Kesselleistung Dachs?

  • Hallo BHKW Freunde.


    Hab seit kurzem die Rechnung von den Stadtwerken für den verbrauchten Gas in 2007 erhalten. Da unser Dachs- Einbauer scheinbar vergessen hat den Stadtwerken mitzuteilen, dass wir neuerdings ein BHKW haben, berechnen die uns weiterhin 21 kW Kesselleistung. Dieser Wert stammt von unserer alten Heizung. Kann mir jemand sagen welche wirkliche Kesselleistung der Dachs hat?
    Es gibt drei Werte, die ich gefunden habe.


    thermische Leistung 12,5 kW
    elektrische Leistung 5,5 kW
    Leistungsaufnahme 20,5 kW


    Welche von diesen Werten benötigen die Stadtwerke um die richtige Kesselleistung zu bekommen? Danach wird ja der Grundpreis errechnet.


    Danke schon mal für die Antworten (y)


    PS: hab über die Suchfunktion leider nichts dazu gefunden. Sollte es Thema dazu schon geben, dann sorry im Vorfeld ;)

  • Hallo,


    hoffe es kann noch jemand anders bestätigen...


    Meiner Meinung nach 20,5 KW
    den er bezieht ja 20,5 KW aus dem Gasnetz und macht halt 12,5kw thermisch und 5,5 kw elektrisch draus.
    Interessiert die aber nicht, denn die wolln ja wissen, was Du an Gas bei denen beziehst...ergo 20,5 kw (Anschlussleistung)

  • Hallo,


    Zitat

    Meiner Meinung nach 20,5 KW


    Denke ich auch, denn dies ist ja irgentwie die "Feuerungsleistung"


    @ Fire, schade das es hier nicht so Smilies gibt, die mit dem Kopf nicken, bzw Schütteln (y) (siehe z.b Verkehrsportal)


    Gruß Dachsgärtner

  • Danke für die Antworten. Eigentlich habe ich mir das auch schon so gedacht.
    Ich wunderte mich nur, dass unser Installateur mir keine genaue Auskunft geben konnte. Die haben auch keine Info an die Stadtwerke zukommen lassen, dass wir jetzt ein BHKW haben. Der Schornsteinfeger guckte nur ziemlich @:pille, als er den DACHS sah )))), und ist dann sofort wieder abgerückt.


    Mal sehen was jetzt geschieht.


    Aber euch DANKE (y) noch mal!

  • Zitat

    Original von andy.gt
    Die haben auch keine Info an die Stadtwerke zukommen lassen, dass wir jetzt ein BHKW haben.


    öhm,
    habt ihr Euch dann selber darum gekümmert?
    Ich mein, das EVU will doch bestimmt schon wissen, dass ihr nun auch erzeuger seid und ggf. ENS sehn, dass ihr auch abschalten könnt
    ...weiterhin, ist Meldung doch bestimmt auch wegen der Einspeisevergütung nicht uninteressant

  • Ich glaube das dürfen wir nicht verwechseln. Natürlich haben wir
    E.ON informiert. Die Stadtwerke sind aber nur für die Gaslieferung zuständig und haben direkt nichts mit der Einspeisung zu tun. Alle anderen Meldungen wurden ja automatisch vorgenommen. Nur die Stadtwerke wurden nicht informiert. Hab mit denen auch telefoniert. Auskunft original:
    Zur Meldung ist der Installateur zuständig. Die wussten aber scheinbar nichts von Ihrer Pflicht, obwohl lt. eigener Aussage schon über 20 Dachse verbaut! ;)


    Ich bin erst durch die Kesselleistung aus der aktuellen Rechnung darauf gekommen. Alle Anmeldungen wurden automatisch von unserem Installateur vorgenommen. Angebotener Service ;)

  • @andy.gt


    wenn ihr vorher schon eine Kesselleistung von 21 kW hattet brauchte der Instalateur doch auch gar keine Meldung an die Stadtwerke machen, da die sich ja gar nicht verändert hat.