Sachs HKA- G S1

  • Moin,
    habe ein Sachs HKA- G S1 mit Regler MSR 1 ausgebaut
    Fabr. Nr. 12097...... ist optisch in einem guten Zustand, angaben über Betriebsstunden und Wartung kann ich leider nicht machen.
    Ich denke es ist noch als teileträger zu verwenden, anlasser ist z.B. noch erneuert worden.
    Vielleicht kann mir ja einer der Forums Experten sagen was man so aufrufen kann. Habe zwar schon einige Tips bekommen aber kann ja nicht schaden mehrere Meinungen zu haben.
    Im vorraus schonmal Danke
    MFG der Monteur

  • das ganze klingt schon recht dubios.


    Woher stammt die Anlage, aus einem größeren Objekt (wg. eher langer laufzeit, weniger Starts) oder einem Einfamilienhaus?


    Ohne Alter, Stundenzahl, Startzahl, Wartungshistorie, Fehler- bzw. Reparaturhistorie ist das, wie wenn ich ein Auto hab, ohne Baujahr (wobei man da anhand des Modells schon wesentlich näher eingrenzen kann wie beim Dachs), ohne Kilometer etc. Nur beim Auto gibt es wesentlich mehr Teile, welche unabhängig vom Verschleiß verwertbar sind.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Also das Wort dubios können wir mal streichen!!
    Ich habe die Anlage demontiert im Dachgeschoss eines Bürokomplexes weil dort Wohnungen entstehen sollen.
    Ich habe leider nicht daran gedacht auf den Betriebsstundenzähler zu schauen als das Gerät abgeklemmt wurde.
    MFG

  • Die Angabe Dubios hatte ich deshalb gebraucht, weil es weder Angaben zum Gerät noch zur Herkunft gab. Wäre es ein relativ neuer MSR2 gewesen hätt ich auch noch den Spruch "ist wohl vom LKW gefallen" gebraucht.


    Mit einem Blick auf den Betriebsstundenzähler ist es auch nicht allein getan. Startanzahl, vielleicht auch Unterlagen wie Wartungsheft mitnehmen. In dem stehen auch einige Infos, insbesondere ob die Wartungen von einem Senertec-Partner durchgeführt wurden, auch dort stehen Betriebsstunden und Startanzahl, wie lange war die letzte Wartung her etc. etc.


    Hier ein Preis zu nennen ist wie: ich hab da ein ausgeschlachteten 500er Mercedes. Vor allem Motor und Getriebe sehen noch gut aus, weis aber nicht wie alt und wieviel Kilometer. Was würdest Du dafür zahlen?
    Ach so, ausgebaut hab ich die Sachen auf einem Supermarktparkplatz.
    Na, was hältst Du von so einem Angebot?
    Nix für ungut, aber lass Dir bitte nicht jede Einzelheit aus der Nase ziehen, sondern versuch mal mehr Infos zu bekommen und poste die hier, dann gibt es vielleicht auch Interessenten.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Monteur!


    Wie praktisch, falls noch mehr Informationen zu bekommen sind und die Betriebsbedingungen stimmen wäre ich interessiert. Ich sitze in Ahrensburg.

    Gruß
    Michael


    Alle sagten: Das ist unmöglich! Dann kam einer der dies nicht wusste und tat es einfach.

    Einmal editiert, zuletzt von pepshmeer ()

  • Da will man nur montieren und schon kriegt man hier einen drüber... :D
    Aber recht hat der Bruno schon, mit mehr Infos am Anfang lässt sich das Ding viel besser an den Mann bringen.
    Wer will schon die Katze im Sack kaufen, nachher ist das noch ein Löwe der einen beißt. ^^ ))))


    Der Tipp mit dem Wartungshandbuch ist auf jeden Fall schon mal prima, dort solltest du alle relevanten Infos finden die ein Käufer interessieren.


    Bernd

  • Ja alles genörgel hilft nichts, ich habe noch einmal nachgesehen es sind leider keine unterlagen mehr vorhanden.
    Es ist wohl die sprichwörtliche Katze im Sack!!!
    Wie ich bereits erwähnte ist es wohl nur noch als Teileträger zu verwenden.
    Kann man anhand der Fabr. oder Teile.-Nr das Baujahr bestimmen?


    MFG

  • Hallo Der Monteur,


    der bisherige Eigentümer muss doch sagen können, wie alt die Anlage ist, wer sie gewartet hat etc. @:pille


    Schick mir mal per PN die komplette Fabrikationsnr., mal sehn ob wir das was rauskriegen.
    Wenn der Dachs von einem Senertec-Partner ordentlich betreut wurde, hat Senertec einen Lebenslauf von dem Haustier. Ob wir jedoch an die Daten kommen kann ich nicht versprechen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Der Monteur,


    die Daten zu dem Dachs sind recht spärlich:


    Derjenige, der die Wartung gemacht hat, hat diese nicht wie üblich an Senertec gemeldet. Dies lässt den begründeten Verdacht zu, dass es sich bei dem Betreiber um einen Selbstwarter gehandelt hat. Wie gesagt, Verdacht, nichts muss, alles kann.


    Folgendes ist über das Teil bekannt:
    Inbetriebnahme war in 11/1997, in 11/2000 hatte der Dachs eine Laufleistung von ca. 15.000 Betriebsstunden. Der hätte also heute etwas mehr als 50.000Bh, wenn er genau so weitergelaufen ist.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.