Dachs: Vorlauftemperatur / Heizkurvenverschiebung

  • Hallo Gemeinde,
    ich hoffe ihr könnt mir bei der Einstellung meines Daches weiter helfen.
    Seit nunmehr 3 Wochen wohne ich in meinem neuen Haus mit Fußbodenheizung in dem der Dachs fröhlich vor sich in werkelt.
    Ich habe allerdings folgendes Problem.
    Trotz dass ich die Raumtemeraturregler im Bad auf 24 Grad eingestellt habe wird dieser Wert nicht erreicht (liegt nur bei rd. 20 Grad).
    Die Heizkurve habe ich schon mehrfach verstellt. Jetzt sind folgende Werte eingestellt( Menüpunkt 5/6/4) bei -10 Grad : 50 Grad und (5/6/3) bei +15 Grad: 27 Grad. Weiter habe ich die Heizkurve insgesamt auf 3 Grad Verschiebung (5/07) eingestellt.
    Ich scheue mich den Wert für - 10 Grad höher zu stellen, da in er Betreibsanleitung ja ein Grundeinstellung bei der Heizkurvenbegrenzung von 40 Grad angegeben ist.


    Könnt Ihr mir Tipps geben, was ich ggf verstellen soll ?

  • Hallo bergmato,


    die Frage ist, ob das an der Einstellung der Heizkurve liegt, wenn die anderen Räume "normal warm" sind?
    Ich würde erstmal den Installateur, der die Fußbodenheizung verlegt hat, um Rat bitten. Oft ist es ja so, dass es im Bad z.B. einen zusätzlichen Heizkörper gibt, weil die Badezimmer - Fläche zu klein ist um genügent Heizleistung im Fußboden unter zu bringen.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo AxelF,
    na normal warm ist so eine Sache, die Raumtemperaturregler habe eigentlich immer ein kleines Zeichen, was anzeigt, dass der eingestellt Sollwert noch nicht erreicht ist. Allerdings ist es in meinem Haus das Problem, dass ich im EG so gut wie keine Türen habe. Küche, Essen, Kaminzimmer, Wohnzimmer und Arbeitszimmer sind alle offen zugänglich.


    Die Schlafzimmer (werden ja nicht so geheizt) und die Bäder sind die einzig die Türen haben.


    Ich glaube ich werde mal die Verschiebung Tagverstellung der Heizkurve (5/07) ausprobieren. In der Betriebsanleitung steht ja, dass man damit die Raumtemperatur erhöhen kann.


    Vielleicht hilft das weiter.


    Der Installateur war schon da, der sagte (wir haben es gemeinsam gemacht) es müssen die Vorlaufwerte der Heizung geändert werden. Einen zusätlichen Heizkörper habe ich in jedem Bad aber so richtig "heiß" wird der nicht.

  • Hallo Bergmato,


    eine Verschiebung der Heizkurve nach oben wird zunächst eine Verbesserung an den Heizkörpern bringen. Bei der Fußbodenheizung bedenke bitte, dass Auswirkungen einer Temperaturänderung am Mischer sich je nach Aufbau des Fußbodens bis zu 6 Stunden verzögert zeigen. Das heißt = um 8 Uhr morgens warme Räume, dann um 2 Uhr auf Tagwerte gehen oder um 18 Uhr reduzieren, wenn um 22Uhr Nachtabsenkung wirken soll.


    Gruß Dietrich

  • Hallo Dietrich,
    danke für den Hinweis. ich werde es auch einmal mit der Veränderung der Zeiteinstellung für die Nachabsenkung versuchen.
    Jetzt habe ich in der Regel 5:00 bis 22:00 eingestellt.


    Allerdings müsste es bei dieser Einstellung ja spätesten am Nachmittag im Bad kuschlig warm (24 Grad Sollwert) sein, was es allerdings nicht ist.


    Das eine Fußbodenheizung sehr verzögert, reagiert hat mir der Herr von Senertec bei der Dachseinweisung auch gesagt. Mich wurnder nur das er dann für die Nachabsenkung den Zeitraum 22:00 bis 6:00 Uhr gewählt hatte.

  • Also bei meiner Fußbodenheizung im Badezimmer habe ich einen eigenen Mischer der unabhängig vom Heizkreismischer arbeitet.
    Der musste sein damit die höhere Vorlauftemp für die Heizkörper nicht in den Fußboden gehen, 40 grad am Fuß ist unangenehm.
    Ich habe mal irgendwo von einer Maximaltemperatur von 28 Grad für Fußbodenheizungen gelesen.
    Also evtl. musst du diesen Mischer höher einstellen, dann sollte auch der Boden Wärmer werden.
    Wenn deine Heizkörper wärmer werden sollen auch den Heizkreismischer nachstellen.


    Ach und hast du deinen hydraulischen Abgleich gemacht?
    Kann auch ein riesen Problem sein wenn einige Heizkörper im Haus nicht richtig warm werden.

  • Hallo Bergmato,


    ich kenne die Ansteuerung der Fußbodenheizung nicht. Kann jeder Raum einzeln geregelt werden ? Normalerweise wird die Grundlast mit der Fußbodenheizung und die Spitzenlast mit den konventionellen Heizkörpern (sehr schnelle Änderungsreaktion) eingestellt. Das trifft insbesondere für die Bäder zu. Wenn die Grundtemperatur der Fußbodenheizung für die großflächigen Räume ausreichend hoch eingestellt ist, reicht dies nicht für Bäder, spart aber Energie (und verbessert den Wirkungsgrad des Kondensers wegen niedrigerer Rücklauftemperatur).


    Merke: Du brauchst zwei Heizperioden, um das System auf deine Bedürfnisse einzustellen - und das bitte immer in kleinen Schritten tun, sonst wirst du immer wieder überrascht, was das System alles macht, was du nicht willst.


    Weitere Fragen? Immer her damit.


    Gruß Dietrich