Eigenbau: Generatorschaltung mit Stern-Dreieck

  • Ich habe vor ein BHKW mit einem Asynchronmotor aufzubauen und jetzt stellt sich mir folgende Frage:


    Wenn ich den Motor per Anlasser starte und den E-Motor nur als Generator nutze brauche ich dann trotzdem eine Stern Dreieck Schaltung? Ich hab in einer Beschreibung von einem BHKW Projekt gelesen dass die da auch per Anlasser starten und trotzdem eine Stern Dreieck Schaltung haben und ich frage mich wofür das gut sein soll? Braucht man die nicht nur zur Strombegrenzung wenn man den Generator als Motor benutzt??? @:pille

  • Hallo MarcvanArk,
    eine Stern / Dreieck-Umschaltung wird nicht benötigt, man muss den Motor natürlich passend zur Netzspannung verschalten. Eine weitere interessante Option ist es, einen in der Polpaarzahl umschaltbaren Motor zu nehmen, um die Leistung an den Bedarf (Sommer / Winter) besser anzupassen.
    Z. B. könnte der Generator im Winter mit Polpaarzahl 2 laufen (ca. 1500 U/min) und im Sommer mit Polpaarzahl 3 (ca. 1000 U/min) um dadurch eine längere Laufzeit und eine bessere Abdeckung des eigenen Strombedarfs zu erzielen. Das hätte für die Wartung u. U. auch Nachteile, wenn diese streng nach Betriebsstunden, ohne Leistungsbewertung, durchgeführt werden müsste.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo alikante,
    man könnte ja auch 3000 U/min und 1500 U/min nehmen, dabei ist der Wert 3000 U/min aber sehr hoch. Ich würde mich auch nicht scheuen eine einstufige Übersetzung mit Keil- oder Zahnriemen oder ähnliches zu verwenden. Der Dachs hat ja auch eine Übersetzung mit Zahnrädern. Je nach Datenblatt des Dieselmotors sollte man den optimalen Drehzahlbereich wählen.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo alikante,

    Zitat

    1000U/min ?? Theoretisch ja aber welcher Diesel macht das mit??


    Och, es gibt auch Diesel mit 300 Upm (Nicht so ganz Heizungskellertauglich) Klick! (Auf "Bisambergseite" klicken, dann Dieselgeneratoren anklicken)


    Beim Dachs wird der Generator ja auch mit einem einfachen Schütz auf die Netzspannung aufgeschaltet, nachdem der Motor so in etwa auf Nenndrehzahl ist, dann wird nachgeregelt bis die Nennleistung abgegeben wird!


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo MarkvanArc,


    Zitat

    Ist wirklich super dieses Forum - ohne Euch würde ich mich gar nicht an die Sachen dran trauen!


    Dachsgärtner sagt stellvertretend für alle anderen Danke!! :D


    (Aber nur so am Rande, zu Risiken und Nebenwirkungen von 400V/50Hz fragen Sie Ihren Elektriker und 3Phasenkasper! :P)


    Ist ein "Konkurenzforum" wo mehr selberbauer vertreten sind wie bei uns....


    aber wiederkommen, und berichten!!!Klick


    Gruß Dachsgärtner