Dachs: Datenlogging über CAN-Bus des MSR2

  • Hallo zusammen,


    ich habe ja schon eine ganze Menge interessanter Beiträge zum Thema Datenlogging und Visualisierung gelesen hier.
    Ich verfolge da gerade noch einen weiteren Ansatz. Und zwar habe ich von Berufswegen her mit kleinen Antriebssteureungen zu tun, die standardmäßig über CAN kommunizieren. In der technischan Doku habe ich nun gelesen, dass auch die Steuerplatine einen vorbereiteten CAN-Bus bereitstellt für den Kaskadenbetrieb von mehreren Dachsen. Für mich liegt es nahe meinen Dachs nun über CAN mit meiner Steurung zu verbinden, die auch schon weitere kleine Steuerungsfunktionen in meinem Mehrfamilienhaus übernimmt. Daten könnten auf einfachem Weg von der Steuerung geloggt werden und bei Bedarf kann ich die Datenspeicher am PC in meinem Büro auslesen; PC-Visulalisierung inbegriffen.


    Soweit mein Ansatz, in der Praixis bin ich leider noch nicht sehr weit gekommen. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen:


    Wo genau finde ich die CAN-Schnittstelle auf der Reglerplatine (Belegung: High, Low GND)?
    Auf welchen Indizes kann man welche Daten auslesen? Gewünscht wären Daten in etwa die Daten, die auch auf dem Bedienfeld abrufbar sind.
    Kommuniziert vielleicht auch das Bedienfeld über CAN mit der Reglerplatine? Wenn ja könnte ich mich vielleicht mit einem CAN-Analyse Tool darauf hängen und die Lesezugriffe (mit Indizes und Antworttelegarmm) mitschreiben während das Bedienfeld benutzt wird. HAt hier jemand Erfahrung?


    Ich freue mich auf eure Unterstützung. Danke


    Gruß Markus

  • Hallo Markus,


    ein schöner Gedankenansatz, der jedoch leider bisher nach meiner Kenntnis hier noch keine Beachtung gefunden hat.


    Bisher wurde sich darauf versucht, die IR-Schnittstelle zu knacken, aber die gute Verschlüsselung, die auch noch alle paar Monate wechselt konnte bisher nicht geknackt werden. Ausserdem wurde mir inzwischen mitgeteilt, dass diese Schnittstelle nicht dazu geeignet ist, um eine Ständige Datenverbindung aufzubauen.


    Also Markus, und natürlich alle anderen Daten-Cracks, haut rein und berichtet (auch bei Teilerfolgen).


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hi,


    bitte im Forum nicht diese bösen Wörter "Cracken" und "Knacken" wenn es um das Protokoll des Dachs geht verwenden :whistling:
    Bitte sprecht in dem Zusammenhang von "Reverse Engineering" ;)


    Gruß
    Tom

  • Hallo Senertec
    Hier mal ein Kundenwunsch den ich schon öfter gelesen habe.
    Eine Datenschnittstelle die von den Bhkwbetreibern des Dach selber genutz werden kann.
    So das man sie bauseitig mit WLan oder einer Lan Verbindung nutzt.
    Ich bin der Meinung das das eine gute Innovation für den Dachs ist, wenn vom Laptop aus sieht was für Betriebszustände im Moment da sind.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Senertec
    Hier mal ein Kundenwunsch den ich schon öfter gelesen habe.
    Eine Datenschnittstelle die von den Bhkwbetreibern des Dach selber genutz werden kann.
    So das man sie bauseitig mit WLan oder einer Lan Verbindung nutzt.

    Beim MSR1 ist das mit einem Datenlogger bereits realisiert.


    Beim MSR2 ist der Firma Senertec der Kundenwunsch bekannt, ob und wann da was kommt ist fraglich aber wie wir im vergangenen halben Jahr gemerkt haben sicher nicht unmöglich.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hi,


    ja, daran wäre ich auch interessiert.


    Ich habe gerade heute bei meinem Dachspflerger den Auftrag erteilt mich beim DABS anzumelden und meinen Dachs ans Telefonnetz anzuschließen. Der Telefonanschluß wurde gestern vorbereitend von mir in den Dachszwinger verlegt und eine separate Rufnummer aufgeschaltet.


    Neugierig wie ich nun mal bin habe ich mal in der Steuerung nachgesehen, ob ich da ein Modemkabel finde, soll ja zum Lieferumfang des Dachses gehören. Leider war da aber nichts zu sehen. Weiß von euch jemand wo das versteckt ist oder hat der Dachspfleger das unterschlagen?


    Gruß


    euse

  • Zitat

    Weiß von euch jemand wo das versteckt ist oder hat der Dachspfleger das unterschlagen?


    Das ist eine Telefonanschlusskabel mit zwei Steckern, einmal ein TAE für in die Telefondose, und einmal ein RJ11 (Glaube der heißt so :huh: )
    für an den Dachsregler. Der Anschluss ist im Regler ganz oben unter der Folientastatur. (Das Frontblech vom Regler wird abgenommen, zwei kleine Kreuzschlitzschrauben unterhalb des Bedienfeld rausschraubem und das schräge Blech mit Bedienfeld dann anheben. )
    Das Kabel liegt den neuen Dachsen auf jeden Fall dabei, vll hat der Pfleger es unten ins Reglergehäuse gelegt!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Axel,


    danke für die Info. Habe eben in der Schalteinheit nachgesehen und auch den Anschluß gefunden, allerdings fehlt das Kabel. :(


    Naja, da muß ich meinem Dachspfleger halt noch Bescheid sagen, damit er das zur Einrichtung mit bringt. :)


    Gruß


    euse