Dachs: Fehlercode 89

  • Liebe Gemeinde,


    so langsam fällt bei mir das Vertrauen in den Dachs.


    Ich besitze einen Gas-Dachs und hatte vor kurzem Inspektion.


    Hier wurde neben den üblichen Sachen (Zündkerze,Öl) etc. folgendes
    repariert:
    - Wärmentauscher,
    - Schalldämpfer
    - Generatordeckel.


    Ölverbrauch hatte ich so gut wie keinen.


    Alles hatte zur Folge daß meine Temperature nun so ziemlich
    bei 77 Grad blieb ,welches vorher sehr stark schwankte.


    Meine Laufzeiten im Mittel sind:
    1* 3h so ab6:00Uhr
    2* >1,5h im Velauf des Tags.


    Doch nun kommts:
    Ich hatte 2 mal (heute und am 12.3) den Fehlercode 89. Mir sagt dieser
    überhaupt nichts. Es gibt aber einen Thread der etwas sehr fatales beschreibt. Könnte Ihr mir hier bitte weiterhelfen was zu tun ist?


    Ich möchte natürlich auf vermeiden das zuviel Starts zusammenkommen wegen dem Anlasser.


    Im Augenblick läuft er wieder ganz normal.


    BITTE UM HILFE

  • Hallo a_krause,


    zu Fehlercode 89 gibt es folgende Möglichkeiten:


    Servicecode: 89 4 Starts < 400 U/min, Zustand: Drehzahl < 400 U/min
    Anzahl der Auto-Rücksetzungen: 1 x pro Tag, Zeit bis zur Auto-Rücksetzung: innerhalb 6 Minuten. Die Störausgabe erfolgt nach 4 erfolglosen Startversuchen
    Mögliche Ursachen:
    - Gasversorgung unterbrochen oder Luft drinnen
    - Luftansaug zu oder gedrosselt
    - Falschluft
    - Sicherheitskette unterbrochen (Druckdifferenz Abgas Kamin, Gefahrenschalter)
    gilt nur, falls Signal "Rückmeldung Abgas Kamin" nicht aufgelegt ist
    - fehlerhaftes Signal "Rückmeldung Abgas Kamin" (Wackelkontakt)
    - Anlasser schwergängig bzw. Spannungsversorgung des Anlassers nicht i. O.
    - Motor schwergängig, defekt
    - fehlerhafte Drehzahlmessung auf der Leistungsplatine, Anlasserlaufzeit zu gering
    - Kompression am Motor zu gering, Ventilspiel zu gering, Motorverschleiß


    Wieviele Starts hast Du und wieviele Stunden? Wie klingt der Start? Irgendwelche komischen Geräusche?
    Ein Motor-Defekt wird es wohl nicht sein, da er ja einwandfrei läuft.


    Gruss Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Spornrad ()

  • Hallo
    Bei meinem Öldachs war vor 5 Wochen bei ca 13 th die Einspritzpumpe(289€).
    Vor 2Wochen ebenfalls Fehlermeldung 89.Da war der Kolbenring gebrochen.Kolben wurde komplett getauscht.Zum Glück ist kein weiterer Schaden dadurch entstanden.Bislang noch keine Rechnung. Senertec wollte sich aber kulant zeigen.Wie gesagt kann Fehlermeldung 89 mehrere Ursachen haben.Sofort den Servicemann rufen!
    "Lächle und sei froh es könnte noch schlimmer kommen. Und er lächelte und war froh und es kam noch schlimmer."
    Kopf hoch!
    mfg jostru

  • hallo.wenn die Störung 89 auftritt und die anlage später wieder anspringt liegt es meistens am zündgeber..( ich betreue 300 anlagen und habe eine gold karte)

  • Ja , das mit dem Zündgeber ist ein sehr guter Hinweis. Der Fehler war hier schon öfter aufgetaucht. (y)


    Schlechter Kontakt oder Wackler am Zündgeber-Kabel kann auch die Ursache sein. Da wurde auch der Kabelsatz geändert da ein Schwachpunkt.

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo,


    danke für Eure Antworten.


    Ich hatte mittlerweile den DACHS Pfleger da und der tauschte den Zündgeber
    Seitdem keine Probleme mehr.


    Gottseidank, aber dennoch häufen sich die Reparaturen. Langsam aber sicher
    verliere ich etwas das Vertrauen.


    Aber mal abwarten.


    Gruß Andreas

  • Hallo a_krause Frohe Ostern,


    daß Du kaum Ölverbrauch hast ist doch ein super Zeichen und der Motor ist gesund. (y) (y) (y)


    Die anderen Dinge, die zu reparieren waren, kommen meiner Meinung nach von der Einbindung, wie kalkhaltiges Wasser, Schlamm etc. Es ist sehr wichtig keinen Schlamm oder Kalk aus der Heizung in den Wärmetauscher zu fördern. Daher immer mit entkalktem Wasser füllen oder nachfüllen und einen Schlamm-Abscheider einbauen. Dann kann der Fehler nicht mehr vorkommen. Im Wämetauscher scheidet sich der Kalk ab, da es dort entsprechend heiß ist.


