Reindl BHKW muß nach 2 Jahren wieder raus

  • Hallo wir haben vor ca. 2 Jahren bei einem Kunden ein Reindl eingebautleider hat sich nach kurzer zeit schon der Nachbar über die Abgase beschwertnach dem der Kunde bemerkt hat das sein Ölverbrauch um ca. 50% angestiegen ist, haben wir die Anlage mit Wärmemengezähler und Ölzähler überprüft.( Stromzähler wurde schon kurz nach der IB installiert)Bei den Messungen haben wir dann festgestellt das die Anlage statt 2,3 Liter Heizöl ca. 2,6 Liter in der Stunde brauchDer Wirkungsgrad ist also nicht wie in den Datenblätter steht bei 90% sondern bei ca. 80% (th. 55% / el. 25% )Die Fa. Reindl hat uns angeboten das BHKW für 6.000 € zurückzunehmen
    nach dem wir ausgerechnet haben das der Kunde in den 2 Jahren ca. 2.000 € an Energiekosten eingespart hat, war das wohl der volle griff ins Klo :_:~

  • Hallo Tobasi
    Welche Reindl Anlage ist den dort verbaut worden ?
    Wieso beschwert der Nachbar sich über Abgase?
    Welchen Brennstoff nutzt das BHKW ?
    Wie ist die Abgasführung gestaltet ?
    Wie viel Bh hat das BHKW gelaufen?
    Wecher Motor wird dort eingesetzt?

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • - so viel ich weiß gibt es ja nur eine Anlage von Reindl 14,5 KW th. 6,3 KW el.


    - Der Nachbar hat sich über den beißenden Geruch beschwert


    - Heizöl


    - Die Abgase werden über ein 28er Rohr abgeführt


    - ca. 8000 BH in 2 Jahren


    - Kubota


    - Türkei ist im Halbfinale

  • Hallo Tobasi


    Wie lang ist die Abgas Strecke?


    Wenn der Abgasgegendruck zu hoch ist, ist das kein Wunder.


    Ohne das jetzt weiter zukennen würde ich unter Vorbehalt sagen das mit der Abgasstrecke irgendwas nicht stimmt.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

    2 Mal editiert, zuletzt von GB1530 ()

  • wir hatten zuerst eine länge von ca. 3m nach dem sich der Nachbar beschwert hat, haben wir nach Rücksprache mit dem Schornsteinfeger die Abgase über den Schornstein abgeführtlänge ca. 12 m am Geruch hat sich jedoch nichts geändert

  • Hallo Tobasi


    12 Meter Länge mit einen 28mm Rohr?


    Hab iher mal den Abgasgegendruck gemessen?


    Das kann nicht passen . du hast dann eine schlechte Verbrennung, der Kubota verbrennt dann mehr Brennstoff und der Ölverbrauch steigt.


    Gleich das doch mal mit den Einbauvorschriften des Herstellers für die Abgasführung ab.


    Da muß die Dimension der Abgasanlage nochmal überdacht werden.


    Andere Hersteller mit dem selben Motor haben auf der Länge der Abgasanlagen die doppelt so dick sind haben da auch noch Probleme.


    Ist die Abgasanlage auch Wärme isoliert?

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Tobasi,


    bei der Verwendung von schwefelhaltigem Heizöl gibt es gibt es oft Verkrustungen im Abgasweg, auch an den Ventilen und im Auspuffkrümmer. Wenn der Auspuff nicht gedämmt ist, kann Kondenswasser zurück in Richtung Motor laufen und Probleme bereiten!


    Bevor die Anlage rausgeschmissen wird, würde ich unbedingt den Auspuff überprüfen, -bei den Auslassventilen angefangen bis zur Mündung der Abgase! |__|:-)



    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Wir haben uns vor dem Einbau extra noch mal nach der Abgasführung erkundigt und uns wurde das 28er Rohr empfohlen ist ja auch nur ein 1" Anschluss an der Anlage und an dem ext. Schaldämpfer. Das Rohr ist mir einer Rockwolldämmung isoliert.


    Das die jetzige Abgasführung nicht die beste Lösung ist wissen wir auch aber nach dem sich der Nachbar beschwert hat blieb uns ja keine andere Möglichkeit als einen anderen weg zu suchen

  • Hallo Tobasi
    Ich habe mir mal Einbauvorschriften von anderen Hersteller angesehen.Die den gleichen Motor verwenden.
    Die Abgasführung zwischen BHKW und Kamin wird dort mit DN50 ausgeführt und ist Isolioert.
    Der Kamin ( Aufsteigendes Rohr ) wird dort mit DN60-80 vorgeschlagen und ist auch Wärme isoliert.


    Mess doch mal den Abgasgegendruck direkt nach dem BHKW der sollte maximal 7mbar betragen.


