Heizstab zur Heizungsunterstützung mit BHKW-Strom

  • Hallo

    Ich habe in meinen Keller ein Öldachs, der ist für 160qm Wohnfläche und ein Schwimmbecken von 4X8 für Heizung und Entfeuchtung verantwortlich ist. Das klappt auch hervorragend. Eine weitere Heizquelle steht nicht zur Verfügung. Da das ja so eine Sache ist, falls der Dachs ausfällt?? habe ich vor, mir im Sommer ein Heizstab in den Speicher zu bauen.


    Nun meine Fragen: 1. Kann ich von der Firma Yatego 7,5 kw 400W für 164,--€ einbauen. In der Länge passt er in den Speicher. 2. Kann ich den Heizstab einfach auf die Zuleitung vom Zähler zum Dachs klemmen.


    Für eine Information wäre ich dankbar.

  • Hallo Heinz-Günther,


    Du kannst so einen Heizstab verwenden. Die Einbau-Länge muss natürlich stimmen.


    Ob Du den auf die Zuleitung vom Dachs klemmen kannst,hängt von dem verlegten Leitungs-Querschnitt und der Absicherung ab. Beim Dachs werden 5,3 KW erzeugt und dafür ist die Leitung ausgelegt. Ob das für 7,5 KW reicht hängt davon ab wie der Querschnitt der Leitung ausgelegt wurde.


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo


    Die Leitung vom Zähler zum Dachs hab ich mit 5 X 2,5 gelegt, und der Dachs ist mit 20 A abgesichert. Mein Bauch sagt, das geht, aber ich bin kein elektriker. ?(

  • Hallo Heinz - Günther,


    Da 400V/50 Hz klein, schwarz und häßlich machen, sollte man das besser dem Fachmann überlassen, wenn man sich nicht zu 100 % sicher ist. Soweit die Risiken und Nebenwirkungen! :P


    Snertec verlangt als Stromanschluß 5 X 2,5 Qmm als mindestquerschnitt und 20 oder 25 A Leitungsschutzschalter. An eine 16 A CEE Steckdose kann man so ca. 10 KW auf alle Phasen verteilt dranhängen, deshalb müßte es eigentlich gehen! (wenn der Dachs und Heizstab laufen, dann wird die Leitung ja Durch den Dachs entlastet, und nicht belastet) Aber besser mal einen E-Fachmann einschalten, das hängt auch immer von der Kabellänge ab, schließlich soll der Puffer warm werden, und nicht das Kabel!


    Aber da ist noch was:


    Durch den Heizstab wird der Pufferspeicher zum "Wärmeerzeuger" und wenn man ihn rundherum abschiebern kann, dann muß er ein eigenes Sicherheitsventil bekommen.


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Heinz - Günther,


    das sollte vom Querschnitt ok sein. Anbei ein Link zur Info. Auch an ein eigenes Sicherheitsventil für den Puffertank denken! :P
    http://www.sgs-steuerungstechnik.de/kabelquerschnitte.htm


    Gruss


    Spornrad :)

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein