Dachs: Fehlercode 129 ( Rückleistung )

  • 8o Hallo Dachsgemeinde,
    habe seit Tagen ein Problem mit meinem Dachs.
    Habe einen neuen Afriso- Oelentlüfter installiert weil der alte defekt war.
    Anlage ließ sich danach problemlos entlüften und der Dachs lief sofort an.
    Da die letzten Tage sehr kalt waren lief der Dachs fast ohne Stillstandszeiten durch.
    Hat der Dachs aber eine Stillstandzeit > 1 Stunde springt er an...läuft ca. 15min und geht dann auf Störcode 129.
    Nach dem Entstören wird die Startphase wieder eingeleitet.... aber er springt nicht an...macht er 4 mal dann 189.
    Habe alle Kraftstoffleitungen visuell überprüft, keine Undichtigkeiten festgestellt.
    Um die Anlage wieder zum Laufen zu bekommen gehe ich zur Zeit wie folgt vor: Rücklaufleitung zum Oelentlüfter lösen und manuell unter Menüpunkt 11/8/7/01 Oelpumpe starten bis aus der Rücklaufleitung Kraftstoff austritt, Schlauch wieder anschließen.. Dachs starten...und er springt sofort an und läuft wie oben beschrieben bis zur nächsten Störung.


    Frage: was bedeutet 129 (Rückleistung) und hat jemand einen Tipp????
    Gruß
    Hans-Jürgen

  • Sers
    simpel, Rückleistung bedeutet das Dein Generator als Motor arbeitet, sprich den Dachsmotor mitschleppt. Ursache ist meistens Treibstoffmangel. Wie Du so schön beschreibst hast Du scheinbar ein Problem in der externen Ölversorgung. Dazu ein paar Fragen:
    neuer Afriso ,Orginalteil?, Tank: Entfernung zum Dachs Erd oder Kellertank, Volumen und Füllstand, Länge und Querschnitt der Versorgungsleitung.


    Grüsse von der 6 kW Fraktion


    Richart

  • Hallo,

    Rücklaufleitung zum Oelentlüfter lösen und manuell unter Menüpunkt 11/8/7/01 Oelpumpe starten bis aus der Rücklaufleitung Kraftstoff austritt, Schlauch wieder anschließen.. Dachs starten...und er springt sofort an und läuft wie oben beschrieben bis zur nächsten Störung.


    Läuft die interne Heizölpumpe denn jedesmal problemlos an? (Auf bei dem Startversuch wo der nachher auf Störung 189 geht)


    Ich hatte das letztens, da blieb die Pumpe dann schon einmal stehen und lief erst nach ein paar vorsichtigen schlägen wieder an. Des rätsels Lösung war dann das die Pumpe nicht richtig zentrisch auf dem Motor saß, was man mit diesen drei Sternförmig angeordnetten Imbusschrauben am Antriebsmotor verändern kann!


    Gruß Dachsgärtner