Reindl BHKW muß nach 2 Jahren wieder raus

  • Hallo Tobasi


    Nun hat mich der Ehrgeiz gepackt,
    und ich habe das mal für ausgewertet, und nach gelesen. Der Kubota Motor D1105-E der dort verbaut worden ist ist auch mehr als grenzwertig bei der TA-Luft.
    Wenn man den Rußausstoss mit anderen Motorhersteller vergleicht ist er bis zu 20 mal höher als vergleichbare Fabrikate.
    Dennoch bin ich der Meinung das die Abgasstrecke überdeckungs würdig ist.
    Wenn beim Start schon eine schwarze Wolke entsteht kann man mal den Luftfilter raus nehmen und den Starversuch wieder holen und es erneut beobachten.
    Steht dir ein Abgasanalysegerät zur Verfühgung?
    Du kannst ja mal folgendes probieren. Kauf dir im Campingzubehör einen Abgasschlauch DN 50 von einer Wohnwagenheizung , den montierst du dann ohne Schalldämpfer an den Kompensator, und beobachtest mit Hilfe der Messgeräte die Veränderung.


    Messwerte Abgasgendruck, CO², CO, Rußzahl, Geruch


    Nun hast eine Argumentationsgrundlage.


    Hab ihr die Düsen schonmal im Spritzbild kontrolliert? Bei 8000Bh kann eine Düse schon mal defekt sein, Kompression gemessen, Was macht eingentlich die Einstellung der Ventile? Riecht das Abgas leicht ölig ? Ist bei der Rußzahlprüfung Öldividate zuermitteln? Bei dem erhöhten Ölverbrauch könnten auch die Ventilschaftdichtungen schon verhärtet sein.
    Ich denke wenn das alles positiv beantwoten kannst muß Reindl mit dir konstruktiv sprechen.


    Mal was anderes, in vielen Foren wird man immer nur aktiv wenn irgendwas nicht in Ordnung ist. Man liest viel zuwenig positives.Na ja das liegt wohl in der natur der Menschen, wenn alles wie selbst verständlich in Ordnung ist brauch ich mich auch nicht zu arongieren. ~:-)

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Ich muß halt jetzt erst mal den Kunden fragen ob wir diese dinge noch testen können


    Ich finde es aber auch schade das nichts von der Fa. Reindl kommt um das Problem zu lösen


    da stellt sich ja dann auch die frage was jetzt für uns kostengünstiger ist, testen oder gleich die Anlage wieder abbauen?


    Wir sind eine kleine Firma und haben nicht das nötige Kleingeld hier noch lange Tests durchzuführen wo eigentlich auch nicht unsere Aufgabe ist.


    Wir haben die Anlage nach den Vorgaben von Reindl eingebaut und sie wurde auch noch mal vor ein paar Wochen von 2 Technikern begutachtet.


    Die waren dann der Meinung das der Fehler an der alten Heizung liegt und nicht am BHKW


    Begründung: die alte Heizung hat keine Klappe im Auspuffrohr und würde dadurch die ganze Wärme über das Kamin verlieren. Danach haben wir die Messungen an der Anlage vorgenommen

  • Hallo Tobasi
    Das klingt alles sehr verworren. Schick mir doch einfach deine Telefonnummer per PN ich melde mich dann bei dir.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Tobasi,

    Begründung: die alte Heizung hat keine Klappe im Auspuffrohr und würde dadurch die ganze Wärme über das Kamin verlieren. Danach haben wir die Messungen an der Anlage vorgenommen


    Nun ja, wenn der Heizkessel wenigstens mit einem neueren Brenner ausgestattet ist, dann gibt es dort eine Luftklappe, die beim Stillstand geschlossen ist, um solche Verluste zu vermeiden.


    Wird der Kessel den beim BHKW Betrieb mit heißem Wasser durchströmt?


    (Wie oft wird der Kessel denn trotz BHKW noch gebraucht?)


    Gruß Dachsgärtner

  • Hab jetzt noch mal mit meinem Chef geredet


    Reindl hat ihm gesagt das bis zu 30m ein 28er Abgasrohr kein Problem wäre.


    Und da Reindl offenbar nicht daran interessiert ist das Problem zu lösen und lieber das Gerät wieder zurücknehmen will, möchte mein Chef auch keine Zeit und Geld mehr investieren.


    Es ist aber immer noch nicht geklärt wer die Kosten für den ein und Ausbau trägt. Reindl möchte ja nur 6.000 Euro zahlen.


    Noch mal zur Hydraulik.


    Der Vissmann Heizkessel mit einem 300l Warmwasser Boiler wird über den Pufferspeicher mit Heizungswasser versorgt. Somit wir also der Kessel immer mir Heizungswasser durchströmt.


    Der Heizkessel läuft nur noch im Winter ca. 2-3 Stunden am Tag


    Die gesamte Heizungssteuerung wird vom Heizkessel geregelt.

  • Hallo Tobasi,


    Reindl hat ihm gesagt das bis zu 30m ein 28er Abgasrohr kein Problem wäre.


    evtl. für ein paar Stunden... :whistling:


    Danach ist das 28 er Rohr kein 28 er Rohr mehr! |:-(


    Frag den Axel F mal, wie dem sein Abgasrohr mal ausgesehen hat! ;(
    Bei ihm hat´s sogar den Kompensatorgummi zerfetzt! :(
    Und vor allem eins: Nix Rußfilter = noch mehr Ablagerungen in der Abgasleitung! :-(/


    Nur worüber ich immer noch hadere, ist ob das Problem, was der Nachbar mit dem Abgas hat eher eine Objektive Angelegenheit ist, oder eher ein Subjektives Problem ist, das eigentlich mit dem BHKW nix zu tun hat....


    Mein Radlader hat auch einen Kubota verbaut, und ich freue mich eigentlich immer über die rel. saubere Luft, gegenüber damals mit dem alten Trecker!
    Nun ja, manchmal wird man die Fronten nie so ganz verstehen, ist so wie beim Gewitter! ?(


    Gruß Dachsgärtner