eine Glühbirne wäre da effizienter.)Gut ich habe auf dem Flur, Speisekammer und Schlaafzimmer schon LEDlampen von Lumitronik, sauteuer. Die Flurlampe die fast den ganzen tag leuchtet im Keller(der is eben ohne Fenster und wir müssen dauernd runter um noch was zu hohlen, wegzubringen) da habe ich einmal im Monat eine neue Birne immer reindrehen müssen, die 4Ledlampen verbrauchen ca 12Watt (anstatt 180Watt, welches die drei Glühbirnenen so gebraucht haben)und sie leuchten nach 2 1/2 Jahren betrieb immer noch, ohne Lichteinbußen!.


    AxelF, wieso Glühbirnenvorrat, Halogenlampenvorrat wäre doch besser für die Umwelt :-)_:-)

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Bei mir habe ich fast überall Energiesparlampen. Die normale Glühbirne habe ich nur noch an zwei Stellen und zwar in Kellerräumen, die ich nur sehr kurz betrete.


    In der letzten Zeit bin ich angefangen LED-Lampen aus zu probieren. Meine Erfahrung: POWER-LED zu 5 Watt sind ok.


    Viele Grüße

  • Ich habe auch bekonnen auf LED umzustellen, nur leider haben ich die Eefahrung gemacht, dass Lampen mit E27 uder E14 Fassung, also die ohne Aufwand umgestellt werden konnen, nicht so recht dem Entsprechen was ich mir vorstelle.


    Ein Beispiel.
    Ich habe im Treppenhaus in der letzten Etage eine 40W Glülampe gehabt und gegen eine 3W LED Lampe getauscht, diese sollte laut Verpakung einer 75W Glülampe entsprechen. Leider war diese Lampe so dunkel, das man die Stufen der Treppe nicht mehr sehen konnte. Ein kerze währe heller gewesen, und eine Energiesparlame währe günstiger gewesen.


    Aber die LED - Lampen in "Strahler Form" setzte ich jetzt an einigen Stellen ein, diese haben ein ausreichende Helligkeit, nur leider haben diese auch eine sehr kleinen Punkt den sie beleuchten können. Als Leselampe super. Oder im Bad zum Waschtich beleuchten auch OK, aber dann wir es schon knapp.


    Daher habe ich jezt begonnen mir meine Beleuchtung individuell selber zu bauen. Ich habe aus China 500er Pakete LEDs bestellt und baue mir Lampen selbst. Im falle des Treppen hauses habe ich eine 3m lange Leiste gebaut in der ich 75 LEDs eingebaut habe. Diese verbrauchen zusammen ca. 1,3W. Dabei sind die LEDs nicht an ihrer Leitungsgrenze und behalten ihre Leuchtkraft länger bei. Und es ist in der Gesmaten Etage super hell.
    Kleiner Nachteil ist man benötigt immer für jede seperat schaltbare Lichtquelle ein 12V Netzteil. Und elektronische Netzteile mit so geringe Leistung sind nicht so leicht zufinden. Aber ich überlege eine zweites netzt von 12V Leitungen im Haus zuverlegen. Die Querschnitte sind so gering, das man es auch unter der Tapete verlegen könnte.


    leuchtende Grüße
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

  • @ Mofaklaus, wenn du dieses Thema schon anschneidest, den Selbstbau, dann wären wir alle an den Bauplänen oder an dem ein oder anderen Foto sehr interressiert


    An alle anderen die so gute Ideen haben, stellt ein Foto, oder schreibt die idee in diesen Thread



    Danke an alle die den Stromverbrauch der Beleuchtung so gering wie möglich halten möchten

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Hallo Jungs,


    hier noch etwas zum Thema Energiespar-Lampe aus anderer Sicht und den "tollen EU Gesetzen" die super durchdacht sind.
    Was man da an Quecksilber wieder in Umlauf bringt ist schon toll. :uebel:
    Wo man doch gerade das Quecksilber Thermometer deshalb abgeschafft hat.


    Quecksilber wird zum Risiko:
    Glühlampen lassen sich problemlos entsorgen - bei Energiesparlampen ist das anders. Denn die enthalten das hochgiftige Umweltgift Quecksilber. Das hat die EU zwar seit April in anderen Geräten, die im Haushalt verwendet werden, verboten, in Fieberthermometern oder in Barometern zum Beispiel, aber in der Sparlampe ist es weiter erlaubt.


