Hydraulik, BHKW, Warmwasser: Meine Planung

  • Hallo,
    habe heute mal meine künstlerische Ader walten lassen.
    So ist mein Dachs angebunden. Was kann ich verbessern.


    ähm,
    vielleicht nochmal an der künstlerischen Ader feinl ;)


    Ich hab hier nämlich Probleme zu erkennen, was was ist
    Also insbesondere der Berecih der Verrohrung ist mir überhaupt nicht schlüssig
    was macht das blau was einmal um den Speicher rum geht
    ..was macht die rote zur Verteilung ...insbesondere der Kurzschluss mit der blauen
    Hab da wirklich keine Vorstellung, könntest das vll nochmal etwas genauer machen?

  • Hallo Fire


    Frank ist schon im Keller und macht neue Gemälde bei dieser Zeichnungsversion handelt es sich um eine Tenperaturrücklaufanhebung für den Kessel.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • ähm,


    schon besser


    Hast es ja doch hinbekommen mit dem hochladen,
    so dass wir das mit der mail ja erstmal vergessen können


    Nun aber nochmal zur Zeichnung,
    sieht immernoch nach eine Rücklaufanhebung aus....aber nur auf den ersten Blick


    Kannst Du nochmal exakt veschreieben, wie dass dort beim Kessel ausschaut?
    Also nur um sicher zu gehen...das rote vom Speicher geht nicht IN den Kessel, sondern parallel zum Kessel auf den Heizungsvorlauf, ja?


    Dann,
    Die Kesselpumpe ist ausser Betrieb?
    Seit wann.....schon vorm Dachsbau, oder erst im Zuge dessen
    ...dann...Wieviel Zimmer warn das nochmal? Ich bin ein bissl erstaun, dass gleich 6 Pumpen in der Heizkreisverteilung sitzen....wieviel LLeistung hat denn da so eine?


    und zu guter Letzt,
    stehn Kessel+WW und Dachs+Puffer im gleichen Raum, oder zumindest halbwegs in der Nähe?

  • Hallo Fire,
    der rote vom Speicher geht in den Heizungsvorlauf.(Momentan noch nicht, istzustand/rücklaufanhebung/ ist das erste Bild des Postings)
    Die Kesselkreispumpe hab ich gestern auf anraten von GB1530 erst mal stromlos gemacht.
    Zimmer haben wir 20 sowie drei Räume im Restaurant.
    3 Pumpen sind für den Restaurantbereich über digi Raumthermometer gesteuert
    3 Pumpen sind für die Hotelzimmer über den Kessel gesteuert (40 Heizkörper)


    Dachs und Kessel sowie die Puffer stehen alle im gleichen Raum, einmal links und rechts wenn man das Bild der Verteilung anschaut


    Frank

  • hab einfach nur so Wut im Bauch.
    Mein Dachsaufsteller kriegt es nicht hin, mein Warmwasser heiß zu machen !
    Verstellt den Dachs ( probiert mal was) und heizt mit dem Spitzenlastkessel den Puffer auf. (35m3 Gas in 5 Std) Schöne Energievernichtung !
    Stecker vom Modem raus :thumbdown:
    Dann krieg ich einen Vollwartungsvertrag zugeschickt......doppelte Kosten wie in der Energieeinsparungsprognosse aufgestellt.


    :vinsent: nein ich lächel nicht mehr

  • Hallo Stho1,

    Mein Dachsaufsteller kriegt es nicht hin, mein Warmwasser heiß zu machen !
    Verstellt den Dachs ( probiert mal was) und heizt mit dem Spitzenlastkessel den Puffer auf. (35m3 Gas in 5 Std) Schöne Energievernichtung !


    Hmm, ich habe mir gerade mal dein Hydr. schema nochmal zu gemüte geführt.
    Puffervor.- und Rücklauf sind ja in den gesamten Rücklauf eingeschliffen. Diese Einbindung kenne ich eigentlich nur ohne Pufferspeicher, bei Objekten mit großem Wärmebedarf , wo der Dachs auch so immer läuft.
    Der Puffervorlauf geht in den Rücklauf, wird dort mit dem kühleren Rücklaufwasser vermischt, läuft durch den Kessel, und wird dort von der WW-Speicherpumpe angesaugt. Ohne das der Kessel läuft, kann hier nur "lauwarmes" Wasser ankommen! |__|:-)
    Ich weiß ja nicht, wie groß der WW-Bedarf ist, aber wie wäre es den, wenn der WW-Speicher direkt aus dem Puffer bedient würde?
    1. WW wird das ganze jahr gebraucht.
    2. Durch das Puffervolumen gibt es Leistungsreserven für Lastspitzen
    3. Ich kann die Kesseltemp. bei Bedarf auch runterfahren.


    Wenn Wärmebedarf bei der heizung da ist, und der Puffer warm genug ist, dann kann er ja mittels Regelventil Wärme abgeben!

    Dann krieg ich einen Vollwartungsvertrag zugeschickt......doppelte Kosten wie in der Energieeinsparungsprognosse aufgestellt.


