Strom sparen mit inelligentem Stromzähler

  • Hallo liebe Leser,


    ich habe einen Artikel zum Thema Stromsparen gefunden. Das ist ja heutzutage nichts Neues, gibt es ja unendlich oft im WWW. Aber dieser scheint mit interessant mit der Kopplung der MSR_2 und der Stromgeführten Dachssteuerung.
    hier der Link zum Video: http://www.zoomin.tv/asx/dsp_a…uality=2&WMCache=0&iebr=0


    Bei kleineren Haushalten könnte ich mir das vorstellen.
    Hat eigentlich jemand von euch den Dachs auf "Stromgeführt" am Laufen??


    Die Frage wieviel der Stromzäher kostet und was da sonst noch so geht ist mir derzeit nicht bekannt.
    Beachtlich sei aber, dass hier "König Kunde" eine Schnittstelle geliefert bekommt, die mir am Dachs mit Dachs.Web nicht geboten wird.


    Ich kann mir aber vorstellen, dass die Kopplung (Komunikation) Stromzähler <--> Dachs wieder mal am Dachs scheitern wird. |:-(


    Was haltet ihr davon??

  • Hallo MPoehl,


    ich mach das schon länger so mit meinem eigenem "intelligenten Zähler" 8o
    Ansehen kannst du dir das hier .
    Wenn du auf die Zählerseite gehst und auf einen Wert klickst, kannst du dir den Kurvenverlauf ansehen (auch für die Vergangenheit).
    Der Dachs läuft bei mir qusasi stromgeführt. Soald mein Verbrauch z.B. 2000W für eine bestimmte Zeit überschreitet, ist anzunehmen das ein großer Verbraucher längere Zeit in Betrieb ist. Dann schaue ich wieviel Energie ich im Puffer unterbekomme und wenn Platz für min. eine Stunde Dachslaufzeit ist, wird der Dachs eingeschaltet. Sobald der Dachs läuft, wird im Haus per Sprachansage in jedem Raum mitgeteilt das der Dachs läuft. Das ist das Startsignal um evtl. weitere Verbraucher einzuschalten. Genauso bekomme ich dann wieder einen Hinweis wenn der Dachs aus geht.
    Wird ein sehr hoher Stromverbrauch registriert, werde ich ebenfalls per Sprachausgabe informiert und kann handeln ;)


    Natürlich ist es auch möglich den Dachs per Hand anzufordern z.B. über einen Taster, Touchscreen oder einer Webseite :thumbup:



    Gruß
    Tom

  • Hallo MPoehl,


    Wenn ich mir mal so die Werbung von einem "Stromzählerhersteller" anschaue, und sehe, mit welchen Argumenten dort für das Produkt bei den "Kunden" (Stromversorgern) geworben wird, dann kann ich mir nicht vorstellen, mir sowas freiwillig in den Zählerkasten setzen zu lassen!


    Ich habe dazu leider keinen Link, aber es geht in erster Linie darum Daten zu sammeln, zb. auch deshalb weil u.a. immer mehr Haushalte eine Klimaanlage haben, und deshalb die Sommer/Winter verbrauchsprofile nicht mehr passen.


    Den Stromzähler ablesen, und mit dem Arbeitspreis multiplizieren, das sollte eigentlich für jeden, der es möchte möglich sein..
    ...aber ob man bei einer vielzahl von Tarifen, die dann später angeboten werden noch ein Durchblick möglich ist? ?(


    Schau es dir doch mal bei der TK an:
    Dort werben Vorvorwahlen mit einem "Schnäppchenpreis" von o,1 Ct/minvon 00-01 Uhr und in der restlichen Zeit wird abgezockt!


    So wird es mit hilfe der Inteligenten Zähler beim Strom auch kommen!


