Dachs HKA: Neu und geht nicht mehr an

  • Hallo,
    Heute hat´mir mein senatec Installateur meine Erstinbetriebnahme durchgeführt. Der Dach s lief genau 1Std11min + schaltet bei 40 Grad Speicherttenperatur ab. Die Heizkurve ist eingestellt auf 60 Grad Speicher und 45 Grad Einspeisung. Der Rücklauf vom Speicher ist mitlerweile wirklich kalt doch am Display werden 64 Grad Eintrittstemperatur+69 Grad Ausgangstemperatur angezeigt.
    Wenn ich diese suche, ist höchstens der Ein+Ausgang vom Kondenser auf dieser Temperatur ( gefühlt) Am Display steht: keine Lauffreigabe, Eintrittstemperatur `Soll`
    Doch mein Speicher ist nur noch 30 Grad warm.


    ? Wo liegt mein Problrem


    Danke mal im voraus
    Gruß
    Hans-Gerd

  • Hallo Hans-Gerd,


    hört sich danach an, als wenn das (der) Thermostat verrutscht, defekt, nicht kontaktiert ist oder etwa gar ein E-Prom Fehler vorliegen würde.


    Auf jedenfall den SENERTEC-Service anrufen, denn die reagieren eigentlich recht zügig, jedenfalls habe ich das bis jetzt beobachtet.


    Wenn der Fehler gefunden ist, würde mich es schon interessieren, wo er gesteckt hat.


    Mehr kann ich leider auch nicht beitragen.


    Gruß
    Werner

  • Fehler gefunden!


    Der Dachs bekam vom seperat eingespeißten Brauchwasserspeicher auf Grund einer fehlenden Ladepumpe für den Hauptspeicher eine falsche Gradzahl zugewiesen, welche sich nur auf das Brauchwasser bezog.


    Nach Einbau einer Ladespeicherpumpe lief meine neue Anlage wirklich 6Stunden ohne Fehler. Dann war wieder alles kalt.


    Jetzt wurde festgestellt, das der Öldruckmesser seinen Geist aufgegeben hat. ( Felercode172)


    Hoffentlich geht das nicht so weiter


    Vielen Dank für Deinen Tip
    Gruß Hans-Gerd

  • Hallo !
    Wenn ich das so lese, werde ich ganz nervös!
    Ich habe mir den Dachs zugelegt, damit er 30 Jahre problemlos läuft.
    Mal abwarten, seit 9 Monaten brummt er zuverlässig ohne Ausfälle. :P


    Bis dahin
    Axel

  • Er läuft jetzt . Mitlerweile 44Bh auf dem Buckel, doch Gasverbrauch liegt
    exakt auf 2,48 , wenn ich zurückrechne.


    Ist das OK ? ( 2-2,3 wurde vorher genannt) oder wie ändere ich das.


    PS. Am Dachs ist an der Gaseinspeisung eine Chromschraube, darunter eine lange Messing7Regelschraube- gekontert mit Mutter. Da hat mein Installateur die Generatorleistung dran hochgeschraubt)


    Vielen Dank +Gruß
    Hans-Gerd

  • Der Gasverbrauch hängt ursächlich vom Brennwert des Gases ab. Wenn schlechtes Gas geliefert wird, dann braucht der Dachs um die eingestellte Leistung zu erzielen eben mehr Gas. Verstellen würde ich da nix, schon gar nicht während der Garantie, die Leistung beim Gasdachs sollte auf 12,5Kwth und 5,5Kwel stehen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hans-Gerd ich will doch nicht hoffen, das Du dran schrauben willst ?!?!


    Ich rate Dir dringend - Finger weg.


    Ersten änderst Du damit weder die Leistung noch den Verbrauch und zweitens glaube mir bitte, hast Du nix dran zu suchen.

  • Danke für Euere Hilfe,


    PS. Ich schraube nicht am Gas - so mutig bin ich nun doch nicht.


    Ich habe was vom Heizungswasserfilter im Forum gelesen. Ist der Pflicht beim Dachs? Ich habe jedenfalls keinen eingebaut, dann müßte ich diesen noch nachrüsten-falls erforderlich. Wurde mir allerdings nicht angeboten.


    Vielen Dank+Gruß
    Hans-Gerd