Elektrische Anbindung eines KW Energie BHKW

  • hallo Leute und BHKW Betreiber..


    ich habe heute so viel Input gehabt das mir ganz übel ist...
    aber eine Frage hab ich noch : Wie habt Ihr Euer BHKW an Euere elektrische Anlage angebunden ? Ich meine gehen da 3 Kabel vom BHKW zum Schaltschrank und auf eine Sammelschiene und das wars ?
    Kann man sich das so einfach vorstellen oder ist das schon etwas komplizierter..
    Hat jemand von Euch auch die Möglichkeit bei Netzausfall vom EVU das BHKW weiter zu betreiben, also im Notstrombetrieb mein ich ?


    Grüße

  • Hallo Kayt


    Das ist mal eine einfache Frage.Das läst sich folgender Masen lösen.Du hast bereits einen Elektrozähler vom EVU , der zählt den bezogenen Strom,direkt dahinter installiert man einen neuen Zähler der zählt den Strom den du an das EVU liefertst.dann kannst du dein BHKW einfach in deiner Hausinstallation anschließen,vorraus gesetzt du hast dort dir entsprechenden Querschnitte.
    Wenn das nicht ganz verständlich ist schick mir deine Faxnummer per PN und dann faxe ich dir das Anschlußschema.


    Las dir nicht einen andere Anschluß Variante vom EVU einreden, sonst liefertst du den kompletten Strom den du produzierts ins Netz,und mußt ihn dann teuer wieder kaufen und die witschaftlichkeit fällt bedeutend schlechter aus.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • hi gb 1530


    ich hatte dir am telfon heute schon gesagt das der elektriker hier war ..mit dem hab ich dann gesprochen und dem war das nicht so ganz klar wie das laufen soll ..wahrscheinlich kommt bei noch dazu das ich einen Wandlerzähler eingebaut habe. Evtl. hat das ja auch jemand von Euch ??



    Grüße

  • Hallo KayT


    Das ist vom Zählertyp ganz unabhängig ob Meßwandler oder nicht.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • hallo firestarter .. na ja was soll ich dazu sagen es war mal so das eine gemacht wurde ist aber im moment nicht der fall .. aber..
    es kann sein das es wieder kommt .. und ich ein anlage einbauen muss der blindleistung entgegenzuwirken..


    grüße

  • Hallo KayT,


    bist du sicher, dass du einen Zähler hast, der die Blindleistung misst, oder einen
    Lastgangzähler, der über jedes 15-min-Intervall die durchschnittlich genutzte Leistung speichert (1/4-h-Leistungsmessung) ?


    In Sachen BHKW und Stromzähler habe ich mich aus Unwissentheit auf den Stromzähler des Netzbetreibers eingelassen, den Fehler würde ich nicht nochmal machen!
    Da gibt´s hier im Forum einen guten Thread zum Thema, find ihn aber gerade nicht ;(


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Schon wieder ich :D


    Also wenn du nen "Wandlerzähler" hast ist alles kein Problem.
    Denn es ist kein "Wandlerzähler" sondern ein normaler Zähler in einem Wandlerschrank. Das heist Du kannst diesen Zähler Problemlos gegen einen Zweirichtungszähler austauschen lassen.
    Bei der angestrebten BHKW Leistung von 10-15KW elt. sind auch die Querschnitte in Ordnung. Soweit der BHKW Hersteller nen ordentlichen Cos-Phi bescheinigt brauchst Du auch nix kompensieren.


    MfG


    PS bei einer Syncron Maschine ist der Cos-Phi sowieso =1

  • Hallo an Alle


    Da er ja nun ein BHKW betreiben will, wird sein Stromverbrauch deutlich unter
    100.000 Kwh sinken und somit interressiert das EVU auch die Blindleistung in keinesterweise,ich habe da Erfahrung da kann ich schon mal Entwarnung geben.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo GB1530,


    Zitat

    ich habe da Erfahrung da kann ich schon mal Entwarnung geben.


    ich dachte Du hätest, aufgrund des schlechten Blind/Wirkleistungsverhältnisses eine Kompensationsanlage verbaut! ?(


    Gruß Dachsgärtner

  • hi alle


    also ich habe eine blindleistungs was auch immer anlage drinn die ist aber nicht angeschlossen weil die blinde leistung im moment nicht gemessen wird.
    es war aber mal so das diese gemessen worden ist.
    auch habe ich einen zähler mit messwandler fühlern an der anlage ich muss also meine kwh die ich ablese am zähler mit 50 multiplizieren um auf die tatsächlich verbrauchten kwh zu kommen. ich hoffe mal ich hab das so einigermasen richtig erklärt.
    hatte heute auch schon mit der lastgangmessung die begegnung der 3. art.
    war gar nicht viel an küche etwas aber was so richtig reinhaut war die sauna daran hatte ich bis heute auch noch nicht so richtig gedacht .. denn die läuft ja auch im winter öfters im sommer sehr selten.. aber wenn das ding läuft und noch küche ist, sind sehr schnell 30 kw erreicht und da war noch nicht mal die wäscherei besetzt.


    grüße

  • Hallo Dachsgärtner


    Ich habe alles fein und brav messen lassen.Dann habe ich mir einen Kostenvoranschlag machen lassen.dann habe meinen Netzingeneur gebeten ob er sich die Daten sich an sieht und er auch eine Genehmigungsmöglichkeit sieht und seit dem herscht das schwiegen im Walde.Warum Geld ausgeben wenn man es nicht muß.Meine Jahres Stromverbrauch liegt bei ca.30.000Kwh.
    Somit falle ich aus der Blindleistungsberechnungraus.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

    Einmal editiert, zuletzt von GB1530 ()

  • Also Nö!


    Bitte nicht Äpfel und Birnen vermischen.


    Die Blindleistung wird unter bestimmten Umständen vom EVU gemessen, was gemessen wird mußt Du dann auch zahlen in Cent pro KVA oder prozentual deiner Wirkleistung.
    Wenn Du eine Kompensationsanlage hast mußt du nur Wirkleistung bezahlen weil ja keine Blindleistung mehr da ist - ist ja kompensiert(ausgeglichen).


    Die Sauna wird wohl eher "rein Ohmsche Last" sein, also nur Wirkleistung ziehen.
    Ist ja im Prinzip für dein BHKW auch alles Wurscht. An deiner Verbrauchsanlage ändert sich ja nichts - es kommt eben nur noch eine Erzeugeranlage parallel dazu.


    Mfg

  • Hallo kayT


    Ich würde gerne mal bei durch den Laden gehen und mal sehen was du mit der ganzen Energie machst.


    Mal eben was ganz anderes hat dien Kesell einen Betriebstunden Zähler?


    Mit diesen Parameter habe ich meine Anlage ausgelegt.Lies ihn einfach täglich ab und ermittel die Tageslaufzeiten.


    Ich habe meinen Haustechniker ein Glühlampen Verbot erteilt der darf nur noch Sparlampen einbauen.


    Wenn du dir irgend ein neues Küchengerät kaufts was mit Wärme arbeitet, denk einfach daran Strom verheizt man nicht das ist gegenüber Gas viermal so teuer. Das gilt auch für die Wäscherei.


    Möchtest du noch einen 14Kg Gaswäschetrockner haben ich habe noch einen überzähligen rum stehen.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo GB1530,


    Zitat

    Warum Geld ausgeben wenn man es nicht muß.Meine Jahres Stromverbrauch liegt bei ca.30.000Kwh.


    Super! (y)


    Ich glaube dann ist das Ganze brimmborium mit Lastprofil,- und Vierquadrandenzähler laut Bundesnetzagentur auch garnicht mehr zuläsig! :D


    So kann sich ein BHKW zusätzlich auszahlen, zumindest im Gwerbebetrieb!


    (man darf natürlich nicht verschweigen, das ein BHKW mit einer Asynchronmaschine (ist die Regel) nur Wirkleistung erzeugt, und nochmal zusätzlich Blindleistung benötigt), Wenn schon so eine Blindleistungsmessung vorhanden ist, dann sollte mann schauen, das mann sie loswird!


    Zitat

    Aus einem anderen Thread: so nu nochmal ich bin gerade mit dem elektriker fertig geworden der macht jetzt über 14 tage eine lastgangmessung verbrauch strom also .. mal sehen was da so ankommt..


    Ich denke das ist eine sehr vernünftige Vorgehensweise. Denn wenn ein kleines BHKW schon einmal die doch sicher immer horhandene Grundlast "abfährt" dann ist schon viel gewonnen.


    Augen auf vor allem beim Zählereinbau:
    Wie Axel auch schon angedeutet hat, gibt es "Erbsenzähler" dort wird jede Phase für sich gezählt. Wenn das BHKW läuft, und auf alle Phasen verteilt sagen wir mal 5 KW einspeist, und sich nun mal zufällig 4 Gäste nur auf einer Phase mit 5KW die Haare fönen, dann sollte sowohl Einspeise, als auch Verbrauchszähler stehen bleiben...
    Bei meinem Wunderwerk der Meßtechnik würde dann so abgerechnet:
    Auf der Fönphase muß ich so 3,6 KW dazukaufen (Teuer) und auf den anderen 2 Phasen verkaufe ich dann 2x 1,4 KW (Billig)! :P


    Gruß Dachsgärtner