    Mir wäre da Tom´s Lösung wesentlich sympatischer! |__|:-)


    Gruß Dachsgärtner

  • Keine Frage die Tom'sche Lösung ist besser.
    Und, dass es hier nicht um den Kunden geht ist mir auch klar. Ich fand nur sehr interessant, dass hier der Kunde ein wenig mehr geboten bekommt.
    Die Zahlen, die in Form von Daten an den Versoger gehen ist das Hauptziel. Ist bei unseren Dachsen ja auch nicht anders. So schreibt sich eben die heutige Firmenpolitik.
    Jedoch hat hier Kunde eine Schnittstelle Lan oder WLan, mit der er arbeiten kann. Was für Möglichkeiten haben wir denn als MSR_2_ler? DachsWeb :(



    Ich hatte doch mal vor einiger Zeit hier im Forum über die Modemschnittstelle was gepinselt. Leider bin ich damit noch nicht viel weiter gekommen (Zeitmangel). Andererseits habe ich versucht den Dachs ans Dachsweb zu hängen, geht auch nicht.
    What ever, Telefonleitung ist i.O. ein Telefon funktioniert dran, nur der Dachs ist nicht in der Lage seine Daten auf dem Server abzulegen. @:pille
    Das Portal selbst hat mir der Dachspfleger eingerichtet und die Tel im Dachs stimmt auch. Wahlverfahren etc ist auch i.O. Und wenn ich diese Dachs-Nummer von extern anwähle hebt das Dachsmodem ab und sendet mir seine Daten ans Ohr.
    Ich hatte hier im Forum schon gelesen, dass ein Netz-trennen der Anlage evtl. für Behebung des Modemprobs helfen soll. Doch ich bezweifle, dass es am Modem liegt.
    Bei mir steht in 200 Bth die 1. Wartung an, da lass ich den Monteur mal glotzen.


    Die Problematik bei einem so technisch ausgereiftem Produkt wie der Dachs ist die, dass es eigentlich keine Möglichkeit für den Kunden gibt seine Anlage an eine Haustechnik anzuknüpfen. Zumindest bei MSR_2, habe ich da noch keine gute Idee.
    Jede andere moderne Heizung hat das.


    ICH WILL EINE RS232 ODER USB SCHNITTSTELLE!! :-)_:-)

  • Genauso wie Dachgärtner sagt ist es :!::!:
    Die Versorger haben da den größeren Vorteil von und werden den Kunden, wen er nicht clever genug ist, mit hohen Preisen abzocken. Das wird am Ende wie beim telefonieren. Zusätzlich werden Daten gesammelt etc. und Dir wird das als tolle Energiespar Lösung aufs Auge gedrückt. :_:~
    Daher Vorsicht mit solchen Sachen :!:


    Die richtige Lösung ist die von Tom mit eigenem modernem Zähler. Das ist der richtige Ansatz :thumbup::applaus:|__|:-)

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo Mpoehl,

    Das Portal selbst hat mir der Dachspfleger eingerichtet und die Tel im Dachs stimmt auch. Wahlverfahren etc ist auch i.O. Und wenn ich diese Dachs-Nummer von extern anwähle hebt das Dachsmodem ab und sendet mir seine Daten ans Ohr.


    Öhm, stimmt den die Nummer im Dachsweb?


    Das procedere ist folgendes:
    Wenn den Dachs irgentwas quält (Wartung steht an, Störung) dann ruft der Dachs beim Server an.
    Wenn Du oder das Dachsweb was vom Dachs will, dann wird der Dachs angerufen.


    Also mal ins Dachsweb gehen (anmeldung hier knappt?) und auf Betriebsdaten klicken...
    ..dann müßte sich zunächst ein Fenster öffnen "ihre Anfrage ist in der warteschleife" oder so, nachher wechselt dieses Fenster dann auf : Ihre Anfrage wird bearbeitet.


    In dem Moment müßte die grüne Betriebsanzeige LED beim Dachs blinken, was auf Modemaktivität hinweist.
    (Oder einfach ein tel. einstecken, müßte ja auch klingeln, wenn ein Anruf ankommt)


    Wenn nicht, dann hat Dachsweb eine falsche Nr. |:-(


    Gruß Dachsgärtner

  • Von mpoehl

    Zitat

    ICH WILL EINE RS232 ODER USB SCHNITTSTELLE!! :-)_:-)


    kanst du haben: http://www.optical-probe.de/ir_auslesedopf/op200.html
    Aber die dazugehörige/benötigte Software nicht |:-(


    Gruß
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

  • Mit Tom´s Lösung kann man auch einige Dinge am Dachs mit MSR2 realisieren. Muss halt überall Fühler und Zähler installieren. Und Kontakte für Betrieb und Störung sind im MSR2 auch vorhanden. Was nicht geht, ist z. B. den Störcode zu bekommen oder den Dachs per Softwareschalter zu entstören.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo zusammen,
    seit geraumer Zeit schwirrt mir ja auch schon das Thema durch den Kopf!



