Plug-In Hybride (PiV) und Elektrofahrzeuge (EV)

  • Hallo Heidjer,


    ich sehe gerade in deiner Signatur das du einen Prius fährst :rolleyes:
    Ich spiele momentan mit dem Gedanken mir den Neuen zu kaufen. Ich habe den Probegefahren und bin total fasziniert von dem Teil. Das alte Modell war optisch etwas bieder, aber den neuen kann man ansehen. Aber das ganze drum rum im "Cockpit" hat schon was und das fahren, vor allem wenn nur mit E-Motor ist einfach goil 8o


    Wie sind deine Erfahrungen was Zuverlässigkeit usw. angeht?



    Gruß
    Tom


  • Hallo Tom,
    wir haben das Teil erst seit Anfang April 2009, daher können wir zur Zuverlässigkeit noch nichts sagen.
    Ansonsten: das Fahren und gelegentliche Tanken :P :P macht schon Spaß; wir vermissen allerdings das eine oder andere Komfort-Merkmal :koenig: europäischer Mittelklassewagen , wie ich es auch im Forum priusfreunde gepostet habe. Auch wenn man sich damit bei dem einen oder anderen Prius-Freund offensichtlich unbeliebt macht... :diablo: :beaengstigend:


    Man sollte sich auf die "Eigenheiten" des Hybrid-Antriebs einstellen, wenn man sehr niedrige Verbrauchswerte erreichen will (wir arbeiten noch daran, von Tankvorgang zu Tankvorgang sinkt der Verbrauch des Prius :thumbsup: ). Das heisst z.B., wenn man nur eine sehr kurze Strecke fahren will, EV-Modus rein (für die Noch-Nicht-Stromer unter den Automobilisten: electric vehicle, also rein elektrisches Fahren), da anderenfalls die Steuerungselektronik im kalten Zustand den Benziner anschmeisst, um auf die Mindest-Betriebstemperaturen von Motoröl und Katalysator zu kommen. Auch im Stadtverkehr sich den glide-Modus (Gaspedal nur ganz leicht antippen, schon hält er die aktuelle Geschwindigkeit rein elektrisch) angewöhnen, sofern die Verkehrslage das zulässt. Und ansonsten der Steuerungselektronik vertrauen :@@-( !
    Leider hat die gesamte europäische Auto-Industrie das Thema Hybrid komplett verschlafen!!! |__|:-)
    MfG
    Heidjer

    • BHKW: Lion Powerblock Erdgas modulierend 2,5 - 16 kW th / 0,2 - 2,2 kW el
    • PV: 2,31 kWp / 1x SMA Sunny Boy 2500 / 11x SunTechnics STM 210 FWS
    • PKW: Toyota Prius II
  • Hi,


    danke für die Infos :thumbup:


    Zitat

    Leider hat die gesamte europäische Auto-Industrie das Thema Hybrid komplett verschlafen!!! |__|:-)


    Genau so ist es und das Jammern von den großen Premiummarken kann man schon bald nicht mehr hören. Die verhökern ihre Karren teilweise schon fast wie im Sommerschlussverkauf.Jetzt wurschteln die alle schnell ein paar Hybridgurken zusammen, da bin ich gespannt was das wird. Toyota hatte in den 90'er Jahren schon gesagt, das die Entwicklung verkehrt läuft und hat am Hybridfahrzeug festgehalten. Dadurch haben die jetzt über 12 Jahre Vorsprung zu unseren Schläfern, wobei die Kundschaft auch nicht ganz schuldlos an der Situation ist. Es musste ja immer größer und noch schneller und noch mehr PS sein, denn da kann man so schön prahlen mit. Wer ein dickes Auto hat, hats geschafft, so die Devise @:pille
    Ich habe lieber in die Zukunft investiert und nun tuckert das Teil im Keller, die PV macht mir Strom und die Solarthermie schön warm .||.
    Der Prius ist jetzt der nächste Schritt (wenn ich das finanziell stemmen kann) _:_ Der ist ein guter Kompromiss zwischen Langstreckentauglichkeit und sparsamen Fahren für Stadt und Kurzstrecken.


    Noch mal zum Lion. Hast du den Output am Display abgelesen oder richtig am Stromzähler?
    Ich habe nämlich mitbekommen, das der Output unter aller Kanone ist und die angegebenen Daten so gut wie nie erreicht werden :thumbdown: .



