Schweißen von Eisenrohren

  • Genau so sehe ich das nämlich auch, denn für die Ewigkeit wäre ja langweilig :)


    Mir gehts eigentlich im großen und ganzen nur darum mal ein von vorne bis hinten selbständiges Projekt durchzuziehen, wo man auch einen (wenn auch vll nicht allzugroßen) Nutzen rausschlagen kann.


    Ich finde so ein BHKW einfach wahnsinnig Interessant, da in solch einem Selbstbau-Projekt viele Sparten abgedeckt werden, in denen man was lernen kann: Elektrik (Drehstrom), Elektronik (Steuerung), Mechanik (Aufbau, schweißen, bohren, schleifen usw.)
    Das einzige Problem ist zur zeit das Geld, habe für das Monat nicht mal mehr ne Tankfüllung fürs Auto druff ;( Aber man muss eben Prioritäten setzen ;) Lieber fahr ich dann mit dem Fahrrad in die Firma, dafür hab ich ein BHKW daheim. Nicht zuletzt will ich natürlich an einem Samstag abend auch mal was mit meinem Schatz machen, die mich dann bald beim buddeln (fürn Drehstrom-verlegen) unterstützt :)



    Und richtig stolz bin ich eben erst, wenn ich sagen kann, dass ICH ALLES selbst gebaut habe :thumbup:


    Und wenn der Rahmen dann mal in ein paar Jahren kaputt ist, dann wird eben ein neuer gemacht, dann weiß ich aus eigener Erfahrung die Fehler zu umgehen und verbessere diese.


    Gruß



    [mod fire]
    seid gegrüsst,
    irgendwo in den weiten der letzten Beiträge hatten sich wohl versteckt ein paar Diffenrenzen zwischen den Mitglieder aufgestaut.
    vorerst nachzulesen im gesplittenten Beitrag.


    Hier soll nun ausschliesslich wieder logic seine Thematik behandelt werden.

  • Hallo Logic,


    hast Du dich nun schon für einen Brennstoff entschieden?? Das ist nämlich nicht ganz unerheblich für die Abgasanlage!!! Bei Heizöl (Diesel u.ä.) mußt Du öfters Reinigen - also muß alles gut zugänglich sein. Für Gas ist die Reinigung sekundär, hier müssen die verwendeten Materialien dem sauren Kondensat gut wiederstehen können.


    Noch ne frage zu deinem Rahmen. Warum stellst du den auf Lufträder??
    Vorschlag von mir: schweisse an die vorhandenen Beine quer zum rahmen noch zwei Traversen (weil dein Motor auch quer zum Rahmen steht!!!) auf höhe der Räder dran.
    Am Ende der Traversten dann ne 12er Mutter, dadurch jeweils ein Gewindestab und unten jeweils ein10x10 Fuß mit Gummiauflage ( Stücken einer Waschmaschinenmatte).
    Mit soner Konstruktion kannst Du 1a nivelieren und wenn das Ding mahl bewegt werden muß schraubst Du die Gewindestäbe zurück und stehst auf den Rädern.


    MfG |__|:-)

  • Guten morgen !


    Erstmal danke an den Mod, dass die Threads gesplittet wurden, um weiteren Ärger unter den Mitgliedern zu vermeiden, ich hoffe jedoch, dem Ganzen nur indirekt beigetragen zu haben ;)


    alikante: Sorry, war gestern die ganze Zeit bei meiner Oma und habe Löcher für den Drehstromanschluss gebohrt, heute kommen dann die Elektriker, die erstmal unterhalb vom Zählerschrank (= glücklicherweise direkt die Werkstatt im Keller) die CEE-Dose montieren.


    Ich habe mir noch nicht weiter über den Brennstoff Gedanken gemacht, ich habe jedoch eine interessante Sache beim Verkäufer des "Einzylindershops", bei dem ich meinen Dieselmotor gekauft habe, gesehen. Er hatte von einem amerikanischen Hersteller einen Kraftstoffschlauch (zwischen Tank und Einspritzanlage), der über 12V den Kraftstoff aufheizt. Diese Lösung fand ich ganz gut, da ich vorhabe, mit mehreren Kraftstofftanks (2-3) für jeweils PÖl, Heizöl und Diesel zu arbeiten. Sie sollen über ein Magnetventil zusammengeschlossen werden (quasi ein Y-Stück mit 3 Eingängen und einem Ausgang).


    Durch die Steuerung wird mir dadurch ermöglicht, dass man beim Kaltstart des Motors die ersten Minuten mit einem "Gourmet-Kraftstoff" fährt und anschließend den Motor mit dem jeweiligen Brennstoff versorgt (und dazu beispielsweise diesen 12V-Vorwärmkraftstoffschlauch heizt). Soviel zu meiner Theorie :)


    Dass die Abgase/Rußpartikel sich durch den verwendeten Kraftstoff unterscheiden ist klar. Ich werde wiegesagt eine Steuerung programmieren, die mir dann den "Service-Intervall" anzeigt. Falls interesse an meiner gestern entstandenen Idee zwecks Steuerung besteht, bitte in meinem anderen Thread zum Thema "Welche Steuerung benutzt ihr für euer BHKW " in der Rubrik "Technisches" nachlesen. Werde dort gleich mal meine Idee dokumentieren.


    Deine Idee mit dem Gestell finde ich auch gut, das werde ich mir gründlich überlegen;


    Die Räder sind deshalb dran,falls die Oma irgendwann mal ihre heißgeliebten Blumentöpfe an den Punkt stellen will, wo dann mein BHKW Platzfinden soll ;) Ich glaube das Gewicht des BHKWs wird nicht unerheblich sein :)


    Zur zeit ist mechanisch erstmal Flaute, denn ich kann mir momentan nichtmal den Rahmen (Material) leisten. Da muss ich wohl bis zum nächsten Monat warten, damit ich wieder Kohle (ich meinte natürlich PÖl ;-_ ) habe.


    Noch was: Da ich nun schon etwas vorplane, wollte ich euch noch kurz sagen, dass wir in unserem Prototypen-BHKW 12V Wasserpumpen aus der Automobilbranche verwendet haben. Hat astrein funktioniert und brauchen viiel weniger Strom als 230V-Heizwasserpumpen. .||.




    Gruß

  • Hallo,
    beheizte Schläuche in jeder Größe und und für jeden Einsatzzweck gibt es auch bei http://www.horst.de
    Da kannst Du Dir auch Schläuche auf Mass konfektionieren lassen. Auch sonst haben die zum elektrischen Heizen einfach alles!
    Ist Industriequalität und eher etwas teuer ...


    Gruss
    Hartmut

  • Guten Morgen!

    Diese Lösung fand ich ganz gut, da ich vorhabe, mit mehreren Kraftstofftanks (2-3) für jeweils PÖl, Heizöl und Diesel zu arbeiten. Sie sollen über ein Magnetventil zusammengeschlossen werden (quasi ein Y-Stück mit 3 Eingängen und einem Ausgang).


    Das mit 2 Tanks, das ist schon klar, aber warum Heizöl und Diesel?
    Das ist, bis auf die Steuer und ein paar Aditive doch dasselbe!


    Ich kenne es so, das die "Autopölanlagen" solange mit 12 V vorheizen, bis das ein kleiner Plattenwärmetauscher vom Kühlwasser her ausreichend Wärme bekommt.


    Gruß Dachsgärtner

    Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
    ...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!

  • Jo moin,


    ich sehe das auch so, Diesel und Heizöl ist im Grunde die selbe Plerre.
    Also reicht ein 2-Tank-System, starten mit Diesel und dann wenns warm genug ist umschalten auf Tank2 mit "Was-auch-immer" ))))



    MfG

  • Hallo,
    beheizte Schläuche in jeder Größe und und für jeden Einsatzzweck gibt es auch bei
    Da kannst Du Dir auch Schläuche auf Mass konfektionieren lassen. Auch sonst haben die zum elektrischen Heizen einfach alles!
    Ist Industriequalität und eher etwas teuer ...


    Gruss
    Hartmut

    Danke! Ich habe lange nach ihnen gesucht.