    Was mir ja ganz gur gefällt ist dieses Teil hier, http://shop.cxtreme.de/scripts/wgate/zcxtreme/~flNlc3Npb249UDkwX0RFX1NJUzpDX0FHQVRFMTc6MDAwMS4wMGY4LmNkYTk5ZTdlJn5odHRwX2NvbnRlbnRfY2hhcnNldD1pc28tODg1OS0xJn5TdGF0ZT0zODE4NTA1MTI5====?~template=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=Y&shop=CXE&zhmmh_lfo=&zhmmh_area_kz=&product_show_id=120352&gvlon=&p_init_ipc=X&p_page_to_display=fromoutside&~cookies=&cookie_n[1]=cxe_hk_cookie&cookie_v[1]=CXT&cookie_d[1]=&cookie_p[1]=%2f&cookie_e[1]=Sat%2c+15-Nov-2008+07%3a46%3a51+GMT&scrwidth=1024


    aaaaber da kommen noch 3 Umbau-Stromwandler (die werden einzeln um die 3 Phasen geklipst hinter dem EVU-Zähler, also einfache Montage) à ca 70 Euro hinzu |:-( das macht dann schon ca 450 Euro -ganz schön happig!



    Vorteil: man sieht auf dem Display den aktuellen Stromverbrauch in kw/h und kann zwei Ausgänge als Grenzwertkontakt oder/und Impulsausgang nutzen. Weiterer Vorteil: das EVU kann nicht auf die Daten zugreifen. Was mich noch ausser dem Preis noch zögern lässt: Wie verhält sich das Gerät, wenn der Strom in die andere Richtung fließt, also wenn ich einspeise ?( Bei der Firma konnte mir am Telefon das keiner beantworten und in der Bedienungsanleitung habe ich auch nix gefunden.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Also mal ins Dachsweb gehen (anmeldung hier knappt?) und auf Betriebsdaten klicken...
    ..dann müßte sich zunächst ein Fenster öffnen "ihre Anfrage ist in der warteschleife" oder so, nachher wechselt dieses Fenster dann auf : Ihre Anfrage wird bearbeitet.

    das haut schon alles so hin wie von dir beschrieben, aber wenn ich die Betriebsdaten abrufe, öffnet sich diese Fenster mit der Warteschleife etc. Dann passier ne weile nix mehr, zum Schluss kommt nur noch eine Fehlermeldung, dass beim holen der Daten ein Fehler aufgetreten ist. :schimpf:
    Ich liebe sollche Fehlermeldungen alá Windoof: "Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" erwartet hat ihn ja scheinbar keiner?!? Diese Meldungen sind immer so erklärend und ich sehe die Ursache ||_ |:-(


    Schaue ich mir aber meine Telefonanlage an: kommt promt nach dem Klick auf die Betriebsdaten ein Anruf von Senertec an, den der Dachs auch entgegen nimmt und scheinbar für ca. 1min beantwortet. @:pille


    Da bei mir ja die Wartung ansteht, versucht Kollege Dachs "nach Hause" zu telefonieren. Der "Hilferuf" nach Service verschwindet scheinabar im Nirgendwo des TelefonProvider-Nirvana.
    Zumindest ist besagte Leitung belegt und der Ruf geht auch raus. Allso so wie es sein soll.


    Hat schon mal jemand seinen Dachs über einen Terminaldienst (z.B. Term90 oder Hyperterminal) versucht anzuklingeln? Wenn ja, welche Antwort hat er da bekommen?




    @ Mofaklaus
    das mit dem IR-Koppler ist mir bekannt, nur da mus ich nur auch erst ne keine Software schreiben. Zumal ist das Protokoll verschlüsselt und der Code ändert sich beim nächsten Dachspflegerbesuch. Da muss ich also noch ne entcryption-routine schreiben.
    Alles ein wenig dooooof fürs 21. Jahrhundert, oder? :diablo:
    Das sollte auch einfacher gehen!!!

  • Hallo AxelF,

    Was mich noch ausser dem Preis noch zögern lässt: Wie verhält sich das Gerät, wenn der Strom in die andere Richtung fließt, also wenn ich einspeise


    Nun ja, je nachdem, wie dein(e) Dachs(e) ans Netz angeschlossen sind, könnte man das ganze doch rechnerich erfassen, indem man nur den Verbrauch mißt.


    wenn eine Maschine läuft, dann weiß man halt das so 5100...5200 Watt erzeugt werden, und bei 2 Maschinen ist´s halt das doppelte...
    ...das müsste IP sym... doch eigentlich hinkriegen, oder?


