Dachs: Motorölanalyse nach 2700 h

  • Wer weiß, wie lange das Sentetec-Öl lagerfähig ist?


    Bin mir nicht 100% sicher, aber ich meine die Info erhalten zu haben, dass es spätestens nach 2 Jahren verwendet werden soll, je nach Laufzeit verbringt das Öl dann ja auch noch eine Zeit im BHKW .


    Die Info kam damals direkt von Senertec , es kann natürlich auch sein, dass die Argumentation nur deshalb erfolgte, dass sich die Endkunden das Öl nicht Fassweise zulegen, um dem Senertec-Partner die Einkünfte zu sichern. Ich weis, mal wieder ein böser Vorwurf, aber die bisherige Geschäftspolitik von Senertec könnte schon den Schluss nahe legen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hi,


    jo das mit den zwei Jahren habe ich auch so in Erinnerung .||.


    Gruß
    Tom

  • Hallo BHKW- Freunde,
    ich habe mir jetzt auf Grund meiner Ölanalysen (siehe weiter oben) SAE 40 HD-Einbereichsöl von Wagner bestellt. Die Spezifikationen kann man der Datei im Anhang entnehmen. Inklusive Versand liegt man ca. 6€ pro Liter.

    Dateien

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo Tom!


    Wieso holst Dur Dir das Öl fürs Auto nicht beim Mineralölhändler? Hab heute für das feinste 0-40 Mobil1 Synth 10,50 Euro incl. Steuer bezahlt. In der Werkstatt kostet der Liter 26 Euro. Schneller kann ich kein Geld verdienen ( 8 Liter / Ölwechsel) .


    Christian

  • Hallo BHKW-Freunde,
    der Sündenfall ist heute eingetreten. Ich habe 2 Liter HD SAE 40 Motorenöl der Firma Wagner nachgefüllt.
    Ich wollte nach gut 1000 B-H, seit der letzten Wartung, mal nach dem Ölstand gucken. Es waren noch 9,5 l im Tank und ich dachte ich fülle mal 2 l nach. Ich möchte ja auch,dass sich mein geliebtes Haustier, langsam an die andere Ölmarke gewöhnt.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hi,


    uiuiui, da ist einer mutig :thumbup: Hoffe das dein Selbstversuch positiv ausgeht. Falls ja, werden bestimmt einige in deine Fußstapfen treten ;) Bis zum Treffen kannst du bestimmt näheres berichten hoffe ich.
    Lässt du von diesem öl dann auch eine Analyse machen?


    Gruß
    Tom

  • Hallo Tom,
    der Vergleich der Frischöldaten zeigt ja schon eine gute Übereinstimmung der Werte (siehe oben).
    Spätestens wenn die nächste Wartung ansteht wird wieder eine Analyse gemacht, um auch zu klären ob
    das Öl mit 5400 h Laufzeit noch weiter verwendet werden kann.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • bin auf das Ergebnis gespannt :aok:


    Gruß
    Tom

  • Hallo BHKW-Freunde,
    ich habe jetzt nach insgesamt 4350 B-h seit dem letzten Ölwechsel mal wieder eine Motorölanalyse machen lassen. Das Öl hat sich nach der letzten Probe (2800 h) nur geringfügig geändert und wird noch erstmal weiterverwendet. In der angehängten Analyse sind nochmal alle 3 Proben aufgeführt (4350 h / Frischöl v. Senertec / 2800 h). Falls dann demnächst ein Ölwechsel ansteht kommt dann das Wagner SAE 40 HD Motoröl zum Einsatz.

    Dateien

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Zitat

    Zitat

    Falls ja, werden bestimmt einige in deine Fußstapfen treten


    so, 40 l Wagner SAE 40 HD Motoröl sind eingetroffen. Macht 3 Mal Ölwechsel plus auffüllen zwischendurch für 186 €! ^^|__|


    An dieser Stelle vielen Dank an hololoy für den Selbstversuch und die vielen Auswertungen. :hutab:


    Gruß


    Franky

  • Hallo BHKW-Freunde,
    ich habe bislang nur 4l Öl von Wagner HD SAE 40 nachgefüllt, da das alte Öl durch den Trabold Filter länger laufen kann. 20 l stehen bereit, falls doch mal ein Wechsel fällig ist.
    Ein Bekannter von mir, ebenfalls Dachs HR Besitzer ist jetzt dazu übergegangen mormals SAE 15W40 aus dem Baumarkt zu verwenden. Das war aber nicht meine Idee. Er will das einfach mal riskieren und notfalls mal einen Wechsel mehr durchziehen.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo zusammen


    ich habe beim letzten Wechsel auch kein Senertec Öl verwendet da ich die Möglichkeit habe Ölanalysen durchführen zu lassen
    hab ich beim letzten Service demMonteur einen Kanister Öl abgequatscht und den zur Analyse gegeben rausgekommen ist ein einfaches Einbereichsöl ohne viel Additive usw.
    muß ja eigentlich auch nix können das Öl im Dachs - kein Kaltstart
    immer nur auf etwas mehr als Standgas laufen jetzt bekomm ich den Liter für 5€ und das ist noch besser wie das von Senertec dabei handelt es sich um ein SAE30 Gasmotorenöl


    Gruß
    Gerd

  • Hört, hört.... - offensichtlich gibt es entgegen der Herstellerauffassungen doch weit kostengünstigere Möglichkeiten !!! :schimpf:
    Die werden das zwar gar nicht so gern zur Kenntnis nehmen (wollen !), dies sollte jedoch Anlaß geben, auf dieser Strecke ein generelles Umdenken einzuleiten !!!


    Aus eigener Kraftwerkserfahrung konnten wir vom Hersteller ausdrücklich vorgeschriebenes Hochdruckhydrauliköl auch gegen gleichwertig und exorbitant kostengünstigeres
    Turbinenlageröl TL 24 (in Tonnengrößenordnungen !) austauschen. Voraussetzung war, durch permanente (jährliche) Ölüberwachung - d.h. Analysenwerte - von zeitlich stur vorgegebenen Wechselzyklen auf Ölwechsel entsprechend des Verschleißes (hier Alterung) darüber hinaus umstellen zu können. Damit konnte ein 4-fach höhere, d.h. längere Wechselrate mit enormen Kosteneinsparungen erreicht werden !
    Könnte man dieses ebenfalls auf Verbrennungsmotoren mit hier möglich anderen Ölsorten übertragen, kann die nach dem Betriebsbrennstoff 2. größte Kostenposition eine erheblich steigerbare Wirtschaftlichkeit durch Senkung der Wartungskosten nahe 50% (!!!) erreichen. :tanz: Allein dieser Fakt sollte Anlaß sein für alle BHKW-Betreiber hier gemeinsame Anstrengungen und Untersuchungen zu unternehmen und gemeinsam mit den Ölherstellern nach besseren Lösungen, als denen von den BHKW-Herstellern vorgegebenen, zu suchen :wissenschaftler: :thumbup: . Es sollte hier hololoy und Gerd16 für den "Mut der ersten Schritte" der Dank ausgesprochen werden ! |__|:-)


    pamiru48

  • Moin,


    es ist auf jedenfall gut zu wissen welche "Suppe" vom Hersteller als "Einzigartiges Wunder Motorenöl" angepriesen und teuer vertickt wird.


    Aber Hololoy und Gerd haben einen riesen Vorteil - Ihre Anlagen sind aus der Gewährleistung (wenn ich das richtig sehe).


    Pamiru, Dein Beispiel aus dem Kraftwerk zeigt zwar die richtige Richtung, hat aber den Nachteil das die Kosten einer Analyse den Spareffekt beim Ölkauf wieder zunichte machen. Insofern werden wohl die micro BHKW Betreiber deren Anlagen noch in der Gewährleistung sind (und diese nicht gefärden wollen) weiterhin die überteuerte Suppe vom Hersteller nehmen müssen!!


    mfg


    PS. Gerd - SAE 30 HD gibts schon für 2,70€/Liter , welche Spezifikation hat Dein ÖL ??