Wünsche für das BHKW-Forum

  • Dann schreibt mal fleißig eure Wünsche/Anregungen und Verbesserungsvorschläge hier rein :D



    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    hast Du irgenwelche heißen Drähte zu Senertec , oder sind die mit dieser Möglichkeit gar an Dich herangetreten?
    Bekommen wir irgendwelches Feedback, über die Realiserbarkeit?
    Jedenfalls eine tolle Idee, selbst ohne Senertec , da vielleicht andere Betreiber externe Lösungen haben. :D


    Grüße


    Bruno

  • Hallo Bruno,


    ich habe leider keine Heißen Drähte zu Senertec :( , aber ich weiß das Senertec hier auch ab und zu vorbeischaut ;)
    Ich dachte mir halt das die Betreiber bestimmt den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag oder Wunsch haben und diesen hier veröffentlichen (denn welches Produkt ist schon bis ins letzte ausgereift) und wer weiß, vielleicht wird das ein oder andere dann in die Produktion mit einfliesen :o .
    Wäre halt schön wenn man dann auch noch ein Feedback von Senertec erhalten würde (y) .
    Schau'n ma mal :D


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    gutes Thema, um mal auch die Hersteller über den Tellerrand (sprich Sorgen der Betreiber) schauen zu lassen. Bei Senertec hat sich ja auch bereits etwas getan (ich weiß nur noch keine Einzelheiten), denn es gibt jetzt den Regler MSR2 und das wird Gründe haben.


    Gruß
    Dietrich

  • Hallo Dietrich,


    als ich vor 2 Wochen mit Senertec telefoniert habe wurde mir das mit dem neuen Regler mittgeteilt. Es werden dann einige gute Features enthalten sein (y) . Das ganze wird dann ähnlich wie es SMA im PV - Bereich anbietet funktionieren. Mehr darf ich aber nicht verraten :D
    Auf jeden Fall kommt endlich neues Leben in den doch mittlerweile verstaubten Regler. Da ich aus der MSR (Gebäudeautomation) komme weiß ich was zur Zeit Stand der Technik ist, und da gehört der alte Regler schon lange zum alten Eisen ;)


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    macht das evt. Sinn den Regler zu tauschen? Was kann so was kosten?


    Bin mal gespannt, was der neue Regler so alles kann.


    Grüße


    Bruno

  • Hi Bruno,


    ein Tausch wird wahrscheinlich sehr teuer werden ;( . Generell wird es aber möglich sein. Es muss dann aber auch der interne Kabelbaum mit getauscht werden da noch weitere Messungen dazu kommen. Der Regler besitzt dann auch gleich ein internes Modem (y) .


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    tja, nix mit geiz ist Geil, wäre auch zu schön gewesen ;(
    Hab das Gefühl, dass das so geht wie mit jedem PC-Kauf, sobald man den gekauft hat gehört er schon bald ins Museum. Ist halt so mit der fortschreitenden Technik. Trotzdem gut zu wissen, da ich grade dran bin, für ein anderes Haus zu sehen, ob da nicht auch ein BHKW rein kommt. :D


    Grüße


    Bruno

  • Der Service auf der Homepage von Senertec ist ja mehr als dürftig. Hier würde ich mir mehr wünschen. Z. B. soll es lt. meinem Senertec-Center die Updates für die Software recht günstig geben (hat irgendwas von 10Eu gesagt). Da dies wohl weitestgehend die administrativen Kosten sind, könnte man die Updates kostenlos zum Download anbieten.
    Grüße Bruno

  • Mittlerweile sickert so manches durch, was der MSR2 können soll. Nach Aussage Senertec ist der Neue Dachs ab sofort erhältlich, als Dokumentation scheint man jedoch nur ein Vorabzug zu bekommen, da die noch nicht fertig ist. Den alten scheint man aber auch noch zu kriegen. Warum? Der neue soll nicht mit dem alten kompatibel sein, also nix mit mit ich rüste meine Anlage weiter auf, sondern man kann den nur autark daneben stellen. Gleich bleiben tut wohl der Motor, Generator etc. Neu sind das eingebaute Modem (also nicht mehr zusätzlich teuere Technik dazukaufen), bis zu zwei Heizkreise können mit der neuen Regelung zusätzlich gesteuert werden und was ich bemerkenswert finde, es soll die Möglichkeit geben einen Zähler mit Impulsausgang anzuschließen und dadurch den Start des Dachses zu steuern. Also startet der Dachs nicht mehr ungefähr dann, wann man vermutet, dass mehr Strom gebraucht wird, sondern er startet dann wann der Stromverbrauch tatsächlich höher ist. Dies macht sicher Dachse früher rentabel :D
    Wenn jemand noch mehr Neuigkeiten kennt bitte hier posten. Toll wäre, wenn sich ein Betreiber eines solchen Gerätes melden würde.
    Grüße Bruno

  • Hallo Bruno,


    hast du vielleicht auch schon einen Preis was der Dachs mit dem neuen Regler kosten soll???


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Tom und Bruno und alle, die es interessiert,


    der Dachs MSR2 wird netto zwischen 14.500 und 14.800 EUR liegen.
    Die im MSR2-System interierte Heizkreis-REGELUNG wird damit teuer erkauft und das externe Modem war bisher mit 700 EUR auch günstiger.
    Zweifellos wird die neue Regelung Verbesserungen bringen, wenn das Komplettsystem DACHS SE installiert wird, aber für
    die "Heizkesselersatzlösung" ist dies nicht erforderlich.
    Hoffe, dass die alte Regelung weiter erhältlich ist.


    Gruß
    Dietrich

  • Hallo Dietrich,


    nach Aussage eines Mitarbeiters meines Senertec-Centers sind die alten Dachse bis April zu haben, später wohl nicht mehr.


    Grüße


    Bruno

  • Hallo zusammen!


    Wenn man so liest, wie schwer sich neue Hersteller mit der Einführung von Micro-BHKWs tun, wüsste ich mal gerne, warum Senertec nicht ein zweites BHKW-Model, speziell für den Einsatz im Einfamilienhaus entwickelt? (Vielleicht machen die es ja schon, aber man weiß noch nichts)


    Man bedenke den Riesenvorteil mit den bestehenden Vertriebsstrukturen! und selbst Regler und Schallkapsel könnten für den kleinen Bruder tauglich sein @:pille


    Wenn so ein „Micro-Dachs“ mit der halben Leistung des großen Bruders verfügbar wäre, eventuell auch modulierend um auch im modernen Einfamilienhaus auf durchschnittliche 4000 Bh/a zu kommen, - das wäre doch der Verkaufsschlager schlechthin.
    Naja, ich hab gut reden :D so einfach ist das bestimmt nicht,- aber Stillstand ist Rückgang! @:-


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Axel,


    genau richtig! (y)


    Das verstehe ich auch nicht warum man bei Senertec keinen „Micro-Dachs“ mit der halben Leistung baut. Man könnte doch einen Menge Erfahrung und wahrscheinlich auch Bauteile verwenden.


    Sehr einfach ist es bestimmt nicht, aber auf jeden Fall einfacher als ein Neuanfang.


    Deshalb:
    Wir wünschen uns einen „Micro-Dachs“ mit der halben Leistung und mir fallen direkt mögliche Kunden ein! @:-


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo BHKW-Fans,
    eigentlich müsste man ja nur einen Generator mit der Polpaarzahl 2 (Nenndrehzahl ca. 1530 /min) nehmen und vielleicht die Übersetzung ein wenig ändern. Durch das ähnliche Drehmoment bei ungefähr halber Drehzahl würde der Wirkungsgrad in etwa gleich hoch bleiben. Viel billiger in der Anschaffung dürfte es dadurch leider nicht werden. Aber die Lebensdauer könnte nochmal steigen und der Strom deutlich besser selber genutzt werden. Dann würde aber auch vielen klar werden, dass sie für Ihr Objekt mangels Alternative ein viel zu großes BHKW gekauft haben. Vielleicht wäre auch ein nachträglicher Umbau realisierbar.


    Viel Spass beim Dachsen!


    Hololoy

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Das wäre zwar wünschenswert, ich glaube aber die Differenz des Kaufpreises vom kleinen zum großen Dachs wäre zu gering, als daß der kleine Bruder so ein Verkaufsschlager werden würde. Denn es ist ja nicht die Materialkosten, die den hohen Preis des Dachs ausmachen.

  • Hallo Dachser,


    Zitat

    Denn es sind ja nicht die Materialkosten, die den hohen Preis des Dachs ausmachen


    und was macht den Dachs so teuer? :rolleyes:
    Entwickelt wurde er vor vielen Jahren und da sollten die Entwicklungs-Kosten ja schon raus sein. @:-


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo an Alle


    Ich habe da mal eine Andere Idee man kann den Dachs doch mit einen 2 stufigen
    Generator ausrüsten. (y)
    1. Stufe 1500 U\min mit der Leistung die dem Dachsmotor entspricht. :tongue:


    2. Stufe 3000 U\min mit der vollen Leistung. ;)


    Als Asychrongenerator gibt es so was als 2 und 4 poligen Generator kombieniert. (y)


    Das könnte doch ein Lösungansatz sein.Damit erreicht man auch höhere Lauifzeiten . ;)


    Nun braucht man das Drehzahllastdiagramm des Dachsmotors, dann hat man die Leistung die die 1. Stufe haben könnte.


    Die Steurungsprofis werden dann den Rest dazu entwickeln.


    Dann ist man den gewünschten ziel schon nah.


    Eine 3. Stufe mit 750 u\min.kann man sich mal ausrechnen, ob das Sinn macht. :]

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

    2 Mal editiert, zuletzt von GB1530 ()

  • Damit sinken aber die Kosten je Stunde nicht.
    Die MAschine kostet immer gleich viel und wird bestimmt auch im gleichen Zeitrahmen gewartet, ergo sinken die Stundenerlöse bei kleiner Leistung.
    Und wer zahlt schon gerne 20 Ct statt vorher 10 Ct je KWhel?
    Ausser natürlich die Maschine selber kostet schon im vorhinein die Hälfte,
    dann kann man sich überlegen ob man die Mehrkosten bei halber Leistung tragen kann.