    Gruß
    Tom

  • Was mich am Prius etwas stört ist ist die sehr kleine Batterie.
    Mehr als 5-10 Km ist ja elektrisch nix machbar.
    Da gibt es ja inzwischen auf Tuner die sich des Problems angenommen haben, aber ich finde den Mehrpreis dann nicht mehr aktzeptabel.


    Varianten wie der Volt/Ampera sind mir da lieber durch die höhere elektrische Reichweite und der Stromnachtankung.
    Problem ist wie immer der Preis und die Lieferbarkeit....


    Bernd

  • ...Varianten wie der Volt/Ampera sind mir da lieber durch die höhere elektrische Reichweite und der Stromnachtankung....


    Der Ampera soll meines Wissens über 40 k€ :schimpf: kosten, da ist der Toyota Prius III mit ca. 30 k€ doch wirtschaftlicher, oder? :tanz:


    Für die Differenz kann ich schon einige Male tanken!


    MfG
    Heidjer

    • BHKW: Lion Powerblock Erdgas modulierend 2,5 - 16 kW th / 0,2 - 2,2 kW el
    • PV: 2,31 kWp / 1x SMA Sunny Boy 2500 / 11x SunTechnics STM 210 FWS
    • PKW: Toyota Prius II
  • In die "D" zulage...
    Hier ist alles teurer, schließlich sind wie hier im Hochtechnologieland, da muss allles teurer sein.


    Mal sehen was sich über die Importschiene lösen lässt.
    Inzwischen stehen aber noch einige andere in den Startlöchern,
    da muss man halt sehen wer als erster und wer die beste Lösung anbietet.


    Allerdings finde ich die serielle Lösung besser
    als beim Prius der mit dem E-Motor immer den Antriebsstrang mitziehen muss.


    Bernd

  • ...
    Allerdings finde ich die serielle Lösung besser
    als beim Prius der mit dem E-Motor immer den Antriebsstrang mitziehen muss.
    ...


    Hallo Bernd,


    hier unterliegst Du leider :wacko: einem Trugschluß: Beim Prius sind beide (!) E-Motoren die Haupt-Antriebsquelle, der Benzin-Motor (der im Atkinson-Zyklus betrieben wird) wird hingegen mit "durchgezogen". Im priuswiki: Technik wird das ausführlich beschrieben. Der "Antriebsstrang" ist ein kompaktes Planetengetriebe: alles ist ständig im Krafteingriff, keine Kupplung, keine Lichtmaschine, kein Anlasser, kein Drehmomentwandler sind erforderlich, genial einfach :wissenschaftler: !
    Wir haben vor unserem Kauf beide Lösungen ausgiebig, d.h. jeweils einen Tag lang mit jeweils drei FahrerINNEn über jeweils 250km Stadtverkehr/Landstraße/Autobahn getestet (wohnortbedingt Norddeutsche Tiefebene :pfeifen:): die Entscheidung fiel daraufhin eindeutig zugunsten der Vollhybrid-Lösung von Toyota, der Honda Civic Hybrid als Mildhybrid war weit abgeschlagen in den Disziplinen Kraftstoffverbrauch (6 l/100km!), Geräuschpegel (gequält laut auf der Autobahn), Fahrverhalten (Ruckeln beim Zuschalten und Abschalten des E-Motors).
    Gönn Dir/Deiner Familie mal 'ne Probefahrt mit dem Toyota, sie wird Dich überzeugen!
    Selbst unser Sohn, anfangs entschiedener Gegner :ninja: des Wagens, vor allem wegen des Designs, Zitat: "die Nachbarn kommen zum kondolieren", als die Nachbarn kamen ("Können wir mal gucken?"), arrangiert sich inzwischen mit dem Teil :pilot: .


    MfG
    Heidjer

    • BHKW: Lion Powerblock Erdgas modulierend 2,5 - 16 kW th / 0,2 - 2,2 kW el
    • PV: 2,31 kWp / 1x SMA Sunny Boy 2500 / 11x SunTechnics STM 210 FWS
    • PKW: Toyota Prius II
  • Zitat

    E-Motoren die Haupt-Antriebsquelle


    Wo steht das denn? Ich finde dazu nix in den genannten Links.
    Ich sehe nur ein Sammelgetriebe auf das alle zugreifen, egal ob sie Leistung abgeben oder nicht.
    Das die Technik genial ist bezweifele ich ja garnicht, aber so wird immer etwas Leistung in den toten Antriebsstrang abgegeben.
    Mag sein das ich mich da irre, klär mich auf.