    Davon kenne ich nix, und wenn dann könnte ich mir den nicht Leisten! (Smileys mit den leeren Taschen )))) )


    Und das mit dem Lächeln, das kommt schon wieder!


    Gruß Dachsgärtner

  • [mod fire]
    Glaub, wir brauchen dafür keinen neuen thread,
    drum den altuellen (und verständlichen) Wutausbruch hierher verschoben


    Hallöche,
    ich wollt mich ja die ganze Zeit schon dazu äußern...sorry, dass ich Dich warten lass


    Ich seh es ähnlich wie Dachsgärtner,
    ich schua mir das nachher nochmal ganz genau an..insbesonder mit Blick auf die Hydraulikfibel


    ..ich vermut aber auch,
    dass wenn Spitzenlast (also warmwasserbereitung) benötigt wird,
    er das vermeintlich kühle(weil Dachs es bei den Temperaturen nicht alleine schafft) Pufferwasser durch den Kessel und versucht die paar grad mit einem vermutlich wahnsinnswasserdurchsatz im Kessel auf die benötigten 70°C zu bekommen
    dass schafft der einfach nicht und so rauscht es pup-warm durch.
    ...schön, dass unser Gärtner es ähnlich vermutet


    zu Deinem Objekt ghibts aber noch mehr zu sagen ;)




    ...villeicht später mehr
    Bei Dir...insbesondere in Hinblich auf Dein Gewerbe ist das nicht nur ärgerlich sondern schon ggf. Geschäftsschädigend.
    ICh würd den Heizi da ordentlich Druck machen....Fristsetzung etc
    Der soll mal die Hydraulik in Ordnung bringen, erst recht in Hinblick dessen, dass die Installation, so wie sie bei Dir gemacht wird in keinster Weise von Senertec empfohlen wird (nichtmal als Alternative)


    Zitat


    Verstellt den Dachs ( probiert mal was) und heizt mit dem Spitzenlastkessel den Puffer auf. (35m3 Gas in 5 Std) Schöne Energievernichtung !


    nicht ganz so tragisch, da es ja nicht weg ist...sondern halt im Puffer ;)
    aber dennoch alles andere als optimal

  • Hi Fire,
    meine Anlage ist mit dem Hydraulikcode 1.0.3.0. eingebunden.
    Der Kessel bullert jetzt nur noch mit 45 kw/ die anderen 45 ,schwupps, Stecker gezogen
    Wenn Fragen, bitte gerne...


    Frank

  • Zitat

    Hi Fire,
    meine Anlage ist mit dem Hydraulikcode 1.0.3.0. eingebunden.


    Dachs-Spezi's vor...


    woher weisst Du das, kann man das anlesen, ja?


    wenn ich mir in unserer database den externen senertec-link anschau,
    http://bhkw-forum.de/forum/wbb…SR2SE-Zusammenfassung.pdf
    dann ist da ja was beschrieben
    1.0.3.0.
    würde demnach bedeuten
    1: SE-Speicher und SE Zusatzplatine...hast Du das überhaupt also hast Du einen Dachs SE, bzw die zusatzplatine?
    vermutlich ja, oder...gibts noch welche ohne SE ??[spezis vor)
    0: OHNE warmwasserbereitung
    3: Freigabe externer Kessel mit Kesselpumpenansteuerung
    0: Einmodul (also keine Dachs-Kaskade)


    Frank,
    sag mal kurz was dazu.....und @dachs-spezi's klingt das plausibel?



    dann,
    wollt ich eigentlich Richtung hydraulik an sich hinaus...hast Du die "große Hydraulikfibel"...also handbuch, was es so für Einbundungsvarianten gibt?

  • Hallo,

    1: SE-Speicher und SE Zusatzplatine...hast Du das überhaupt also hast Du einen Dachs SE, bzw die zusatzplatine?
    vermutlich ja, oder...gibts noch welche ohne SE ??[spezis vor)


    Ja ! Die 700€ für die Platine sind eigentlich überflüssig, wenn man nicht die Senertec BW Bereitung hat, und den Heizkreis Bauseits über eine Regelung steuert! |__|:-)
    Schöner ist es natürlich, wenn es alles der Dachs macht!


    Stho1:
    Eine Frage noch zur Heizungsregelung:
    Wenn der Kessel jetzt Brauchwasser "macht" dann kriegen doch die heizungspumpen alle auch die hohe Vorlauftemperatur ab, oder gibt es da noch z.b. eine Witterungsgeführte Vorregelung über ein Mischventil?


    Gruß Dachsgärtner

  • hehe,
    Geduld Geduld...
    Ich find das ja so spannend, dass ich mich mal intensiv mit dem Problem auseinandergesetzt hab
    ... und mich nachher auch mal als daVinci versuchen werde


    ...nur soviel vorweg,
    ich muss micht bei stho1 entschuldigen
    Nach der ersten zeichnung dacht ich...wie kann man nur so ein murks zeichen, das geht doch nicht


    Nun,
    wo ich mir die Info's von ihm besorgt hab....es geht...es sieht wirklich so doof bei ihm aus
    Ich versuch das mal zu entwirren, damit es übersichtlicher wird.


    Bild folgt