    Aber ein Wandlerzähler kann doch auch feststellen, wohin der Strom fließt, evtl. zeigt das Gerät dann Minus an? ?(


    Die Anzeige für den erzeugten Strom springt beim Starten des Dachses ja auch mal kurz ins Minus, das läuft ja auch über Stromwandler!


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Mpoehl,

    das haut schon alles so hin wie von dir beschrieben, aber wenn ich die Betriebsdaten abrufe, öffnet sich diese Fenster mit der Warteschleife etc. Dann passier ne weile nix mehr, zum Schluss kommt nur noch eine Fehlermeldung, dass beim holen der Daten ein Fehler aufgetreten ist.


    Nun ja, das sieht nach der fehlermeldung des Dachsweb aus, die sehe ich auch häufiger, nicht ärgern, lieber dran gewöhnen! :pfeifen:
    Aber wenn Du noch nie kontakt mit dem Server hattest, dann stimmt irgent etwas nicht! Ich denke da ist etwas nicht richtig eingerichtet, also liegt der Schwarze Peter wohl beim Dachsputzer! ))))


    Gruß Dachsgärtner

  • Nun ja, das sieht nach der fehlermeldung des Dachsweb aus, die sehe ich auch häufiger, nicht ärgern, lieber dran gewöhnen! :pfeifen:
    Aber wenn Du noch nie kontakt mit dem Server hattest, dann stimmt irgent etwas nicht! Ich denke da ist etwas nicht richtig eingerichtet, also liegt der Schwarze Peter wohl beim Dachsputzer! ))))

    Liegt es vielleicht an meiner Telefonübertragung? Das konnte ich eigentlich guten Gewissens bisher verneien, da ein Telefon und Modem an der Dose ohne Probleme funktionierten.
    Ich nutze zur Übertragung des Dect-signals kein Kabel sodern ein Funksignal mittels EuroDect-Sender und Empfänger.
    Der Hersteller dieser Geräte hat sie wiederum ausschließlich zur Telefonie und Modem-Daten- Übertragung konzipiert. Ergo für meine Zwecke das Richtige.


    Ich habe das Ganze auch mehrfach getestet. An der TAE-Dose: Telefon fuzt prima; Notebook mit Modem zur Internetverbindung futz auch prima. :?:


    Daher konnte ich meine Hardware als Fehlerursache ausschließen.


    Hmm... sonst noch Ideen? Ich könnte auch mal testweise ein Kabel in den Keller legen, um das wirklich auszuklammern, aber das sind auch 30m Kabel. Ich weis nicht, ich weis nicht.

  • Ich nutze zur Übertragung des Dect-signals kein Kabel sodern ein Funksignal mittels EuroDect-Sender und Empfänger.
    Der Hersteller dieser Geräte hat sie wiederum ausschließlich zur Telefonie und Modem-Daten- Übertragung konzipiert.


    Das könnte schon der Knackpunkt sein. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist meines Wissens bei DECT heruntergesetzt, das kann schon zu Problemen führen. Zur weiteren Fehlereingrenzung würde ich das mit dem Kabel mal testen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo,


    hatte das gleiche Problem. Mit einem Speedport W900 V Router an dessen Analogausgang das Dachs Modem angeschlossen war.


    Nach Anschluss eines anderen zusätzlichen Modem ( EUMEX 504 PC) an die Telefondose und an dessen Analogausgang den Dachs, funktionierte die Verbindung dauerhaft und wurde nicht mehr nach ca. 1 Min. wie beim Speedport unterbrochen. Nun habe ich halt leider 2 Modem nebeneinander im Einsatz.


    Vermutliche bzw. angebliche Fehlerursache: Die autom. Abstimmung der Übertragungsgeschwindigkeit des Speedport W900 mit dem Dachsmodem funktioniert nicht.


    Das EUMEX Modem hatte ich noch als Vorgänger vom Speedport W900V in der Gerümpelkiste liegen. Aber schuldig ist weder das Senertec Modem noch das Telekom-Modem nach Auskunft der jeweiligen Gerätelieferanten. Eventuell wir es mit dem neuen GSM-Modem besser.


    Gruß