Erfahrungen mit dem Dachs: Ich wills wissen!

  • Guten Abend zusammen,
    ich wühle jetzt seit zwei Stunden durchs Netz und hab alles mögliche
    über BHKW gelesen. Aber keiner schrieb" Ich habs nicht bereut!"
    Gibt es denn keinen wirklich zufriedenene Dachs- Betreiber bei dem
    alles zutraf, was einem die Heizungsbauer und Verkäufer so erzählen?
    Bin schon mächtig gespannt.

  • Zitat

    Original von sattler
    Aber keiner schrieb" Ich habs nicht bereut!"


    Hallo sattler,
    herzlich willkommen hier im Forum.
    Dann schreib ich es jetzt: "Ich hab´s nicht bereut! ^^"


    OK,bei mir passt es aber auch vom Stromverbrauch her und auch im Sommer komme ich durch hohen Warmwasserbedarf auf Laufzeit.


    Ein BHKW braucht halt mehr Aufmerksamkeit als ein Heizkessel oder Therme, ist wartungsintensiver und kostet mehr in der Anschaffung.
    Wenn man sich im Vorfeld richtig informiert ob alles passt, muß man eigentlich auch nix bereuen @:-


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Sattler,


    Zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!


    Zitat

    Aber keiner schrieb" Ich habs nicht bereut!"


    Ich denke schon, das es hier den einen oder anderen zufriedenen Dachser/BHKW´ler gibt!


    Meiner Person zumindest hat keiner was vorgerechnet, und die eigene Wirtschaflichkeitsberechnung hat sich so einigermassen als tragfähig herausgestellt.


    Ein BHKW ist aber eben keine Heizung so von der "Stange" und es passt eben nich in jedes 0815 EfH. Bei 2-3000 Ltr Heizölbedarf brauche ich nicht groß zu rechnen, ob so eine Anlage Ökonomisch wirtschaftlich ist, dennoch gibt es Nutzer die auch damit ´zufrieden sind, weil sie die Ökologie in der Vordergrund stellen!


    Ich denke ein BHKW lohnt sich in erster linie dort wo ein erhöhter Grundlastbedarf an Wärme und Strom vorhanden ist (Gewerbebetrieb, MfH, öffentliche Gebäude), dort kann ein BHKW seine vollen Vorzüge ausspielen. Für ein gut gedämmtes EfH sind Dachs und Co einfach noch zu groß! @:-


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Sattler,


    auch von mir ein Willkommen!


    Ich habe es auch noch nie bereut. Kunststück bei 6500Bh und 80% Stromeigenverbrauch. :D :D :D


    Das einzige was ich heute bemängele ist, dass ich damals noch nicht die Möglichkeiten hatte mich so gut zu informieren. Schließlich gab es dieses Forum noch nicht. Ach und noch eins: Auch die Auswahl an BHKWs ist inzwischen größer geworden, so dass man auch hier sich umfangreicher beraten lassen kann. Ob es heute bei mir noch ein Dachs werden würde, bin ich mir nicht sicher, da ein etwas größeres, z. B. EC-Power, sicher auch ganz gut hier passen würde.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Von 5 Dachsen würde ich heute 3 anders planen.
    Aber ansonsten, auch nach vielen Wartungen und teilweise selbstverschuldeten Reparaturen, sag ich immer noch:
    Ich hab's nicht bereut!


    Allerdings gebe ich Bruno völlig recht, wenn das Forum in dem Umfang schon damals bestanden hätte, wären 3 anders geplant worden, jetzt ist man zu faul etwas zu ändern, läuft ja auch so :D

  • Zitat

    Für ein gut gedämmtes EfH sind Dachs und Co einfach noch zu groß!


    ...aus diesem Grund hab ich keins....
    aber es liegt ja nciht an der größe,
    sondern an den bescheidenen gesetzlichen Regelungen die halt so eine perfekte Abstimmung benötigen.
    Wenn dem nicht so wär, würd ich sofort auf BHKW zugreifen.



    sorry für den Einwand


    ...weiter im Text...mit dem Zufriedenen BHKW besitzern
    (freu mich schon auf GB) :D

  • Hallo Sattler


    Auch gehöre zu dein BHKWlern die es nicht bereut haben.


    Ich beheize zwar kein EFH sondern ein Gewerbebetrieb, ohne BHKW würde das nicht mehr gehen.


    Ich will noch ein zweites dazu, nun muß mal bei der Wahl, welches BHKW passt zu mir, sich richtig gut beraten lassen.
    Zu groß ist nicht optimal und zu klein, wie bei mir ist verschenktes Potenzial.


    den Gedanken den der Fuchs dort ins Spiel gebracht hat sollte man vernünftig, mit der BHKW Lösung gegenüberstellen, das macht einiges an Rechnerei aus, hilft aber die Beste Entscheidung zufinden.


    Ich habe dem Fuchs aus einen anderen Thread im Kopf gehabt passt aber auch hier her.


    Wenn der Dachs für deine Anwendung die richtige Größe hat ist das schon eine perfekte Wahl.


    Dach ja keinen Dachs betreibe weis ich wie gut mein Hersteller ist.


    Der Dachs ist eine ausgereifte Konstruktion der auch ständig verbessert wird.


    Das machen andere Hersteller leider nicht.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

    2 Mal editiert, zuletzt von GB1530 ()