UMFRAGE: Warum ich nicht beim Stromtankstellennetzes dabei bin!

  • Warum stelle ich dem Stromtankstellennetz keine Steckdose zur Verfügung 23

    1. 6. Ich möchte damit keinen Aufwand haben. (3) 13%
    2. 7. Sonstiger Grund (wenn´s geht bitte Details per Mail an beyer@bhkw-forum.de) (2) 9%
    3. 5. Ich will keine Kontaktdaten (z. B. Email oder Telefonnummer) veröffentlichen (7) 30%
    4. 4. Ich habe Angst, dass beim tanken etwas kaputt gehen kann kann. (0) 0%
    5. 3. Ich befürchte, dass ich weniger Geld bekomme wie mich der Strom kostet. (3) 13%
    6. 2. Warum sollte ich, hab kein Emobil und andere interessieren mich nicht. (0) 0%
    7. 1. Ich Habe keine eigene Steckdose in Straßenreichweite (20m). (8) 35%

    Diese Umfrage richtet sich an alle, die bisher (noch) keine Steckdose dem Stromtankstellennetz zur Verfügung stellen.


    Teilnehmen kann und soll bitte jeder angemeldete User, der noch nicht auf der Karte erscheint. Die Stimmabgabe ist Anonym, es wird nicht ausgewertet, welcher User was für eine Antwort gegeben hat.


    Da sich doch recht wenige User bisher entschieden haben am Stromtankstellennetz teilzunehmen möchten wir herausfinden, warum dies so ist.
    Bitte nehmt an der Umfrage teil und antwortet ehrlich, nur so können wir vielleicht Vorurteile und Unsicherheiten abbauen und die Akzeptanz erhöhen, die notwendig ist für ein lückenloses Netz.


    Vielen Dank fürs teilnehmen


    Euer Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

    4 Mal editiert, zuletzt von Bruno44 ()

  • was für ein Andrang, viele Zugriffe und nur 2 haben abgestimmt, was ist denn da los.
    Ist es so schwer hier ein Häkchen zu setzen und abzustimmen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • was für ein Andrang, viele Zugriffe und nur 2 haben abgestimmt...
    Ist es so schwer hier ein Häkchen zu setzen und abzustimmen.

    Bruno
    So ist es. Genau so ist es, leider...
    Wie Du dich vielleicht noch erinnerst, hatte ich vor rund drei Wochen die selbe Erfahrung gemacht.


    @ll
    Leute...., jeder der hier reinschaut hat auch eine Meinung zum Thema. Also macht schnell einen klitzekleinen Klick, ein Häkchen bei der passenden Aussage. - Bitte!


    :daddeln:

  • Hallo Bruno,
    ich habe zwar ein rote CEKON Steckdose in der Garage und habe auch nichts dagegen diese zur Verfügung zu stellen. Aber der ganze Ablauf ist mir momentan nicht mehr so klar und habe mich auch noch nicht damit so sehr beschäftigt.
    Tipp
    könntest du noch eine Lnk einstellen, damit man schnell nochmal zum sicherlich irgendwo beschriebenen Ablauf findet.


    Danke

  • Hallo Josef,


    um dran teilzunehmen musst Du Dich einfach im Profil eintragen. Dort gibt es seit einiger Zeit ein paar Felder mehr:


    1. Angabe was für eine Steckdose Du zur Verfügung stellst
    2. bei Info zur Steckdose angeben wie diese erreichbar ist (z. B. nur mit Voranmeldung) und evtl. die Vergütung
    3. wäre es sinnvoll, bei einem Ladehalt mit Voranmeldung die Telefonnummer anzugeben


    Ablaufen tut das dann so, dass Du irgendwann mal einen Anruf (oder EMail) bekommst:
    bin um etwa den Zeitpunkt x in der Gegend und brauche Strom, kann ich da vorbeikommen bzw. ist da jemand da dass ich laden kann?
    Wenn er (selterner Sie) dann kommt musst Du ihm nur die Garage aufschließen und die Steckdose zeigen. Nach dem Tanken erhältst Du den vereinbarten Preis. Die Fahrer wissen in allere Regel was ihr Fahrzeug in welcher Zeit schluckt, da brauchts m. E. keinen Zähler. Reichtümer wirst Du da aber keine anhäufen damit, die Kisten brauchen nicht viel, da kommen pro Tank je nach Fahrzeug und Ladedauer sicher oft nur 1-2 Euro zusammen.


    Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Du einen 24h-Ladehalt installieren kannst. Das ist aber mit ein Paar Euro Installationskosten von Deiner Seite verbunden. Solltest Du so verrückt sein (Bernd, Herr Degen und ich sind so verrückt und machen das gerade) berate ich Dich gerne und mache Dir den Kontakt zum "Tankstellenhersteller".


    Grüße


    Bruno


    PS: in meiner Signatur ist ein Link zum Ursprungs-Thread für die Teilnahme am Tankstellennetz.

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • bevor die Umfrage im Untergrund verschimmelt, helf ich ihr mal wieder ein bisschen auf die Beine, damit sie im Portal wieder nach oben wandert.


    tom, kann man Beiträge im Portal oben auch irgendwie festnageln?


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Also gut, ich werde mir eine Drehstromsteckdose in der Garage an die Wand nageln.
    Wenn denn alles soweit verdrahtet ist und ich fertig bin, werde ich mein Profil dementsprechend ändern.
    Ich will ja schließlich auch irgendwann mal ein E Mobil fahren!


    Allerdings werde ich keine Tankstelle im 24 Stunden Modus haben, ist bei mir Straßentechnisch nicht möglich.


    Das Kabel müsste denn beim Ladevorgang immer über den Gehsteig verlegt werden, das wird denn bestimmt irgendwann Ärger geben.
    Spätestens wenn mal einer der älteren Bevölkerung drüber stolpert und sich die Hachsen bricht.


    Bei mir wird denn nur nach Absprache in der Garage Tanken möglich sein.

  • Das Kabel müsste denn beim Ladevorgang immer über den Gehsteig verlegt werden, das wird denn bestimmt irgendwann Ärger geben.


    obwohl sich bei mir gegenüber ein Pflegeheim befindet, lass ich das drauf ankommen. Hängt ja schließlich nicht jeden Tag einer an der Tanke. Wenn E-tanken zum Standard wird, werde ich beantragen, das Kabel unter dem Gehweg zu verlegen - Steckdose im Bordstein versenkt die an der DSK an der Hauswand eingeschaltet wird _:_


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Na dann eher die DSK direkt an die Bordsteinkante stellen.
    Sieht besser aus und die Stecker sind gleich besser geschützt.
    Wobei sich mir grade die Frage stellt, wenn müsste man fragen um direkt mit einer DSK an die Strasse/Laterne zu kommen?
    Nicht das die Stadt wieder Wegegebühr haben will.


    Andererseites um die Stolperfalle Kabel zu entschärfen, kann man einen Überfahrschutz verwenden.
    Oder halt eine Rille in den Gehweg fräsen :blush2: mal sehen wie schnell die Jungs vom Ordnungsamt anschellen....
    Kann man sowas legal machen???



    BHKWPOWER
    Super! damit wäre wieder eine weiße Stelle im Versorgungsgebiet geschlossen.
    Schickt doch bitte dem DSK Hersteller unter "fahren-ohne-abgas.de" die Bewerbung um die gesponsorte DSK.
    Und danke nochmal!

  • Schickt doch bitte dem DSK Hersteller unter "fahren-ohne-abgas.de" die Bewerbung um die gesponsorte DSK.


    @ Bernd,
    ich glaube die wird nur gesponsort, wenn sie auch im 24h-Betrieb betrieben wird.


    BHKWPOWER,
    auch von mir ein Danke für das Füllen der Karte.
    übrigens (will nicht renitend wirken aber) wenn Du bereits eine normale Steckdose in der Garage hast, kannst Du den weißen Fleck schon mal grün machen, und wenn die CEE-Dose da ist Grün/Rot


    Herzliche Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Wenn der Bernd demnächst beim Bernd in Bochum anrauscht, dann nur, weil er sich endlich einmal richtigen BHKWstrom hinter die Binde kippen will und nach der mehrstündigen Besichtigung eines echten Dachses den Johannes an der Ruhruni besuchen will, das ist nur ne halbe Stunde entfernt. Ich kippe dann tüchtig, je nach Richtung , aus der ich komme, 9 bis 13 kWh auf einen Streich, bis der Bernd nicht mehr weiß, wohin mit der vielen Wärme.Ich rufe dann vorher an, damit er weiß, ab wann er mit dem Warmwasserverbrauch nicht mehr sparen muss.
    Die meisten Elektroautos, die Cityels, brauchen nur 4 kWh und wenn der Gero kommt, der kommt nur, wenn eine 20 kW-Steckdose (32 Ampere installiert ist, der säuft notfalls das ganze Fass leer.
    Mein Saxo braucht dafür bis zu fünf Stunden und braucht nur nen Schukosteckdose oder die blaue ceeoderwiedieheißt.
    Ihr könnt Euch ja schonmal überlegen, welches Blockheizkraftwerk von mindestens 25 kW Leistung in meinem noch Verbrennerwohnmobil aus dem Hause Agnelli platz findet. :musik:
    Ach so, ich habe seit einem Jahr in Krefeld eine Steckdose in der Garage mit zwei Stellplätzen davor. Besucherandrang bisher: Null
    Dabei nicht weit zum Zentrum und zur Autobahn und kein Bürgersteig zu queren. Kabel über den Bürgersteig bei Bekannten ist schon ne blöde Sache, löse ich dann oft per Konstruktion aus Dachlatten oben durch den Himmel.
    ich denke übrigens schon längere Zeit über Ladehalte auf Induktionsbasis nach. Erste Versuche sind vielversprechend.

  • Ich kippe dann tüchtig, je nach Richtung , aus der ich komme, 9 bis 13 kWh auf einen Streich, bis der Bernd nicht mehr weiß, wohin mit der vielen Wärme.


    kommt ganz auf die Zeit an, die Du für die 9-13 KWh brauchst und darauf wieviel Platz noch im Puffer ist.


    Ach so, ich habe seit einem Jahr in Krefeld eine Steckdose in der Garage mit zwei Stellplätzen davor.


    hast ne Mail wegen Deinem Karteneintrag, ohne das wird das auch bei uns nix ^^|__|


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Dann komm mal saufen....
    Ich klemm dich dann direkt an den Hausanschluß, dann biste in 10 min. voll..... oder abgebrannt.
    Tagsüber komm zur Firma, abend zu mir, da gehen dann 32-64A.
    Wobei nur in der Firma direkt die roten Drehstromstecker vorhanden sind.
    Zuhause muss ich da noch basteln.


    Bernd

  • Ich klemm dich dann direkt an den Hausanschluß, dann biste in 10 min. voll..... oder abgebrannt.


    bin mal gespannt wann er kommt, vielleicht hat er ja angst vor so viel geballter Ladung ))))


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Ich hab die Rabbelkiste erst einmal aus meinem Rennauto verbannt. Zu warm im Sommer und schnattert dauernd. Da lass ich es lieber bei Euch im Keller schnattern. Das Pommesöl bringe ich lieber zu Euch, falls Ihr da überhaupt was mit anfangen könnt? Einspritzpumpen mögen es wohl nicht so besonders, wenn ich das richtig verstanden habe. Auf jeden Fall dieseln wir zur Zeit an so etwas herum, mit indirekter hydraulischer Förderung und Einspritzung mit Magnetventil. Ist zwar noch nix, soll aber noch was werden.
    Aber, wenn ich das richtig sehe, betreibt Ihr meist gas- oder rapsbetriebene Fertigprodukte? Das muss ich mir auf jeden Fall ganz schnell anschauen. War da nicht ein BHKW ganz nah bei mir in Krefeld? Sogar mit Steckdose?
    Bruno, ne mail für nen Karteneintrag? Die suche ich ganz verzweifelt.
    Das nächste, was ich mir baue, ist ein ordentlicher Lader, dann ist es auch bei Bruno mit Karls Ruhe vorbei. Rußheim Waldmühle liegt ganz in der Nähe, die klappert den ganzen Tag elektisch. Die wäre auch was für Euch. 8 kW tagaus tagein und die wissen nichts Vernünftiges damit anzufangen. Das muss geändert werden. Vorschlag: Verbundnetz badische Mühlen und BHKWs.