    Daher bin ich der Meinung das es sich um einen Einbaufehler handelt.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Tobasi
    Mess doch mal den Abgasgegendruck.Ruf dch mal bei Rendl an und fragt nach dem Gegendruck. Dann hast du die Entscheidung was du machts.
    Andere Hersteller benutzen den selben Motor und haben damit auch keine Probleme.
    €6000 Rückkaufwert ist doch für dich der totale Verlust.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Tobasi

    Nachbar über die Abgase beschwertnach dem der Kunde bemerkt hat das sein Ölverbrauch um ca. 50% angestiegen ist


    Tja, das kann viele Möglichkeiten haben, wie schon vermutet zu hoher Abgasgegendruck, einfach ein "Montagsmotor", wie sieht es denn sonst so beim BHKW zuhause aus? (Ist denn ein Puferspeicher verbaut, wie sieht das Verhältnis von Bth/Starts aus?)
    (Beißender Rauch aus Dieselmotoren kenne ich eigentlich nur von der BW, wenn 20 kalte Unimogs aus der Halle gefahren wurden)


    Wenn der Abgasgegendruck zu hoch ist, ist das kein Wunder.


    Damit hat sogar ein Dachs so seine Probleme...


    12 Meter Länge mit einen 28mm Rohr?


    Öhm, wenn das Rohr erst mal nur 3 mtr. lang war, und dann 12 mtr. und der Nachbar "meckert" immmer noch, wie soll man sich die ganze "Sache" so räumlich vorstellen?


    Gruß Dachsgärtner


    PS: ich hatte auch mal einen Reindl in betracht gezogen!



  • Abgassgegendruck werde ich mal messen




    Hier noch ein paar infos




    Das Reindel haben wir mit einem 800L Speicher in der Garage aufgestellt da im Heizraum kein platz mehr war.


    Vom Pufferspeicher sind wir auf den Ölbrenner der im Heizraum steht ( Leitungsweg ca. 8m)


    Heizungssteuerung und Warmwasserbereitung haben wir nicht geändert und wird immer noch über die alte Heizung geregelt.


    Das Abgasrohr haben wir zuerst direkt aus der Garage Richtung Wald verlegt. Entfernung zum Nachbar waren 2 Doppelgaragen (ca. 12m)


    Das jetzige Abgasrohr haben wir in den Heizraum verlegt und die Abgase werden jetzt über das Kamin abgeführt wie wir das auch schon beim Dachs ohne Kondenser gemacht haben


    Wir haben aber immer noch das Problem mit dem Geruch


    Der Geruch der beim Reinigen des Abgaswärmetauchers von einem Dachs entsteht ist vergleichbar.


    Hab noch vergessen zu erwähnen das beim Starten des Reindels eine Schwarze Wolke am Auspuff entsteht




    Wäre schön wenn sich hier mal einer meldet der auch ein Reindl hat :rolleyes:


    P.s hab noch vergessen zu sagen das wir vor dem Einbau alles mit der Fa. Reindl besprochen wurde. Nach dem ich nach der IB bei Reindl angerufen hab, hat man mir gesagt das ihnen das Problem mit den Abgasen bekannt ist und sie auch schon mal eine Anlage aus diesem Grund wieder abbauen mussten. Zu einem Späteren Zeitpunkt wurde diese Aussage aber nicht mehr bestätigt und als Missverständnis abgetan




  • Der Geruch der beim Reinigen des Abgaswärmetauchers von einem Dachs entsteht ist vergleichbar.


    Faule Eier! :-(((( Schwefelfreies Heizöl könnte helfen _()_ Vielleicht lässt sich mit einem Kanister Diesel (der ist ja schwefelfrei) mal ein Probelauf machen.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Tobasi


    Nun hat mich der Ehrgeiz gepackt,
    und ich habe das mal für ausgewertet, und nach gelesen. Der Kubota Motor D1105-E der dort verbaut worden ist ist auch mehr als grenzwertig bei der TA-Luft.
    Wenn man den Rußausstoss mit anderen Motorhersteller vergleicht ist er bis zu 20 mal höher als vergleichbare Fabrikate.
    Dennoch bin ich der Meinung das die Abgasstrecke überdeckungs würdig ist.
    Wenn beim Start schon eine schwarze Wolke entsteht kann man mal den Luftfilter raus nehmen und den Starversuch wieder holen und es erneut beobachten.
    Steht dir ein Abgasanalysegerät zur Verfühgung?
    Du kannst ja mal folgendes probieren. Kauf dir im Campingzubehör einen Abgasschlauch DN 50 von einer Wohnwagenheizung , den montierst du dann ohne Schalldämpfer an den Kompensator, und beobachtest mit Hilfe der Messgeräte die Veränderung.


    Messwerte Abgasgendruck, CO², CO, Rußzahl, Geruch


    Nun hast eine Argumentationsgrundlage.


    Hab ihr die Düsen schonmal im Spritzbild kontrolliert? Bei 8000Bh kann eine Düse schon mal defekt sein, Kompression gemessen, Was macht eingentlich die Einstellung der Ventile? Riecht das Abgas leicht ölig ? Ist bei der Rußzahlprüfung Öldividate zuermitteln? Bei dem erhöhten Ölverbrauch könnten auch die Ventilschaftdichtungen schon verhärtet sein.
    Ich denke wenn das alles positiv beantwoten kannst muß Reindl mit dir konstruktiv sprechen.


    Mal was anderes, in vielen Foren wird man immer nur aktiv wenn irgendwas nicht in Ordnung ist. Man liest viel zuwenig positives.Na ja das liegt wohl in der natur der Menschen, wenn alles wie selbst verständlich in Ordnung ist brauch ich mich auch nicht zu arongieren. ~:-)

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH