BHKW als Gewächshausheizung?

  • Die Beiträge habe ich aus der Umfrage zu den Stromtankstellen herüberkopiert!


    Gruß Dachsgärtner
    Hallo,
    @ WPL

    Komme zu zeit öfters mal in gärtnereien. Kannst du mir sagen, warum die lauter
    alte ölheizungen haben und keine bhkws?


    Tja, das ist so eine Sache....
    ...zum einen ist so eine Gärtnerei (mit Gewächshäusern) schon von vorneherein nix anderes wie eine Solarthermieanlage...
    ...OK evtl. nicht ganz so evektiv.


    Aber es ist so, das man wenn man nicht unbedingt Orchideen oder andere Tropische Pflanzen kutiviert eben nur im tiefsten Winter zus. Heizung benötigt.
    Die Laufzeit gegenüber dem Invest wären einfach zu kurz. (Erst letztens nochmal überschlagen) :wacko:


    Mein " BHKW " (Dachs) heizt auch nur mein Whs. in meinem Betrieb, ja, da weiß ich ehrlich gesagt auch noch nicht was da demnächst heizt, da stehe ich vor einer Entscheidung, aber es ist eben nicht leicht über ein Invest von über 100 k€ zu entscheiden, wenn man nicht weiß wohin die Energieträger hingehen. :uebel:


    Und der Kunde fragt eben nicht, wie sauber heizt du, sondern der fragt: Was kostet mich diese Pflanze!


    Gruß Dachsgärtner

  • Das thema gewächshaus heizen steht bei uns auch zur diskussion. Meine frau hat einen kleinen blumen-
    laden, den sie um ein gewächshaus erweitern möcht. Kennst du vielleicht irgend eine messe die in diesem
    bereich rentabel ist?
    Habe zwar an ein bhkw gedacht, weil es sich auf kurz oder lang immer selber abbezahlt. Aber ich brauch
    in den bereich einen fachmann, der mir den wärmebedarf ausrechnen kann. Bei einem haus ist das leicht zu berechnen....beim gewächshaus wird es schwieriger. Aber gibt es was schöneres, als ein neues projekt zu planen. *grins*
    Gerade bei blumen, habe ich das gefühl, dass die leute weniger auf den preis achten. Blumen sind gefühlsachen, da schauen die wenigsten auf den preis. Wenigstes die die sich auskennen und der rest kauft so wieso beim billiganbieter.
    gruß
    winfried

  • WPL


    für Gewächshäuser ist natürlich unser Gärtner eher der richtige Ansprechpartner,
    aber ich hab mal gelesen, dass man ungefähr 0,28kwh/m² Treibhausfläche als Verbrauch ansetzen kann.
    Ewald, kann das hinkommen?


    Nun müsst man nur noch schaun, wie die sich verteilen um die Heizlasten übers Jahr gesehen betrachten zu können.

  • Hallo,


    sorry, das ich erst jetzt antworte, aber ich war am WE unterwegs und gestern durfte ich dann nacharbeiten.


    Nun ja, Gewächshaus und Gewächshaus, da liegen z.T. Welten dazwischen. Das faängt mit einem einfachen Folientunnel zur Ernteverfrühung von Gemüse an und hört eben beim Archtiktonisch aufwendig gestallteten Gartencenter auf.


    WPL:
    Das mit dem Gewächshaus zur Blumenladenerweiterung hört sich so an, als wenn es zum Verkauf genutzt würde. Hier greifen sehr hohe Baurechtliche Anforderungen....
    ...extrem hohe Schnee.- und Windlastannahmen, Eindeckung in Verbundsicherheitsglas bzw. ESG mit Splitterschutznetz, Brandschutz usw.


    Das alles hat mit einem Produktionsgewächhaus nicht mehr viel zu tun!


    Zum Energieverbrauch ist zu sagen, das ein kleineres Gewächshaus mit einem ungünstigem Hüllfläche zu Nutzfläche Verhältniss natürlich viel mehr verbrauchen wird, wie ein Pruduktionsgewächshausblock mit über 1000m². Es gibt zwei Heizlastspitzen am Tag: Abends, wenn an einem kalten aber sonnigen Tag die Sonne untergeht, aber es noch zu hell ist um den Energieschirm zuzufahren, und morgends wenn der Energieschirm aufgefahren wird und die kalte Luft, die sich zwischen Energieschirm und Glas befindet mit aufgeheizt werden muß.
    Dieser Energieschirm ist aus einem Spezialgewebe, der Wärmeduchgang durch das Dach wird in geschlossenem Zustand um ca. 60% vermindert. Tagsüber schützt er vor zu starker Sonneneinstrahlung als Schatierung. Dann wird er von der Regelung ur zu ca. 90% geschlossen, um den Luftaustausch zu gewährleisten.


    Als Leitmesse der gesammten Branche hat sich die IPM in Essen etabliert (findet immer ende Jan/anf. Feb statt), früher gab es auch immer eine Messe in Karlsruhe, ich glaube aber die wurde eingestellt.


    Es gibt aber auch sowohl für Produktionsgewächshäuser als auch für Verkaufsanlagen einen Gebrauchtmarkt, einfach mal in GABOT, die Suchmaschine für den Gartenbau schauen!


    Gruß Dachsgärtner

  • Danke!Alle fragen beantwortet! Auf die IPM wollten wir diese jahr schon...aber ich war gerade in der kur und die ließen mich nicht weg. Aber für 2010 ist auf jedenfall ein ausflug eingeplant.
    Was wir genau planen wissen wir selbst noch nicht. Aber der vorlaufzeit kann eigentlich nicht lange
    genug sein. *grinswennichansbakkontodenke*
    gruß
    winfried