    Beim seriellen Hybrid ist immer nur der E-Motor der Antrieb,
    der Verbrenner läuft länger an einem Stück und dann in seinen effizientesten Drehzahlen.
    Siehe Dachs mit Mindestlaufzeit....
    Also wenn die Batterie leer ist geht der Motor an der Ampel nicht aus sondern erst dann wenn die Batterie eine gewissen Füllmenge erreicht hat.
    Dafür geht der Motor dann auch längere Zeit nicht an solange genügend Strom vorhanden ist.


    Ist nach meinem Wissensstand etwas besser als die Prius Lösung,
    aber da sind wir wahrscheinlich wieder bei der berühmt berüchtigten Glaubensfrage. :sos:
    Serielle werden aber aus demGgrunde auch mit mehr Batterieleistung ausgestattet,
    was für mich mehr Nutzung als BHKW Überschuß Verbraucher lässt.

  • Hallo Gunnar,


    ich will ja nicht dem BHKW-Forum die User abwerben, aber unter Elweb.de sind da sicher wesentlich kompetentere Ansprechpartner für dieses Thema. Und da sich einige von den Elweb-Usern sich hier mittlerweile aktiv eingebracht haben, freuen die sich sicher, wenn sich der eine oder andere von uns bei ihnen ebenfalls sehen lässt.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Bernd,


    um Dir etwas auf die Sprünge zu helfen, wie der Prius funktioniert:


    Leistungsverzweigung und Power Split Device.


    Gibt's denn schon Mittelklasse-PKW's mit seriellem Antrieb, also Diesel/Elektrischem oder Benzin/Elektrischem Antrieb ?( ? Mir ist sowas bisher nur bei Schiffen, Eisenbahnzügen und Baumaschinen untergekommen?! :suchend:


    MfG
    Heidjer

    • BHKW: Lion Powerblock Erdgas modulierend 2,5 - 16 kW th / 0,2 - 2,2 kW el
    • PV: 2,31 kWp / 1x SMA Sunny Boy 2500 / 11x SunTechnics STM 210 FWS
    • PKW: Toyota Prius II
  • Hi,


    bin den Prius gestern noch bei einem anderen Händler probegefahren. Wir haben dann auch bisschen über die Technik gequatscht. Was goil ist, ist das man nicht merkt wann der Benzinmotor zuschaltet. Nur wenn man auf das Motorengeräusch oder die Verbrauchsanzeige achtet, merkt man das der Motor zugeschaltet hat. Dies wird erreicht, indem mit niedriger Kompression gestartet wird und der Motor so einen geringen Widerstand in der Startphase hat. Dies hatte der Prius II nicht und man merkte ganz leicht wenn der Benzinmotor zugeschaltet hat. Auch über dieses Planetengetriebe haben wir gesprochen. Man merkt rein nichts was da abgeht, der zieht hoch ohne eine Rucker. Die Technik des Prius ist schon super, da haben die Japaner schon was feines gebaut. Bin mal gespannt wann es was vergleichbares aus Deutschland gibt.


    Gruß
    Tom

  • Ich habe das schon verstanden, Planentengetriebes mit den daran angebundenen verschiedenen Leistungsteilen.
    Allerdings sehe ich halt die Energieverteilung als nicht so effektiv an.
    Mag mich halt irren.


    Serielle Großserienautos gibt es so noch nicht zu erwerben.
    Da sind halt Volt/Ampera die ersten Versionen.
    Falls man die Nachrüst-Rangeextender für El's und andere Kleinelektroautos mal absieht.


    Ansonsten siehe mein vorheriges Schreiben.

  • Hallo BHKW-Fans,
    unter dem http://www.teslamotors.com/display_data/Spec_ModelS_EU.pdf kann man das neue Modell begutachten, dass vorbestellbar ist. Wenn die Daten eingehalten werden, käme dieses Fahrzeug schon langsam in Frage.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • oh ha,
    so ne schöne Limo hat ja auch was...


    aber ich bin ein wenig überrascht,
    vor 1-2 Jahren hörte man noch, dass nach dem roadstar etwas richtig massentaugliches für den amerikanischen Markt kommen sollte, ein "echt amerikanische Kombi" (bei amerikanischen Kombi muss ich immer an die 6m -glaub es waren Toyotas- mit Holzfunier an den Heckkotflügeln aus den späten 70ern denken)
    Der sollte dann auch so um die 50.000$ kosten und mal ehrlich, ein richtiger Kombi für 35tsd Euro ist wahrlich nicht sehr teuer...selbst wenn da noch 5 Scheine für Import+europäischer Zulassung fällig werden.
    (auch wenn ich mir kein Auto für 40k immo leisten würde)