Dachs: Schmieröl-Wärmetauscher verschmutzt

  • Hallo zusammen, bin neu hier und möchte einen Erfahrungsaustausch zum Thema Reparaturanfälligkeit beim Dachs von Senertec .
    Mein Dachs (5,5KW elektrisch, 12,5KW thermisch, Erdgas, im Einfamilienhaus) hat nach 6400 Betriebsstunden eine automatische Abschaltung wegen zu hoher Temperaturen im Kühlmittelkreislauf durchgeführt.
    Der Fachmann vom Heizungsservice hat sofort auf einen verstopften Schmieröl-Wärmetauscher getippt. Das soll in Niedersachsen bereits bei mehreren Senertec-Dachs BHKW aufgetreten sein, im südlichen Deutschland jedoch noch nie!
    Es wurde der Schmierölwärmetauscher gereinigt, ein neuer Verdrängungsring eingesetzt und die Heizwasserschläuche durchgespült. Kosten: 242,50 Euro + MwSt. davon 75,- Euro Anfahrtpauschale und 2 Arbeitsstunden für je 48,- Euro.:crygirl:
    Wer weiß ob dieses Problem tatsächlich bereits mehrfach unterhalb von 10000 Betriebsstunden aufgetreten ist und ob Kulanz gewährt wurde?

  • Hallo Wittadm,
    zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum!

    Es wurde der Schmierölwärmetauscher gereinigt, ein neuer Verdrängungsring eingesetzt und die Heizwasserschläuche durchgespült. Kosten: 242,50 Euro + MwSt. davon 75,- Euro Anfahrtpauschale und 2 Arbeitsstunden für je 48,- Euro.


    75 € Anfahrtspauschale ist schon heftig, gibt es keinen Schrauber in der Nähe? Der Stundenlohn ist mit dem von meinem Senertec-Partner vergleichbar.

    Wer weiß ob dieses Problem tatsächlich bereits mehrfach unterhalb von 10000 Betriebsstunden aufgetreten ist und ob Kulanz gewährt wurde?


    Soweit ich gehört habe ist es eine Kulanzsache, weil sich die Beschichtung des Verdrängerringes unter gestimmten bedingungen ablöst/aufblüht, wie auch immer. Der neue ist glaube ich aus Edelstahl. Dies ist auch von der Wasserzusammensetzung abhängigt.


    Das sollte aber auch der Dachsschrauber wissen. Ich würde da noch mal nachbohren!


    Gruß Dachsgärtner

  • Ablagerungen wie Verschlammung ist ein Problem bei "alten" Anlagen oder mangelhafter Befüllung-
    Sennertec schreibt nach meinem Kenntnisstand inzwischen vor das,
    Drundsätzlich das Wasser auf 0 gebracht wird.
    Ferner sollen die alten Leitungen mittels eines Reinigungsvorgangs gesäubert werden, dazu sollen sich die Partner diese Maschinen zulegen. Meiner hat sich das direkt zugelegt!!
    Nach Aussage eines Technikers ist das Heizungswasser bei Senertec selbst glasklar,
    bei alten Rohren muss es bei Verfärbungen (Ablagerungen) ausgetauscht und die Rohre halt geputzt werden.
    Bei den alten heizungen war es halt egal ob der Kochtopf inner völlig verkrustet war, hat eh keiner gemessen.
    Beim BHKW wird alles durch die Technik in den Toleranzen enger und jeder will wissen was hinten rauskommt.


    Ich hab den Austausch des Verdrängers auch schon hinter mit, allerdings nach 27.000 Std.
    Jetzt ist eine Fillsoft fürs Wasseraufbereiten und ein Schlammabscheider mit im System.
    Das Spülen werde ich auch irgendwann mal machen, wenn ich viel Lust und Zeit habe.


    Prüf doch bitte mal nach was dir vertraglich vorgegeben wurde und wie die Vorgaben umgestzt wurden.
    Bzw. wie deine momentanen Werte sind.


    Wird dein Pfleger auch gemacht und an Senertec weitergeleitet haben.


    Bernd

  • Hallo Wittadm,


    was habt Ihr dort für eine Wasser-Härte?
    Wenn die Anlage mit hartem Wasser gefüllt wird kommt es auch zu Problemen durch Kalk-Abscheidung. Verschlammung aus alten Heizungsrohren ist ein weiteres Problem.
    Deshalb sollte die Anlage immer mit entkalktem Wasser gefüllt werden. Das sollte der Installateur wissen und berücksichtigen ;(


    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein