Kennt die Marke "GreenTherm" jemand?

  • Hallo KayT,


    Zitat

    liest sich alles sehr gut...


    Schraubst Du gern?


    Weil alle 500 Bth Wartung!


    Bei meinen Laufzeiten im Winter 1 mal im Monat :P


    Ansonsten, zumindest mal in freier "Wildbahn" anschauen und hören, und mal mit einem Betreiber sprechen, und keine Vorkasse leisten!
    Weil es hat da schon einige gegeben, die dann in die Röhre geschaut haben. (Da war bei einer anderen Firma, diese kenne ich meine ich von E-bay, stimmt´s?)


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Kay,


    klar liest sich vieles am Anfang gut ))))
    Nicht am falschen Ende sparen, schau auch mal wo der Nächste Service Betrieb bei dir in der Nähe ist. Wie viele Anlagen gibt es bereits, sind die Kunden zufrieden, etc.


    Grüße Helmut @:-

  • Hallu Kay,


    es ist bestimmt nicht Unser Ziel hier eine Firma, die ein neues Podukt anbietet mies zumachen.


    Ich selbst habe mich vor zwei Jahren auch mit dieser Frage rumgequält, und bin zu dem Schluß gekommen, das manches, was auf den ersten Blick nach einer Preisgünstigen Alternative aussieht, dieses bei genauem hinsehen/durchrechnen nicht ist.


    Folgende Fragen sind auch wichtig:


    Wird die ENS vom EVU annerkannt?
    Gibt es ein Gutachten zu Wirkungsgrad, oder muß ich alles erst mal aufwendig nachweisen?
    Brauche ich evt. noch recht kostspielige geeichte Wärme/Brennstoffzähler?
    Wie ist die warscheinlichkeit rsatzt. in 5 - 10 Jahren zu kriegen?


    Gruß DAchsgärtner

  • hallo dachsgärtner..
    ja das stimmt schon ..wusste gar nicht das so ein BHKW vom EVU anerkannt sein muss .. aber ja warum nicht, deutsch eben..


    aber eigentlich ist es doch auch noch ein anderes problem..man will was neues machen anders als fast ! alle anderen ihre heizung gebaut haben und wird nur belächelt.. nach dem moto so ein spinner ..der nu wieder..sowas stinkt mich an .. es gibt leider sehr wenige von betreibern und leuten die sich damit beschäftigen ..und die die es machen geben es erst bei nachfrage zu damit sie nicht ausgelacht werden.
    also mir geht es im moment leider so.

  • Von der Hardware scheint das ja altbekannte Ware zu sein.
    Wird so von vielen verbaut.
    Motor sollte auch noch längere Zeit zu beziehen sein.


    Aber wie Dachsgärtner schon schrieb, wichtig sind die Zulassungsbedingungen.
    Sicher kann man das alles selbst machen, aber dann kann man auch einen Baussatz ala Dageo bauen.
    Er verwendet den gleichen Motorhersteller, der Rest der Hasrdware ist ja meistens überall zu bekommen.
    Auf der elktrischen Seite sieht es da ganz anders aus, sobald du and Netz willst musst du deren Vorgaben einhalten.
    Und wenn du Steuern wiederhaben willst, geht es nicht ohne geeichte Nachweise, von In- und Output.


    Warum sollte der Hersteller der ja neu am Markt ist nicht gute Maschinen zusammen bauen, aber erst durch Erfahrung werden die Komponenten immer besser im Zusammenspiel.
    Sieh dir GB1530 an, der hat sein BHKW eigentlich völlig umgebaut, so das es für Ihn jetzt gut läuft.
    Er ist aber auch ein Schmiermaxe....


    Bernd