Dachs im Kurhotel: schlechte Erfahrungen

  • :(:(:(:( Wir haben 2006 für über 50.000€ 2 Dachs in unserem Hotel installliert. Laut Aussage der Heizungsfirma sind 10 Betreiber in unserm Kreis, sehr zufrieden.
    Wir sind nicht zufrieden.
    Die Wartungs- und Reparaturkosten für 2007 waren 1562,61€ für 2008 waren 2662,98€. Anfang 2009 läuft ein Dachs schon wieder auf Störung und der Monteur braucht 3 Stunden um den Fehler zu finden.
    Wir haben eine Schreiben an Senertec mit der Bitte um Kulanz gestellt. Bis heute haben wir nichts gehört.
    Sollten die Reparaturen so weitergehen, sind beide Dachs günstigst zu erweben.
    Geht es nur uns so???


    Gruß


    MK

  • Hallo Energie Kurhotel,


    herzlich willkommen im Forum :!:


    Zitat

    Sollten die Reparaturen so weitergehen, sind beide Dachs günstigst zu erweben.
    Geht es nur uns so???

    Also es ist eindeutig so,dass es sehr viele Anlagen gibt die absolut problemlos laufen. Der Dachs ist Marktführer und ein sehr robustes Gerät mit über 10 Jahren Erfahrung. Wie immer, Ausnahmen bestätigen die Regel und da ist Senertec kulant.


    Da ein BHKW komplizierter als eine normaler Heizkessel ist, muss beim Einbau so Einiges beachtet werden. Oft sind die normalen Heizungs-Bauer damit überfordert ?(
    Vielleicht handelt es sich bei Dir ja auch um eine schlechte Einbindung in die bestehende Heizung und das kann zu technischen Ausfällen beim BHKW führen. Das wäre nicht der erste Fall von falscher Einbindung.


    Deshalb hätten wir gerne mehr Informationen, wie Deine Installation im Detail aussieht (Hydraulik, Puffer-Speicher, Regelung Wärmebedarf etc....)


    Wenn Probleme auftauchen, konnte hier im Forum schon oft geholfen werden, aber dafür brauchen wir mehr Input.


    Gruss
    Spornrad :)

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Spornrad ()

  • hallo energie kurhotel


    wichtig wäre auch mal zu wissen mit was die dachse betrieben werden .. Erdgas ? Öl ?
    und die Betriebsstunden und Startanzahl wäre auch ganz toll zu wissen.


    Ich habe auch ein BHKW , nicht von Senertec . Würde ich immer wieder machen . :applaus:

  • Hallo,


    in 2006 gekauft und in 2007 Reparaturkosten??? Das hat noch nicht mal mehr was mit Kulanz sondern mit Gewährleistung zu tun.
    Das riecht schon irgendwie komisch.


    Neulich hatten wir einen Fall wo es Probleme mit einem Pfleger gab, da hat Senertec dann bei bekanntwerden sehr schnell helfen können.
    Gewöhnlich gibt es bis weit über den von Dir genannten Zeitraum hinaus Kulanz.
    Wurde der Kulanzantrag von Euch selbst gestellt oder wie es sein sollte über den Dachspfleger?
    Wann wurde dieser gestellt, das geht schon mal ein paar Monate?


    Wenn Du willst, werd ich mal meine Beziehungen spielen lassen, vielleicht bekommen wir raus, was da schief gelaufen ist. Hierfür wäre es hilfreich zu wissen, wer der Dachspfleger ist, der Euch betreut (kannst das gerne per PN mitteilen, muss nicht öffentlich geschehen).


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo,
    ich bin zumindestens ein Beweiß dafür, das es sich mehr als lohnt etwas Zeit zu investieren, die sicher aber bestimmt lohnen wir.


    Zitat

    Vielleicht handelt es sich bei Dir ja auch um eine schlechte Einbindung in die bestehende Heizung und das kann zu technischen Ausfällen beim BHKW führen. Das wäre nicht der erste Fall von falscher Einbindung


    Wohl war, kann ich ein Lied von singen, aber mit den Spezis hier auch aus der Welt zu schaffen.

    Zitat

    Deshalb hätten wir gerne mehr Informationen, wie Deine Installation im Detail aussieht (Hydraulik, Puffer-Speicher, Regelung Wärmebedarf etc....)


    Wenn dir was dran liegt, kann ich nur raten soviel Details wie möglich zu veröffentlichen.


    Einer aus der Gastrobande :-)_:-)


    Gruß
    Frank

  • Auch ich hatte Probleme mit dem Dachs. Erste Reaktion: Sofort den Installateur aus dem Vertrag gekegelt und mit Senertec direkt abgeschlossen. Der Installateur war dann Sub von Senertec . Seit dem läuft alles reibungslos. Was die Kosten angeht, so kann ich das auch nicht nachvollziehen, denn da wäre noch die Garantie und nach der Garantie die Kulanz. Irgend etwas ist da schief gelaufen. Mein Rat, der auch bei mir funktioniert hat: Direkt bei Senertec anrufen und durchfragen. Ich glaube nicht, dass man dich im Regen stehen lässt. Die wollen alles nur keine schlechte PR!