Geeichter Einrichtungszähler mit Rücklaufsperre

  • Bis jetzt wurde von der EON mein Zählerstand per Funk abgelesen. Dieses wird 2009 eingestellt.
    Die wollen das ich jetzt einen Geeichten Einrichtungszähler mit Rücklaufsperre zusätzlich einbaue. _()_
    Hat jemand schon so einen Zähler und was kostet er inkl. mit Einbau.
    Den Zählerstand muss ich jetzt selbst wieder viertel jählich ablesen.
    Willkommen in der Zukunft. |:-(

  • Ich vermute das es sich bei dem zusätzlichen Zähler um den FREIWILLIG installierbaren Zähler handelt den du installieren musst wenn du für den Selbstverbrauchten Strom die 5,11ct /kW gezahlt bekommen willst.


    Was das allerdings kostet weis ich nicht, da ich kaum Strom Selbst verbrauche und es sich für mich nicht rechnen würde.

    2005 Dachs HR 5.3 mit Kondenser 51.000 Betriebsstunden

    2007 Dachs RS 5.0 mit Kondenser 32.000 Betriebsstunden

    2008 PV 12,9 kWp Süd 30° Volleinspeisung

    2019 BYD 13,8 kW und 3 x Multiplus II-48 3000 35-32

    2019 PV 9,8 kWp Ost West 10° Überschusseinspeisung

  • Der Zähler kostet 14,28 Euro / Jahr


    wäre mir zu teuer, damit kostet der Zähler im laufe seiner Eichdauer (Feraris 16 Jahre) 228,48€.
    Habe irgendwas um die 50-70€ für einen regenerierten Zähler im Kopf, bei Google grade einen gesehen für knapp 90€


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Nach meinem Kenntnisstand werden die 5,11 Cent nur für insgesamt 10 Jahre bezahlt - dreieinhalb hab ich schon rum. Das nennt man dann wohl Nullsummenspiel bezgl. des Zählers?!


  • ...
    Hat jemand schon so einen Zähler und was kostet er inkl. mit Einbau.
    ...


    Hallo H.K.Dachs,


    ich habe mir bei DeTech einen Wechselstromzähler von Glock beschafft (gibt's auch in Drehstrom, wenn Du allphasig einspeisen solltest) und in ca. einer Stunde installiert :thumbsup: . Achtung: Der Eichschein für Deinen Netzbetreiber kostet extra! :evil:
    Das Ganze dann schön im Makro-Modus fotografieren (die Eichmarke muss deutlich erkennbar sein) und ab damit an Deinen Netzbetreiber!


    MfG
    Heidjer

    • BHKW: Lion Powerblock Erdgas modulierend 2,5 - 16 kW th / 0,2 - 2,2 kW el
    • PV: 2,31 kWp / 1x SMA Sunny Boy 2500 / 11x SunTechnics STM 210 FWS
    • PKW: Toyota Prius II
  • Nach meinem Kenntnisstand werden die 5,11 Cent nur für insgesamt 10 Jahre bezahlt - dreieinhalb hab ich schon rum. Das nennt man dann wohl Nullsummenspiel bezgl. des Zählers?!

    Sehe ich mittlerweile genau so. :thumbdown: Bei ca 1000kwh Eigenentnahme im Jahr. Ich hatte heute noch mal meinen Dachs Hirten angerufen das gleiche hat er mir auch gesagt.

  • HK Dachs!
    Lies das mal bei mir oben im Thread genauer: ich verbruzzel 33000 kWh selbst, dann sind 80 Euro oder so für einen Zähler für 5 Jahr Pille Palle. Bei 1000 kW wie bei dir brauchst du ein paar Jahre, bis sichder Zähler incl. Einbau rechnet.

  • Ich habe mir bei beiden BHKW die geeichten Zähler einbauen lassen, kostete im Dezember 2008 ca. 150,- € netto incl. Anfahrt und Montage. Hat der freundliche Elektriker erledigt, die Stadtwerke haben den Anfangsstand übermittelt bekommen und spielen seitdem "toter Mann". Vorteil ist außerdem, dass man den gesamt produzierten Strom real angezeigt bekommt (der interne Zähler hat tatsächlich Abweichungen drin) und so gleich der Betriebsstrom mit erfasst wird (sonst brauchte man ja noch einen eigenen Betriebsstromzähler). Momentan streite ich noch um die Verrechnung bezogener zu geliefertem Strom. Da soll ich bis zum Jahresende warten und bis dahin erst mal schön weiter reichlich Abschläge zahlen... |:-(

  • Hallo zusammen,


    Kostenvoranschlag für meinen Zähler


    Schaltschrank nach Vorschrift (kein Platz im alten)


    Sicherungsautomaten


    Kabel


    Anfahrt und Arbeitszeit


    Zählergebühr (15 € p/A)


    Summasumarum 7-750 € Lohnt sich bei mir (Eigenstrombedarf 4000 kw/h) nicht


    |:-(

  • Ich sags hier nochmal: Selbst wenn sich der Einbau nicht rechnet: sofort einbauen, da sich sonst die Stromkonzerne das Geld einstecken. Da gebe ich es lieber dem kleinen Handwerker nebenan.
    Der ist dann auch für mich da, wenn ich mal nen Problem hab. E.on nicht.

  • Hallo rosisosi,


    genau so ist das. Für jede selbst genutzte KWh des im BHKW prodzierten Stroms erhältst Du 5,11ct.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo BHKW-Freunde,
    bei mir kommt Freitag auch der entsprechende Zähler in den vorhandenen Zählerschrank. Letztes Jahr neu, wegen Stromverkauf an Mieter und Fotovoltaikanlage, beschafft und großzügig geplant. Ich rechne mit 3500 kWh pro Jahr selbst genutzten Strom, das müsste dann ca. 1000 € einspielen. Da fast nur der Zähler und ein anderes Feld im Schrank benötigt werden und auch keine Montagekosten anfallen, bleiben die Kosten überschaubar. Ich bin auch der Meinung diesen Aufwand zu treiben, wenn ab 10 € aufwärts was übrigbleibt.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo in die Runde


    Ich habe meine Zähler seit dem 2. Januar eingebaut ich rechne mit meinem EVU quatalsweise ab, die Produktionsmenge könnte dann sein 62000Kwh bei einer eigen Stromnutzung von ca.70% wird das schon ein lohnendes , die Zählerplätze waren schon vorhanden, die Zähler 2 habe ich für €118 gekauft und mein Schwager Meister der Dreiphasen Kasperei hat die in einer Stunde eingebaut, da bleibt dann etwas mehr als € 10 über.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH