Lautstärke / Geräuschpegel

  • Hallo ...


    bin schon einige Zeit am lesen in diesem Super Forum.. Ich trage mich mit dem Gedanken mir auch ein BHKW zuzulegen ( Erdgas) . Nach meiner letzten Energieabrechnung sowieso.Ich betreibe ein kleines Hotel mit 16 Zimmern und einem Restaurant von ca. 120 Plätzen . Habe ca. 45 000 kwh el Verbrauch im Jahr und einen Verbrauch von 145 000 kwh th Gas.( inkl. Gasthofküche, 2 Gasherde ). Da es hier doch einige Mitglieder im Forum gibt die auch Hotels oder Pensionen haben wollte ich Nachfragen nach den Erfahrungen mit dem Geräuschpegel die ein BHKW verursacht. Sind diese sehr hoch ..kann man das BHKW in den Keller einbauen ohne die Ruhe der Gäste zu stören ? Zw. Keller und den Zimmern ist noch des EG mit Gastsätte , gibt es Vibrationen die sich übertragen könnten..


    Freue mich auf Euere Antworten.
    Viele Grüße Kay

  • Bei mir ist es kein Hotel sondern ein Wohnheim, aber sonst gleiche Konstellation: BHKW im Keller, Gastrofläche im EG ab 01. OG Wohnheimbewohner. Bisher habe ich im 1. OG an keiner Stelle des Hauses auch nur einen Mucks vom BHKW gehört.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Bruno 44 ..danke dir für die antwort.
    Ich bin mir im Moment noch gar nicht sicher welches BHKW ich nehmen muss und so weiter habe jetzt schon bei einigen Herstellern angefragt.. werde mal sehen was dabei so rüber kommt.
    Habe heute mein erstes BHKW in Live gesehen war aber auf Heizöl Basis
    von der Firma EAW . Ich habe nur etwas Angst vor den Arbeitsgeräuschen des BHKW . Ist das im Gasbetrieb leiser wie mit Öl..


    Danke

  • Hi KayT,


    erstmal herzlich willkommen :]


    Ich kann nur für den Dachs sprechen und da ist zwischen Gas und Heizöl-Dachs nur ein minimaler Unterschied (Öl-Dachs ist etwas lauter) wirklich kaum hörbar. Wenn der Dachs richtig angeschlossen wird (Abgas, Heizwasserleitungen usw.) brauchst du dir keine Gedanken machen das deine Gäste nicht schlafen können.


    Gruß
    Tom

  • Hallo Kayt


    Ich bin ein Berufskollege von dir.
    Ergas Motore laufen wesentlich leiser als Diesel Motore.Ich betreibe mein BHKW
    (Bertha) mit geöffneter Schallschutzhaube man kann daneben stehen und sich unterhalten.Natürlich gibt es Fälle wo es zu Geräusch Wahrnehmung kommt,das ist aber in den Griff zu bekommen.Das BHKW bitte nicht zu grpß aus wählen sonst ist es mit der wirtschaftlichkeit nicht so gut.Viele Verkäufer auf provision Basis neigen dazu.Wenn ich dir einen Tipp gegeben darf und du nicht gerade der Schrauber vor dem Herrn bist würde ich mich in den Falle für ein Produkt von EC Power interresieren.Das moduliert sogar und mir liegen auch Erfahrungsberichte von anderen Hoteliers vor.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Zitat

    Original von GB1530
    Ich betreibe mein BHKW
    (Bertha) mit geöffneter Schallschutzhaube man kann daneben stehen und sich unterhalten.


    Wenn der Dachs offen ist, kann man sich nicht mehr unterhalten, aber die Schallhaube ist dafür sehr effektiv.
    Ich hatte auch das Vergnügen, Ecopower und Whispergen mir anzuhören. Die Rangliste der Lautstärke sieht folgendermaßen aus: Whispergen so leise, dass ich den auch in der Wohnung in einer Abstellkammer betreiben würde. Ecopower liegt in der Lautstärke zwischen Whispergen und Dachs.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • danke Leute soviel Input... macht Spass hier...
    ich habe mir mal das EC Power angesehen .. also die Daten ..ich denke ist fast zu klein ( muss noch geklärt werden ) mit 13 kw el , die 29 kw th sind recht gut, so über den daumen für die normal last denke ich.spitzenlast ist der aktuelle kessel noch da mit 41 kw
    aber wie gesagt bin absolut Neuling was die BHKWs angeht ..gibts denn irgenwo so eine Art Preisrichtlinie bei Neuanschaffung mit der ich rechnen muss?


    Danke

  • Hi KayT,


    der bisherige Kessel mit 41KW hat voraussichtlich ausgereicht. Grob über den Daumen sollte da ein BHKW mit 10-15KWth reichen. Lass Dich nicht beirren von der kleinen Leistungszahl, die Teile sollen 24h laufen und machen bei 15KW im Monat 11.000KWh Wärme!


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo Kayt


    Mach nicht den Fehler und geh von der Spitzenlast aus.Die Grundlast ist viel interessanter, weil sie immer da ist . Wenn du dafür kurz fristig nach Norddeutschland reisen willst kann ich dir das anhannd meiner Zahlen mal zeigen.Mein Objekt hat 4400m² und ich habe nur 15Kw elektr.Mach einfach einen Termin mit mir und ich klär dich auf.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • @ gb1530 das hört sich ja richtig gut an .. mal Infos aus erster Hand zu bekommen.. ich werde mich melden wenn ich soweit bin...
    darf ich fragen was dein BHKW gekostet hat ..oder fragt man da nicht ?
    sorry wenn das falsch war.. habe heute einen preis gehört von einem kleineren
    BHKW das waren 24 t euro nur das BHKW ohne einbau von EAW mit Heizöl


    Danke

  • Hallo Kayt


    Mit dem Preis liegst du nicht verkehrt das geht auch noch teurer

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • na eigentlich hatte ich mit mehr gerechnet.. so bis 35 t oder 40 t euro
    aber wenn es bei 25 bleibt wäre auch ganz super. mein heizungsinstl.
    kennt sich leider absolut nicht mit BHKW aus ..aber dafür hat er wirklich alle anderen möglichkeiten des heizens auf seinem Grunstück aufgebaut..
    Ich danke Euch erstmal für die Antworten. Ich werde natürl. weiter fleissig lesen und fragen wenn ich nicht weiter komme.
    Zuerst muss ich mal die Berechnungen abwarten und eine elektr. Leistungsmessung machen lassen. (y)

  • Zitat

    Original von KayT


    Zuerst muss ich mal die Berechnungen abwarten und eine elektr. Leistungsmessung machen lassen. (y)


    Wenn Du die Gelegenheit hast, den Warmwasserverbrauch zu erfassen, würde auch da der Tägliche Verbrauch interessieren.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • gute Idee,
    eigentlich sollte das mit einer normalen wasseruhr ( zähler) laufen
    aber warmwasser brauch ich immer : zimmer, küche , wäscherei, WC`s

  • bei mir ist im Zulauf zur WW-Bereitung eine Kaltwasseruhr drin. Damit ist die Eichfrist 6 Jahre, wäre die Uhr auf der WW-Seite wäre sie 5 Jahre.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.