Dachs HKA G5.5 - Anschaffungskosten

  • Hallo,


    ich möchte gern einen Dachs bei uns anschaffen. Es handelt sich um ein größeres Einfamilienhaus und mir liegt ein Angebot für ein G5.5 zzgl. Kondenser und Heizstab, Warmwassermodul SE 30, Nachrüstpaket Se-Pufferspeicher, Bausatz Abgasführung, Pumpengruppenblock, alle Rohr- und Verbindungsleistungen, Elektromaterialien, Demontage Altheizung, Aufbau neues BHKW , Inbetriebnahme, Einholung behördlicher Genehmigungen sowie Gutachten für KfW, also ein Angebot für ein Rundumsorglospaket vor. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf knapp 31.000 Euro (inkl. USt.).


    Ist der Preis angemessen? Oder soll ich hier über's Ohr gehauen werden?


    Herzlichst
    Dieter

  • Hallo dmeyer,


    ich kenne zwar die aktuellen Preise nicht so genau, ausserdem sind die Kosten immer auch zu einem gewissen Teil abhängig von den örtlichen Gegebenheiten. Dennoch kann man denke ich die Aussage treffen, dass es bei der umfangreichen Ausstattung kein Wucherpreis ist. Da hat man hier im Forum schon von anderen Preisen gehört. Dennoch empfielt es sich immer bei mindestens einem Konkurrenten ein Gegenangebot einzuholen. Es könnte ja sein, dass es doch ein bis zweitausend Euro günstiger geht.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo,


    wie Bruno schon geschrieben hat würder ich noch ein oder zwei Vergleichsangebote erstellen lassen und dann entscheiden.



    Gruß
    Thomas

  • Hallo Dieter,


    1. es gibt meines Wissens Bereiche in Deutschland, die wenig bis gar nicht von Senertec-Partnern durchsetzt sind. Dort werden Dachse überregional angeboten, teilweise günstiger als in Gebieten die gut versorgt sind.


    2. hier im Forum tummeln sich auch der eine oder andere Dachs-Installateur, der Dir möglicherweise ein Angebot machen will. Das geht nur, wenn er weis, ob er es nicht zu weit hat.


    3. Die Installationskosten sind Lohnabhängig, wir haben hier in D ein Süd-Nord Gefälle was die Lohnkosten angeht, daher ist bei uns in Baden-Württemberg eine Installation meist teuerer als in Norddeutschland. ;(


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Vielen Dank!


    Ich habe mal das Angebot (ohne Firma) unter folgendem Link veröffentlicht:


    .... gilt nicht mehr ....


    Ich weiß ja auch nicht, wie viele Stunden es dauert, so einen Dachs zu installieren und kann daher die Installationskosten nicht einschätzen. Der Händler hinterlässt einen vertrauenswürdigen Eindruck, jedoch möchte ich natürlich nicht zu stark überhöhten Preisen einkaufen.


    Was hat die Installation bei euch gekostet? Was kann man vielleicht selbst machen? Was ist mit der Einholung der Genehmigungen und der Verträge zur Stromeinspeisung. Kann man empfehlen, das selbst in die Hand zu nehmen?


    Vielen Dank für eure Anmerkungen (für jede, und sei sie noch so banal)!


    Herzlichst


    Dieter

  • Du kannst nichts von der alten Installation übernehmen?
    Trinkwasserspeicher, Mischer mit Pumpen, etc?


    Und, tschuldigung, ich finds zum kotzen X( das jede Kleinigkeit wie Inbetriebnahme berechnet wird.
    Was ist den nach der Installation? Wenn die Bafa- und Zollmeldungen anstehn.
    Muss dann wieder für die Hilfe bezahlt werden?
    Meiner ruft sogar sein Kunden an, fragt die Stände ab und erledigt das dann. Un bei Ihm musste ich kein Anmelden bezahlen.
    Laut Bruno macht Hr. Degen eine oder mehrere Ausfüllpartys in gediegener Umgebung, um diese Dinge zu machen, und wer sich dessen Location ansieht weiß das das nicht billig sein kann.


    Ich hab für 45.000€ netto 2 Dachse und 3 Häuser angeschlossen, 1 Dachs davon mit Nahwärmeleitung.
    Die restlichen 3 alle unter 25.000€


    Was kostet eigentlich auf dem freien Markt ein Puffer- oder Warmwasserspeicher, Diese kpl. Mischstation, etc. ?#


    So jetzt hab ich wieder einen Händler der sauer auf mich ist. :rolleyes: