Wieso wird hier nichts über die sunmachine pellet geschrieben?

  • Also ich bin guter Dinge das dieses Ding funktionieren wird und wünsche Dir viel Spaß und natürlich ordentliche Erträge :thumbsup:


    Wusstest Du eigendlich das mein Raptor und deine Sunmaschine Geschwister sind - Sie haben die selben Eltern und das gleiche Geburtshaus!! )))) )))) ))))


    MfG

  • Nach meinem Wissenstand werden für die Sunmaschine im Moment nur Anzahlungen gesammelt .


    Auslieferungen finden auch zu den zugesagten Lieferterminen nicht statt , auf nachfrage sind es Lieferprobleme von irgendeinem Vorlieferanten.

  • Nach meinem Wissenstand werden für die Sunmaschine im Moment nur Anzahlungen gesammelt .


    :-)_:-) Hui, mal ganz ehrlich, ich würde zur Zeit keine Zahlung für ein Produkt leisten, was noch nicht in meinem Keller steht! :bomb:


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Das wäre ja leider nicht das erste Mal, dass das Geld auf einmal weg ist. Das haben wir hier schon ein paar Mal erlebt.
    Ich würde da nichts anzahlen |__|:-)

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • @ gijoe73


    Da ich auch großes Interesse an einer Sunmachine habe, würde ich gerne wissen wie hoch dein durchschnittlicher Energiebedarf im Jahr ist. Ab welchem Energiebedarf rechnet sich eine Sunmachine . Wir benötigen zur Zeit etwa 3.300 l Heizöl inkl. WW Bereitung. Wobei ich davon ausgehen muß, dass mein Energiebedarf in den nächsten Jahren steigen wird, da wir zwei kleine Kinder haben.


    Hast Du von deinem Vertreter eine Wirtschaftlichkeitsberechnung machen lassen?


    Wann sollte man den Antrag für dieses "Impulsprogramm" bei der BAFA einreichen? Die Erneuerung unsere Heizung ist für den Anfang des 2. Quartals 2009 geplant.


    Zur Verzögerung bei der Auslieferung habe ich gehört, dass die ausgelieferten Sunmachines noch kleine Probleme hätten und dass Sunmachine sich verpflichten würde alle Probleme innerhalb eines Jahres kostenfrei zu beheben. Ob´s stimmt? Sunmachine will dann alle weiteren neuen Erkenntnisse direkt bei der Produktion einfliessen lassen, damit die Sunmachines auch richtig laufen. Nach meiner Meinung ist dies ein richtiger Weg.


    Bis dann Gruß AL75

  • Hallo AL75,

    Zitat

    Alle weiteren neuen Erkenntnisse beim Kunden direkt bei der Produktion einfliessen lassen, damit die Sunmachines auch richtig laufen. Nach meiner Meinung ist dies ein richtiger Weg.


    Wenn man eine Praxis Erprobung nicht finanzieren kann, sollte man aber nicht die Kosten der Erprobung auf den Kunden verlagern. Die sollten dann zumindest günstige Testmaschinen zur Felderprobung bekommen, die dann nach den gesammelten Erfahrungen kostenlos verbessert werden. Dann ist der Ansatz ok.
    Praxis Erfahrungen in die Produktion einfließen zu lassen ist doch Standard und Pflicht für ein gutes Produkt. Nur so gibt es auch eine Zukunft |__|:-)
    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Ich hab da so meine Zweifel an der Sunmachine . Hab mich mal dafür interessiert Vertriebspartner zu werden. Man muss eine grössere Summe als Gebühr zahlen und eine Abnahmegarantie für BHKW´s geben. Das Vertiebsgebiet war eher winzig. Das ganze erscheint mit gelinde gesagt suspekt.

  • Hallo miteinander,


    ich hab mal heut versucht über diverse Portale etwas mehr über die sunmaschine rauszubekommen
    ...Ergebnis war sehr düftig...insgesamt gerade mal 4 Geräte die ich gefunden hab und davon min. 2 bei nem Heizi, der auch sein Geld mit dessen Vertrieb verdient. (da war natürlich alles gaaanz toll)


    Nun ja,
    ich denke mal, die Anfang letzten Jahres versprochenen 4000 Geräte wurden nicht ausgeliefert.
    Aber was soll's,
    ich seh ja nicht gleich immer Schwarz und denke, dass auch gerade die von der Kreditkrise ordentlich was abbekommen haben. Alles was mit neuer Tehnologoe zu tun hat, ist immer auf Kredite angewiesen...und gerade ein Produktionsstart geht richtig ins Geld.


    Ich hab da so meine Zweifel an der Sunmachine . Hab mich mal dafür interessiert Vertriebspartner zu werden. Man muss eine grössere Summe als Gebühr zahlen und eine Abnahmegarantie für BHKW´s geben. Das Vertiebsgebiet war eher winzig. Das ganze erscheint mit gelinde gesagt suspekt.


    Solche Wege finde ich auch äußerst unfein,
    ...evt wirklich auf den hohen Kapitalbedarf zurückzuführen, den die nicht anders decken konnten?
    ...dennoch, eine Finazierung aus Linzenverkäufen und über Vorkassen bei Kunden...nee nee


    Wie ich auch hörte,
    soll wohl eine überarbeitete Version der sunmaschine ab Jan in die Auslieferung gehen
    ...ist das dann wirklich das echte Sereinprodukt???
    Na wolln wir es hoffen und auch, dass es tauglich ist.


    Zitat

    Wenn man eine Praxis Erprobung nicht finanzieren kann, sollte man aber nicht die Kosten der Erprobung auf den Kunden verlagern. Die sollten dann zumindest günstige Testmaschinen zur Felderprobung bekommen, die dann nach den gesammelten Erfahrungen kostenlos verbessert werden. Dann ist der Ansatz ok.


    Grünau
    ...das Interesse an der sunmaschien scheint ja gewaltig, aber es wird sicherlich auch ne Menge Leute geben, die sich von solchen Dingen abschrecken lassen.
    Andererseits, brauch man ja Praxiserfahrung....in solch einen Fall würde ich so manch Hersteller (der vll. auch noch durchstarten will) empfehlen den Kunden doch ein sehr entgegenkommendes Angebot zu machen. Ich denk mal sowas in der Art "Das Gerät wird 3 Jahre nach Serienstart, dem dann technischen Stand aufgerüstet" wären die Leute durchaus aufgeschlossen...wenn sie zwar den Ärger bei manch Kinderkrankheiten mitmachen müssten, aber dafür nach 3 Jahren auch tatsächlich ein ausgereiftes Gerät haben.


    Interessant sind noch paar technische Sachen,
    die sunmaschine ist im Grunde genommen sogar ein Holzgas-BHKW, naja so in die Richtung.....Wusst ich bisher nicht, die Pellets werden wohl vergast und das gibt die erforderliche Hitze. Die Asche wird im Prinzip so mitverwirbelt, dass die so nicht anfällt, sondern zusammen mit dem Kondensat (ist ja ein Brennwert) ausgespült wird. Wartungsintervalle (jetzt haltet Euch fest) ca. 80.000Stunden. Jährliche Inspektion wird empfohlen...kostet in Österreich 120€ und damit wohl erträglich.


    Ansonsten?
    naja...typische Verkaufsgedöns...im Betrieb schon plus generieren usw...echt peinlich
    aber andererseits...der reine Betrieb scheint wirklich kostenlos möglich. Stromerträge sollten Brennstoffkosten decken können und damit gibts die Wärme für lau. ABER die Kapitalkosten werden natürlich nicht benannt. Bei dem Mehrinvest (dat Teil soll ja so 23 nackig, bzw 30tsd mit allem drum und dran...manche werden auch frech und wolln 50tsd) machen die Kapitalkosten einen richtigen Batzen aus. Könnt ja mal nachrechnen....auf die Laufzeit betrachtet durchaus >1000€/a. da wird's dann langsam knirsch mit nem Kostenvorteil.


    @ gijoe73
    Nun haben wir ja langsam Januar.....wie schauts aus? Hast Du schon nen konkreten Liefertermin?
    Als Industriemeister, hast Du doch bestimmt auch den Durchblick in technischen Dingen....Ich hoffe, Du wirst intensivst dat Teil begutachten und für uns alle Tagebuch führen :)
    Wärmemengenzähler, Pelletwaage, extra Zähler für Stomaufnahme und co. wären auch fein *duck*
    ...wenn das Teil halten sollte, was es verspricht, dann bekommen evt. die Eltern beim nächsten Kesseltausch auch hingestellt


    Ich hoffe ja nun endlich,
    dass hier mal was belastbares über die sunmaschine zusammengetragen werden kann
    (auch wenn die ersten Hoffnungen schon 2006 aufkamen :( ...aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt)


    schönen Abend noch

  • |__|:-)


    Das könnte doch schon längst alles markt- und praxisreif sein. Jedoch werden diesen Herstellern und Erfindern Knüppel unter die Füße geworfen, bzw. Patente aufgekauft und verschwinden dann in den Tresoren großer (Öl-) Firmen oder Leuten, die zur jetztigen Zeit kein Interesse haben, daß solche Maschinen auf den Markt kommen.


    Erst wenn der letzte Öltropfen verkauft worden ist, werden diese marktbeherrschenden Unternehmen die innovativen Geräte selber weiter entwickeln und an uns wieder teuer verkaufen.


    Im 2. Weltkrieg wurden viele Fahrzeuge auf Holzgas umgestellt und die Dinger sind gelaufen. Und heute, über 60 Jahre später bekommt das fast keiner mehr hin, bis auf wenige Einzelstücke.


    Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein.


    Sollte morgen einer z.B die Wasserstoffnutzung, in welcher Form auch immer, marktreif und global vermarkten können, wir hätte eine noch nie dagewesen Wirtschaftskrise wenn nicht sogar den 3. Weltkrieg, da alles aus dem Gefüge wäre.

  • Hi...


    firestarter


    Im Dezember bekam ich einen anruf meines Heizi´s. Er informierte mich darüber das im Januar eine überarbeitete Version der Sunmachine
    rauskommt und fragte mich (allen ernstes) ob ich die neue oder die alte Variante haben möchte.
    Also ist der Januar erstmal vom Tisch.
    Das ganze drumherum ist soweit aufebaut und es fehlt nur noch die Maschine an sich. Ich hatte mal überlegt in das Pelletlager eine Plattformwaage zu installieren
    um zu wissen wieviel Pellets noch im Lager sind. Aber das ganze war mir dann doch zu aufwendig. Preislich wäre es noch gegangen da ich eine Industriewaage mit Wiegezellen und
    Wiegegerät samt Drucker hätte bekommen können - wenn ich es selbst ausgebaut hätte. Aber die Plattform.........


    Somit warte ich auf den Termin für den einbau.


    Bis denne
    Jörg

  • hi gijoe73
    schön von Dir wieder was zu hören


    Zitat

    Im Dezember bekam ich einen anruf meines Heizi´s. Er informierte mich darüber das im Januar eine überarbeitete Version der Sunmachine
    rauskommt und fragte mich (allen ernstes) ob ich die neue oder die alte Variante haben möchte.
    Also ist der Januar erstmal vom Tisch.


    öhm,
    so weit so gut...aber einen neuen Termin konnte er Dir nicht nennen???


    Zitat

    Ich hatte mal überlegt in das Pelletlager eine Plattformwaage zu installieren
    um zu wissen wieviel Pellets noch im Lager sind. Aber das ganze war mir dann doch zu aufwendig. Preislich wäre es noch gegangen da ich eine Industriewaage mit Wiegezellen und
    Wiegegerät samt Drucker hätte bekommen können - wenn ich es selbst ausgebaut hätte. Aber die Plattform.........


    naja,
    bestimmt nicht ohne.....und bei uns im forum gibts ja ne Menge Leute, die durchaus mit Bastelerfahrung hausieren können.


    Ich bin da nicht soo bewandert,
    spontan würden mir OSB-Platten einfallen...die können doch ordentlich was ab und kosten nicht die Welt :D



    naja,
    so wie es ausschaut, wirst Du wohl noch genug Zeit haben eine "tragfähige" ;) Lösung zu finden.
    Hoffe es wird mal was und wir erfahren aus erster Hand mal was von der Kiste


    bis denne

  • Moin,
    Ich habe die SM auf der DDW07 in HH gesehen und war begeistert. Anschließend habe ich mir ein "konkretes" Angebot anfertigen lassen.
    Ich habe mir die Maschine in Lübeck einmal in Aktion angesehen und dort einen Vortrag angehört.


    Es hieß, das ein Vertriebsnetz im Aufbau ist und bei Ausführungsbeginn wohl eine andere Firma aktiv werden wird. Da bis jetzt (März'09) immernoch im norddeutschen Raum nur die Vertriebsfirma zuständig ist, würde ich mal annehmen, daß die Bedingungen, wie Boilerdoc bereist erwähte, ein bißchen am Markt vorbei gehen.


    Nach einigen Marathonläufen und Hürden habe ich die öffendlichen Zuschüsse geklärt und die Finanzierung zu 95% auf die Beine gestellt.


    Jetzt soll es los gehen. Ein Termin für Gespräche wurde festgelegt und der wurde kurzfristig abgesagt mit der Zusage sich 2 Tage später zu melden. Dies geschah nicht. Daraufhin schickte ich eine Mail mit meinen möglichen Terminen. (Ich habe selbst ein kleines Unternehmen und habe weing Zeit mich mit Vertretern zu treffen). Eine Antwort darauf erhielt ich nicht. Nach einer Beschwerde Mail, weil sie sich nicht gemeldet haben kam als Antwort eine Nachricht nach dem Motto: "wenn Sie uns nur Termine vorschlagen, die außerhalb unserer Geschäftszeiten liegen, dann können wir Ihnen auch nicht helfen".


    Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, dann könnte ich meinen Laden ganz schnell zu machen.


    Dies läßt für mich nur den Schluß zu, daß sie entweder nicht leisten können (zuviele Versprechungen gemacht, die Prospekte und Aussagen der Vertreter sprechen dafür), nicht leisten wollen (Leute abzocken, die Zahlungsbedingungen im Angebot sprechen dafür), oder einfach kein Interesse an der Ausführung der einzelnen Objekte haben (die Korrespondenz spricht dafür).


    Es kann auch sein, daß sie einfach nur überhaupt keine Ahnung haben, was sie da tun denn
    diese Firma hat noch nicht einmal AGB's, jeder Vertrag läuft als BGB-Vertrag ab. Bei Verträgen, die ein minimum von 23.000,-€ (Netto) haben ist es zumindest Mutig.


    Die Anlage rechnet sich je mehr sie läuft. D.h. je größer der Wärmebedarf ist. Bei mir sind es 35.000kWh Erdgas die ersetzt werden. Die Anlage und der Erdtank (Lagerung leider anders nicht möglich) sind der größte Posten. Ohne Zuschüsse von HH und die recht gute Vergütung des Stroms würde sich die ganze Angelegenheit nicht rechnen. So ist es eine mehr oder weniger "NullSummenRechnung".


    Gruß
    Harald


    PS: Falls das doch noch etwas werden sollte, werde ich ein Erfahrungsbericht hier einstellen.

  • Meine Anfrage, die ich vor geschlagenen 10 Wochen bei dem Vertreter in Chemnitz -wohne bei Bremen, so viel zum Vertriebsnetzwerk- blieb bisher trotz Nachfrage unbearbeitet.
    Ich frage mich, ob die Sunmachine in absehbarer Zeit zu vernünftigen Konditionen zu haben sein wird oder ob wohl etwas zu große Kuchen gebacken wurden.
    Gibt es Neuigkeiten seitens des Unternehmens bzw. bereits installierter Anlagen? Mein Google News Alert hat seit der Einrichtung leider keinen Ton von sich gegeben.
    Sieht ja fast so aus, als müsste man die Idee eines Pellet-BHKWs erstmal abhaken, oder kennt jemand alternative Anbieter?

  • Im HTD gibt es einen ellenlangen Thread zur Sunmashine. Daraus habe ich im Thread "Interesse Sunmaschine Pellet, Mini-Blockheizkraftwerk" einige aktuelle Infos zitiert. Das deckt sich bzgl. Verfügbarkeit usw. mit den hier publizierten Erfahrungen.


    Es gibt aber auch einige interessante Entwicklungen im Stirling-BHKW-Bereich wie in diesem VDI-Artikel nachzulesen ist.


    Wer abwarten kann, ist also klar im Vorteil.



    Denkmaler

  • kürzlich hatte ich besuch von einer Sunmachine .


    Ja ihr habt richtig gehört, die ist zu mir vors Haus gerollt :D


    Ein User wollte sich mein Dachs während des Betriebes ansehen, dabei hat sich herausgestellt, dass es sich um einen Installateur handelt, der Sunmachinen vertreibt. Na ja, vertreiben will, demnächst soll die erste von ihm installiert werden.


    Bei dieser Gelegenheit hatte er den Messewagen von Sunmachine dabei. Schade nur, dass meine Drehstromkiste noch nicht installiert war. Mit dem Drehstromanschluss hätten wir die Sunmachine laufen lassen können.


    In jedem Fall scheint sich im Bereich Sunmachine etwas zu bewegen. Hoffen wir, dass wenigstens einige Maschinen installiert werden, damit erste Erfahrungen bekannt werden.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.