    Jedem Otto Normal Verbraucher kann auch mal eine Lampe hinfallen, garnicht davon zu reden wenn er sie einfach im Haus Müll entsorgt (wenn auch nicht erlaubt).
    Vielleicht wird in Zukunft jede Mülltonne vor der Leerung auf Hg untersucht ))))


    Energiesparlampe


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Spornrad ()

  • Adieu schöne Glühlampe, ich werde mir auch noch einen grossen Vorrat von den 100W Exemplaren in matt in den Keller legen.


    Alternative zur geliebten Glühlampe wäre dann eine 40W Hochvolt-Halogen mit E27 Gewinde. Stellenweise wird eine Glühlampe
    ja auch noch als Heizgerät genutzt (Lavalampe und Tudennsokamin).


    Über die Gefahr der Energiesparlampen und dem darin enthaltenen Quecksilber sind sich Einige nicht bewusst. Da landen mit
    Sicherheit noch einige Tonnen Flüssigmetall das Jahr über in den Hausmüll und in die Verbrennungsanlagen.


    Statt Trafo bei den LED Lampen können auch Kondensatoren eingesetzt werden. Nachteil ist, die ganze Sache muss Sicher
    Elektrisch isoliert werden. Der Vorteil ist: keine Wärmeentwicklung und dadurch höhere Energieeinsparung.


    Gruss, Udo.

  • mofaklaus


    mit E27 oder E14 Fassungen habe ich bis jetzt noch keine Erfahrungen gesammelt.


    Mit Power-LED, die 5 Watt benötigen ja. Wichtig dabei ist immer noch der Abstrahlwinkel und die Helligkeit. Daylight ist heller als Warmweiss. So würde ich meine Power-LED wieder kaufen. Kosten waren ca. 17 Euro pro Stück.


    Als nächstes stehen nochmal 5 POWER-LED 12 V an. Und danach will ich eine Power-LED E17 für mein Kellertreppenhaus benutzen.


    Viele Grüße

  • 420


    Also ich bin auf Grund des Preises nich so recht überzeugt von diesen Power-LEDs. Ich nehme lieber mehr von den Normalen Super hellen und kann die Leutkraft dann so auf mehr fläche verteielen.
    Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden wie er damt zurecht kommt. Ein punkt den man noch bedenken sollte ist der Leuchtkraftverlust. ich denke mal das der bei so hoch belasteten LEDs mit 3W oder mehr recht hoch ist. Meine LEDs laufen nur bei 80-90% der Nennleistung, das sollte für eine erheblich längere Lebensdauer sorgen.


    Gruß
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

  • mrtux und alle anderen,


    hier die Bilder meine Treppenhausbeleuchtung. Leider habe ich beim Bau kein Bilder gemacht, das nächste mal versuche ich drann zu denken. Ich habe vor nehr merh in dem Stiel zu bauen.
    Zum schalt plan kann ich nur sagen das ich immer 3 oder 4 LEDs in Reihe geschaltet habe jenacht Datenblatt und je nach gewünschter Helligkeit/Legensdauer. Das dieser "Gruppen" sind dann direckt ohne Vorwiderstand an 12V geschaltet. Alles direckt hinter dem Panel verlötet. Da wir nichts warm und besteht auch keine Gefahr.


    Ganz einfach ;)
    Mofaklaus

  • In Stiller Trauer, ab heute ist es vorbei mit der Produktion und Import von 100W und allen Mattlampen,


    aber die geliete Schweiz, bitte, tretet nicht in die EU ein, wir wollen die euren Glühbirnen ab heute nur noch in Schweizer Franken bezahlen


    ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__| ^^|__|
    Tja, die Schweiz, danke dass ihr nicht in der EU seid

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Da stellt sich mir gleich die Frage, Zigaretten und Alkohol dürfen in geringen Mengen Zollfrei aus der Schweiz eingeführt werden. Wie hoch ist denn die zollfreie Menge für Glühlampen.


    Gesamtleistung in Watt x 2 wenn mattiert? 8|


    Da kommen noch neue Richtlinien auf Uns zu. @:pille




    Gruß, Udo.

  • Die Glühbirnen sind ja nicht weltweit verboten und somit global erhältlich. :D

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein