Finanzierung eines BHKW

  • Hallo miteinander,


    die Anschaffung eines BHKWs ist (leider) nicht unbedingt eine billige Sache
    und ein sehr entscheidender Faktor für einen wirtschaftlichen Betrieb.


    Die Finanzkosten können durchaus in der Größenordnung (Achtung: stark toleranzbehaftet!) von 50% der Betriebsausgaben ausmachen.


    Hier stellt sich natürlich die Frage,
    Wie und Wo man finanziert und was in etwa die Konditionen dafür sind.


    Hier gibt es verschiedenen Möglichkeiten.
    Eine weit verbreitete ist natürlich die Finanzierung über die KfW


    Grundsätzlich wären verschiedene Programme denkbar, die im Einzelfall zu prüfen wären, z.B.
    - Nr. 130, CO2 Gebäudesanierungsprogramm...gerade in der Kombination mit anderen Maßnahmen äußerst lukrativ
    ...aktuelle Konditionen liegen bei 1,41...1,71% effektiv
    - Nr. 143, Wohnraum modernisieren Öko-Plus...sollte i.d.R drin sein
    ...aktuelle Konditionen liegen bei 2,57...2,73% effektiv
    - Nr. 141 Wohnraum modernisieren standard
    ...aktuelle Konditionen liegen bei 4,24...4,63% effektiv


    Alles Stand 11:12:2008


    bei Unternehmern,
    oder bei Gemischtnutzung gibts das immer nur anteilig für die Flächen wo es genutzt wird.


    Bei Unternhemern wird's etwas spannender, welche Maßnahmen greifen...z.B. oben genannte,
    oder auch andere Programme z.B. aus dem ERP-Topf....



    aktuelle Konditionen der KFW-Programme kann man sich im folgenden link anschauen
    https://www.kfw-formularsammlu…rINet/KonditionenAnzeiger



    Viel Spaß beim Kalkulieren

  • Hallo mal wieder,


    was ichoben nicht extra erwähnt hatte...bei manchen Angeboten (insbesonder Co2-Programm) können soagr Zuschüsse beantragt werden.


    ...und hier gibt's ne Neuigkeit,
    vermutlich im Rahmen eines kleinen Konjunkturprogramms, werden die Zuschüsse ab nächstes Jahr erhöht und/oder sogar auf Einzelmaßnahmen ausgeweitet (so gelesen die Woche in der Berliner Zeitung)


    Hier wird es hoffentlich in Kürze konkretere Info's bei der KfW geben.

  • Gibt es eine Alternative Öl Maschine zum Dachs ?


    Ich baue mir gerade eine ECO Power ein brauchte aber noch ein Öl gerät


    wenn es so was wie das ECo Power gibt wäre Klasse


    Sigi

  • Hallo Sigi,


    grüß Gott hier im Forum.


    Kennst du die Firma Giese? http://www.energator.de/ gleich um die Ecke in Puchheim


    Die haben etwas mit 4 / 7,5kw el und mit 15 kw/th , also zweistufig :thumbsup:


    Ach, wenn du in München wohnst, schau mal hier:


    Einmal-Subvention Stadt München


    http://www.muenchen.de/cms/pro…linien/pdf/antrag_fes.pdf




    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo an alle BHKW verrückten,



    Solange man nicht selbst Betreiber des BHKW sein möchte, bietet auch Anlagen-contracting eine günstige Alternative. Je nach vertraglicher Gestaltung wird die gesammte investition vom contractor erbracht, die Refinanzierung erfolgt über den Grundpreis und liegt im Optimalfall unter den Kosten von alternativ Wärmekonzepten (Gerade für Gas gilt dies momentan).


    für mehr infos: www.contracting.de zum überblick oder www.nyconenergy.com als persönlicher Tipp (allerdings voreingenommen, da involviert)



    beste Grüße,

  • Gibt es dazu ganz unverhofft mal eine Beispielrechnung anhand eines bestehenden Objektes?
    Da ja Lichtblick grade auch in diesen Bereich vorstößt, wären eure Vorgaben doch recht interessant.
    Werbung mögen wir zwar nicht so gerne, aber neutrale Informationen die Wertfrei jedem zu Gute kommen, sind immer gerne gesehen.


    Schon etwas in der Zeit unseres Forentreffens vor??? :blush2:

  • Lieber Bernd,


    Die Reaktionszeit in diesem forum ist wirklich sensationell :-)


    Ich möchte hier keine Werbung machen will sondern auf alternative Finanzierungsmöglichkeiten (gerade in Zeite der Kreditklemme) hinweisen!!!!


    Anlagen-contracting kann je nach Modell und vertraglicher Struktur eine Alternative sein (es gibt mehre Möglichkeiten sich hier einen Überblick zu verschaffen, im Bereich Wärme ist die Seite des VfW geeignet, ansonsten auch die des BWM oder PECU).


    Weiterhin gibt es eine Reihe von etablierten Anbietern im Markt. Zur Abgrenzung ist jedoch zu sagen, dass die meisten Anbieter Anlagen entweder selbst herstellen, die Lösungen konzipieren und gerade im Wärmebereich sehr von der Lieferung von Primärenergie getrieben sind. Gerade Lichtblick hat m.E. eher den sicheren Vertrieb von Primärenergie (ist die Anlage einmal drinn ist der Verbrauch auf Jahre gesichert) im Auge. Weiterhin geht es hier um die sog. "last mile" zum Verbraucher, die ansich einen faktischen Wert hat.


    Ein konzeptioneller Ansatz hat dagegen mehr Vorteile für den einzelnen. (Gerade, wenn die Gaspreise wieder steigen und sich das BHKW Delta schließt)


    Für weiter infos komm gerne direkt auf mich zu! Ich bin übrigens auch in Goslar (BHKW tag) anzutreffen. Dann gerne auch gerne mit Detaillrechnungen ;)


    Viele Grüße,

  • Hallo,


    es kam gerade in den Tagesthemen im ERSTEN einen Beitrag über Lichtblick.


    Auf den ersten Blick habe ich an den 3-Zylinder vom Lupo mit Gasbetrieb gedacht.
    Durch die geringe Leistungsabnahme läuft der Motor ja eigentlich nur im Standgas
    und sollte demnach auch relativ standfest sein.


    Das AnlagenContracting im großen Stil in Verbindung mit VW wird eine Große Sache.
    Da Biogas durchs Gasnetz durchgeleitet werden darf und der EEG-Bonus somit anfällt,
    bleibt am Ende eine Menge beim Betreiber hängen. Da das Ganze auch noch als Virtuelles
    Kraftwerk vernetzt wird kommen bestimmt noch größere Zulagen dazu.
    Ist das Virtuelle Kraftwerk eigentlich geschützt?


    Gruß, Udo.

  • Moin zusammen,


    gestern gabs beim RTL-Nachtjournal auch einen Beitrag zum Thema Lichtblick und VW, aber: ?(
    Für den Filmbeitrag musste ein BHKW mit Konrad-Weigel-Logo herhalten _()_
    Wahrscheinlich gibts noch keine vorzeigbare Anlage mit dem VW-BHKW!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • ;(


    So, nun hab ich grad mal die letzten Finanzierungsansätze klären wollen, dabei ist dann rausgekommen, das eine Kombination aus Bafa und kfw (Energieeffizient Sanieren der Einzelmaßnahme Bhkw) -mitteln so nicht möglich ist. Hier muß man auf einen Wohnraum Modernisieren Standard gehen, mit höherem Zins und nur 96% Auszahlung. Dies frißt den Großteil des Bafazuschusses schon wieder auf... |:-(
    Oder hat einer hier eine günstigeren Ansatz?
    Außerdem muß meine Maßnahme nun bis 31.10.09 durchgezogen sein sonnst sperrt die Bafa....


    Gruß vom HAUBÄR

  • Hi leute !


    könnt ihr mir helfen welche der finanzierungen könnte ich den in anspruch nehmen?


    oder gibt es berater die ich anruffen kann und die mir sagen was wo wie geht... ?!


    ich habe die befürchtung das diese BHKW doch eine nummer zu Groß ist für mein Mehrfamilien haus weil um die leistung von 43KW hinzubekommen entweder mehrere Maschienen von Nöten sind oder eine große und die sich dann nicht rechnet...


    hab hier schon ein beirtag vielleicht könnt ihr euch noch dazu äussern...


    Danke :)

  • Hallo


    stimmt ja...seit 01.04. ist die Kombinierbarkeit so nicht mehr drin
    ...vorbei die Zeiten, als es mit 1,4% ging


    Also wenn Bafa in Anspruch,
    geht wohl nur noch moderniesieren Standard mit 3,88% @10Jahre , bzw 4,16%@20 Jahre


    Energieeffizientes Sanieren wird mit Bafa verrechnet, wenn es sich um eine Einzelmaßnahme handelt.


    Komplettmaßnahmen die zum Erreichen des Status "Energieeffizienzhaus" führen können evt besser genutzt werden, auf jedenfall sind hier 1,4% noch drin
    ...aber das dürfte doch sehr unrealistisch sein, denn auch wenn man die Anforderungen in der Primärenergieeinsparungen schafft, wird kaum ein Bestandsobjekt ohne gewaltigen Aufwand die Anforderung an den Transmissionswärmeverlust bringen.
    AB 01.10. WERDEN DIESE ANFORDERUNGEN SICHERLICH IM RHAMEN DER NEUNEN ENEV AUCH VERSCHÄRFT


    ...ich bin da aktuell nich völligst im Bilde -möchte die eben gemachten Aussagen nicht versprechen-,
    also ruhig sicherheitshalber selber mal schlau machen.

  • Soweit ich gehört habe sind die Zinsen bei der KfW gefallen, mein Bankberater bietet mir einen Kredit bei der KfW für 3,09% an.

    Denke positiv und sei offen für Neues @:pille
    Wer es noch nicht weiss, unser Dachs läuft, erste Lebenszeichen 10.02.2010 16:16
    verstorben bei 51.000 Betriebsstunden 11/2019