    Die Stunden würden mich noch interessieren. Stimmen die 10721 Stunden in Deinem Profil noch?


    Konnte man den Wäremetauscher eigentlich nicht reinigen? War der kaputt?


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo,


    ja der Wärmetauscher war kaputt. Das lag anscheinend daran daß die eigentliche Ursache wohl der Katalysator war. Den hats irgendwie zerlegt und dieser hat dann über die Laufzeit den Wärmetauscher am Einlaß immer größeren Abrieb verursacht, so daß sich bei der Wartung herausstellte daß sowohl Kat als auch Wärmetauscher erneuert werden müssen.


    Diese sehr hohe Rechnung wurde bisher von Senertec bzgl. Kulanz abgewiesen. Mein Dachspfleger erzählte mir daß erst in der nächste Wartung es notwendig wäre den Wärmetauscher zu prüfen.


    Ich frage mich nur warum dann Senertec bzgl. Kulanz so verschlossen ist. Es liegt ja nun ganz klar ein Materialfehler vor. Und bei der Werbung von Senertec bzgl Qualitätsprodukt hätte ich etwas mehr Entgegenkommen erwartet. Ich bin ziemlich enttäuscht.


    Habt Ihr andere Erfahrung?


    Ach so Betriebsstunden 13800.


    Gruß Andreas

  • Hi a_krause,


    bei MSR1 Einbau 2006 sieht es so aus, als ob es ein Gebrauchtdachs war. Sind die 13800Bh die gesamten, oder die seit dem Einbau?


    Was die Reinigung des Wärmetauschers angeht von mir folgende Erfahrung:


    Früher war das mit dem Abgasdruckmessen und Reinigen bei Gasdachsen wohl als nicht dringend angesehen als bei Ölgeräten. Auch bei mir wurde bei 18000Bh im Jahr 2006 das erste mal der Wärmetauscher geöffnet und entdeckt, dass er es ganz schön nötig hat zu reinigen, was dann auch geschah. Ich glaube es war dann die 21000er Wartung als zum ersten mal Abgastemperaturen und Drücke gemessen wurde. Bei der Wartung vorletzte Woche bei 27000Bh wurde festgestellt, dass der Abgasgegendruck grenzwertig ist, und es nicht zu empfehlen ist bis zur nächsten Wartung zu warten. Letzte Woche kam dann der Pfleger zum Nassreinigen (war schon einiges an Dreck drin), den Kat hat er auch nassgereinigt und danach waren die Werte wieder Top.


    Was mich in dem Zusammenhang bei Dir etwas wundert ist, wie das Teil kaputt gehen kann, ist doch aus massivem Guss. Kannst du den Defekt mal etwas näher beschreiben?


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von Bruno44 ()

  • Hallo Bruno,


    ja mein Wärmetauscher ist auch aus reinem Guß und die gleiche Frage habe ich meinem Pfleger gestellt. Zunächsteinmal war mein Abgasgegendruck zu hoch. Beim Öffnen hat sich dann herausgestellt daß mein Katalysator sich zerlegt hat. Es gabe ein paar Einzelteile vom Katalysator die im Wärmetauscher lagen (es ware kein Keramik-Kat). Als man den Kat dann entfernte sah man daß der Kat (wohl durch die Vibration) den unteren Adapterring vom Wärmetauscher an der Kontaktstelle angeschliffen hatte. Eine neuer Kat passte somit nicht mehr auf den angeschliffenen Adapterring des Wärmetauschers. Beides musst somit ersetzt werden. Kosten: 1200 Euro Netto ohne Einbau. Jetzt hoffe ich auf Kulanz seitens Senertec , da dieses wohl wirklich ein nicht alltäglicher Fall ist und wohl auf Materialfehler des Kat zurückzuführen ist. Oder hat jemand ähnliche Erfahrung auch bzgl.Haltung von Senertec?

  • Hallo Vava,


    wie Bruno schon erklärt hat, wurde bei Gas-Anlagen früher nicht sonderlich Wert auf die Abgasgegendruck-Messung gelegt, da ja kein Russ-Filter eingebaut ist. Der hat nur einen Katalysator. Mittlerweile hat sich wohl gezeigt dass der auch verstopfen kann.


    Beim Öl-Dachs setzt sich der Russ-Filter zu (besonders bei schwefelhaltigem Heizöl) und das war von Anfang an bekannt.


    Gruss


    Spornrad :)

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Spornrad


    das ist richtig, ich frag ja auch nur weil es etwa schon 2 Jahre bekannt ist das bei Gasanlagen auch der Abgaswärmetauscher verstopfen kann. Nicht der Kat sondern die Wendel des Abgaswärmetauschers.


    vava

  • Vava ,


    auch der Kat wird mittlerweile im Nassverfahren gereinigt, zumindest von meinem Pfleger.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.