Ofen: Bis zu welcher Leistung hat der Schorni nichts zu melden?

  • Hallo Leute,


    ich habe da mal eine Kleine Aufgabe. Mein Kumpel will eine 80m² Werkstatt neben einer Halle beheizen. Elektrisch kommt nicht in Frage, das ja immer ein NoGo ist besonders ohne Nachttarif.
    Also habe ich ihm einen Außenwandoffen vorgeschlagen. Da das ganze auch noch recht günstig sein soll, währe es nicht schlecht wenn soetwas ohne große Genemigung aufzustellen währe. Eine Propangasflasche daneben und gut.


    Ich meine mal gehöhrt zu haben, dass bis zu eine gewissen Leistung der Schorni dazu nichts zusagen hat, weis jemand welche Leistung das ist?


    Oder hat sogar jemand noch eine andere Idee. (Ein BHKW ist aufgrung der geringen Eigennutzung des Stroms nicht möglich :) )
    Ach ja es wird auch mit Lösungsmitteln hantiert, also eine seperate Zu- und Abluft für die Verbrennung ist notwendig.


    Danke für Eure Vorschläge.
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

  • Hallo Mofaklaus


    Googel doch mal Kehrverordnung Niedersachsen, die Abgaswege muss er in der Erstabnahme sich sowie so ansehen, die Wiederkehrende Prüfung entfällt dann ab einer gewissen Feuerungstechnischen Anschlusswert. Frag mich nicht wie groß der war meine Ausbildung ist schon über 20 Jahre her.Ich hoffe ich konnte dir den richtigen Ansatz zur Suche nennen.
    Aber die Aussenwandgeräte Loch in ne Wand und ist schon nicht mehr zulässig bei Neuinstallation.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Mofaklaus,

    Oder hat sogar jemand noch eine andere Idee.


    Was hälst du von Dunkelstrahlern? Habe ich mal selber im einem Indoorspielplatz erlebt, das ist ein recht angemehmes Wärmegefühl, und die sind recht Energiesparend, da nicht der gesammte Luftinhalt erhitzt werden muß!
    Einfach mal Googlen, hier ist ein Anbieter!
    Habe ich jetzt auch schon öfter in Verkaufsräumen usw. gesehen! Geht mit Erd,- und Flüssiggas!


    Der Klassiche Gas gebläseheitzer scheidet ja wohl aus wegen der Lösungsmittel!


    Gruß Dachsgärtner

  • Besten dank an alle erst mal.


    Die Kehrverordnung habe ich noch nicht gefunden, aber wenn die Außenwandöfen nicht mehr zuglassen sind ist das ja hinfällig. Warum eigendlich sid die nicht mehr zugelassen?


    alikante
    14kw ist ja schon einge ganze Menge für 80qm sollte man damit hinkommen.
    Jetzt nur nurnoch eine passende Technik her, die nich schon verboten worden ist :wacko:


    @Dachsgärdner
    Ist eine interesante Technik, aber der Raum ist nur 2.5m hoch reicht das denn?
    Und die Leistung ist mit 60KW warscheinlich auch zu groß für 80qm


    Gruß
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

  • Hallo Mofaklaus,

    Ist eine interesante Technik, aber der Raum ist nur 2.5m hoch reicht das denn?


    Kontaktgrill? :-)_:-)


    Ist ja auch so ne´ Sache, wie oft der Raum genutzt wird. Ich nehm halt öfters schon mal einfach einen Gasgebläseheizer, für ab und an geht das, und bei den Lösungsmitteln, da muß man halt frieren...
    ...aber wenn man tagtäglich dort arbeitet, dann sieht das anders aus.


    Ich kenne von Remko oder so so indirekt befeuerte Lufterhitzer, die gab es mal als Wandgeräte, die gibt es aber auch mit normalem Schornsteinanschluß, sind leider nicht billig. Evtl. mal bei E-bäh schauen, unter Hallenheizung!


    Gruß Dachsgärtner